Sie sind nicht angemeldet.

redpluriel

Anfänger

  • »redpluriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Juli 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Juli 2017, 20:58

Suche Tips zur Langzeitmiete (4.000 km p.M.),anstatt Privat PKW

Hallo @ll,

erstmal ein HALLO in die Runde, und ich hoffe das mein Beitrag im richtigen Unterforum ist. Ansonsten bitte ich darum meinen Beitrag zu verschieben.

Daten:

aktuell ( und auch noch die nächsten Monate ) fahre ich beruflich rund 4.000 km im Monat zur Arbeitsstätte.
Firmenwagen nicht vorhanden. Aus diesem Grund privat PKW.

Kosten privat PKW ( Peugeot 508 Diesel ),rund 200 Euro (ohne Diesel, und ohne Rücklage für neuen PKW !).
In den Kosten sind Inspektion, Reifen, Bremsen, Versicherung,Steuer enthalten (mal grob gerechnet).

Nehme ich nun noch z.B. 300 Euro Rücklage im Monat, um mir nach z.B. 5 Jahren (Privat PKW hätte dann Laufleistung von rund 270.000 km) einen anderen rund 18.000 Euro Wagen mit wenig KM zu kaufen, bin ich bei rund 500 Euro monatlichen Kosten (OHNE Diesel).

Nun meine Frage an die Experten hier: rechnet sich ein Mietwagen / Langzeitmiete? Ich habe Angebote gefunden für um die / unter 500 Euro im Monat ( okay, Kleinwagen, aber das wäre mir fast egal).

Ich habe gesehen, das ich oft bei Monatsmieten nicht mit den KM klar komme, Abhilfe ( meiner Meinung nach ) schafft es wenn ich einen PKW immer für 2 Wochen miete. Ist minderwertig teurer, aber dafür sind in 2 Woche Miete teils mehr wie 2.000 km frei.

Kurzum: wenn ich Rücklage, Kosten (Infektion,Bremsen,Versicherung,Steuer usw. ) rechne, komme ich auf rund 500 Euro im Monat.

Wäre es da nicht lohnenswerter, einen Mietwagen zu nehmen um z.B. mit den laufenden Kosten "nichts am Hut" haben zu müssen?

Habe ich einen Denkfehler?

Ein Zweitwagen ist vorhanden, so könnte man ja z.B. einen Mietwagen in den rund 6 Wochen Urlaub im Jahr abgeben = nochmals weniger Kosten ?!?

Bei mir vor Ort ist Europcar, avis, Sixt vorhanden,in näherer Umgebung (25 km) ist HERTZ vorhanden. Ist aber vielleicht suboptimal wenn man alle 2 Wochen den Wagen wechseln würde....

DANKE für Eure Einschätzung.

VG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

mezzo (18.07.2017)

scdhn

I think i spider

Beiträge: 7 053

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6718

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Juli 2017, 21:00

Bahncard 100?

Joe

Schüler

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 26. März 2015

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Juli 2017, 21:04

Wenn es nur Polo oder Golf sein soll, komme ich deutlich günstiger mtl. weg und das ganze noch mit mehr als 5.000 km pro Monat

redpluriel

Anfänger

  • »redpluriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Juli 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Juli 2017, 21:12

Hallo,

ich hoffe ich interpretiere Deine Antwort richtig....:

leider geht keine Bahnverbindung, für die 90 km pro Weg braucht die Bahn gut 2 Stunden, plus 20 min. Fussweg vom Bahnhof zur Arbeitsstätte....Wie gesagt, PRO Weg.
Bahncard 100?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

l2312vie (18.07.2017)

redpluriel

Anfänger

  • »redpluriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Juli 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Juli 2017, 21:18

Hallo,

dann nehmen wir das Beispiel GOLF ( Diesel / Benziner ?).

Geht es auch bitte ein wenig deutlicher? Ich meine, die Antwort bringt mich leider nicht weiter.
Vielleicht noch ein klitzekleines bißchen mehr input?

Wie ich schon geschrieben habe, Europcar,avis,Sixt,Hertz habe ich verglichen.
Aber vielleicht kennt Ihr ja andere Möglichkeiten / Vermieter / Tips.... Ich bin absolut Anfänger in diesem Thema, ausser vielleicht mal ab und an einen Mietwagen für ein Wochenende mieten.... :)
Wenn es nur Polo oder Golf sein soll, komme ich deutlich günstiger mtl. weg und das ganze noch mit mehr als 5.000 km pro Monat

Canaan

Fortgeschrittener

Beiträge: 127

Registrierungsdatum: 5. September 2010

Danksagungen: 281

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Juli 2017, 21:42

Schon mal Gedanken über Leasing gemacht? Einen neuen Golf Diesel Comfortline mit 45.000km p.a. gibt es dort für 325€ pro Monat. Mit 175€ für Wartung, Versicherung und Steuer sollte man da eigentlich weit kommen. Vorteil, man spart sich das ständige Auto tauschen und hat nur einmal den Stress mit der Rückgabe und dem checken von Schäden. Man bindet sich halt länger. Bin mir sicher, dass es mit anderen Fahrzeugen auch günstiger geht.

Ray-KA

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 31. März 2017

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Juli 2017, 22:50

Hi!

Schon mal bei Sixt unlimited geschaut. Geht aber nur für Firmenkunden.

Brumm

Schüler

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Juli 2017, 23:00

Ich denke auch das Leasing für dich die beste Lösung ist, bei der Laufleistung würde ich aber noch ein Wartungspaket nehmen. Mit 500 Euro kommst du da sicher hin wenn du kein besonderes Auto möchtest. Am besten mal bei Sixt-leasing und sparneuwagen schauen.

Sixt Unlimited geht erst ab 900 Euro los.

Kami

Fortgeschrittener

Beiträge: 176

Registrierungsdatum: 31. Januar 2009

Wohnort: HAM

Beruf: Student

Danksagungen: 187

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Juli 2017, 23:06

Hast du ~200km täglichen Arbeitsweg oder bist du Wochenendpendler?
Edit: Antwort überlesen...

Mietwagen lohnt mAn nicht, wenn du nicht Preisfehler am laufenden Band findest.
Leasing bindest du dich 2-3 Jahre, nur um ne gute Rate zu kriegen.

Würde wenn Größe/Motor egal, in Richtung Kompakt/Diesel schauen und den 508 ggf. als Zweitwagen nutzen.
Hatte selbst mal für ein Jahr nen Opel Corsa D 1.3cdti bei ähnlichen Anforderungen, Tempomat, Klima, Rest war mir egal. Verbrauch <4l.
Auf Langstrecke ist der Mietwagen ein Muss.
Kosten von 10-15ct/km bei Fahrzeugen mit BLP über 50T EUR sind nicht einfach nur gut - sie machen Spaß.

redpluriel

Anfänger

  • »redpluriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Juli 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 18. Juli 2017, 04:59

Sixt Leasing max. 25.000 km im Jahr?

Hallo,

ich finde leider bei Sixt-Leasing leider nur Angebote mit max. 25.000 km im Jahr.
Da komme ich ja nicht ansatzweise mit hin.

UPDATE: habe bei Sixt-VARIO Finanzierung geschaut. Bei Sixt-Leasing gehen die KM bis 45.000 km pro Jahr, ist dennoch eine knappe Kiste.
Auf 48.000 km - 50.000 km komme ich wohl, und die Mehrkilometer schlagen ja wohl finanziell voll rein.
Ich denke auch das Leasing für dich die beste Lösung ist, bei der Laufleistung würde ich aber noch ein Wartungspaket nehmen. Mit 500 Euro kommst du da sicher hin wenn du kein besonderes Auto möchtest. Am besten mal bei Sixt-leasing und sparneuwagen schauen.

Sixt Unlimited geht erst ab 900 Euro los.

Beiträge: 2 097

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2414

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Juli 2017, 06:37

Dann musst du eben 2 Wägen leasen. 25k +25k = 50k
Auf der Suche nach des Dudens :|

Brumm

Schüler

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 20. April 2016

Danksagungen: 184

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Juli 2017, 07:11

Also ich kann bis zu 60.000 km pro Jahr auswählen, Laufzeit 24 oder 36 Monate, Fahrzeug VW Golf.

redpluriel

Anfänger

  • »redpluriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Juli 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Juli 2017, 07:29

Stimmt, ich bin nicht auf die Idee gekommen unter 48 Monate Laufzeit zu suchen.Sorry
Also ich kann bis zu 60.000 km pro Jahr auswählen, Laufzeit 24 oder 36 Monate, Fahrzeug VW Golf.

etth

Profi

Beiträge: 1 447

Registrierungsdatum: 19. Juli 2013

Wohnort: München

Danksagungen: 1722

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Juli 2017, 09:19

Die Mehrkilometer kosten doch meistens eh viel weniger als mieten. Beispielsweise bei 3.9 ct/km und 30.000km extra im Jahr gerade einmal 98 Euro im Monat.
:!:

redpluriel

Anfänger

  • »redpluriel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 17. Juli 2017

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. Juli 2017, 09:33

kannst Du das ein wenig genauer (für mich als Laien) ausführen?

Speziell: .....kosten doch meistens eh viel weniger als mieten...


DANKE




Die Mehrkilometer kosten doch meistens eh viel weniger als mieten. Beispielsweise bei 3.9 ct/km und 30.000km extra im Jahr gerade einmal 98 Euro im Monat.

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.