Sie sind nicht angemeldet.

BorisV6

Schüler

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 21. November 2015

Wohnort: Auf'm Dorf bei Kiel

Beruf: Automobilkaufmann

Danksagungen: 68

  • Nachricht senden

8 971

Dienstag, 1. März 2016, 14:23

Nur weil du dein Geld im wahrsten Sinne des Wortes sinnlos verbrennen kannst oder willst, muss das noch lange nicht für alle gelten.
Ich hatte schon vermutet, dass einige mich falsch verstehen. Natürlich habe ich kein Geld zu verschenken, denn auch meine Mittel sind begrenzt. Nur würde ich es nicht als "sinnlos verbrennen" bezeichnen wenn ich unterwegs von A nach Ab Spaß mit meinem Auto habe, egal ob privates Auto oder Mietwagen. Und Spaß haben bedeutet für mich nicht heizen sondern einfach cruisen und fahren. Ob da hinterm Komma 0,5 Liter mehr oder weniger stehen spielt nicht so die Rolle. Autofahren kostet halt Geld. Sprit, Wartung, Versicherung, Steuern. Ich wundere mich immer, dass Leute an der Tankstelle meckern, weil der Sprit 2 Cent teurer ist als am Vortag, dann aber wird an der gleichen Tanke noch ein 6-Pack Bier, Cola und Schokolade für teuer Geld gekauft, obwohl ein Aldi/Lidl nebenan ist. Das nur mal als Beispiel....
Ich bin auch kein Heizer, die Zeiten sind vorbei. Am liebsten blubbere ich mit meinem Ami mit 90 über die Landstraße und auf der Autobahn mit dem Alltagswagen oder mit Mietwagen muss man sich auch nicht hetzen 8) Nur mal zur Info, nicht damit hier ein falscher Eindruck entsteht....
Aber das Thema Spritpreis und -verbrauch sind hierzulande nun mal ein sensibles Thema für viele...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dauerpendler (01.03.2016)

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 31. August 2015

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8 972

Mittwoch, 2. März 2016, 09:34

Mein 330d hat sich über das letzte Wochenende auf 943 km laut Bordcomputer 7,3l/100km mit 90% Autobahn (Limit +10, sonst ~160 - 180) ,5% Stadt und 5% Landstraße gegönnt.
Für die Leistung überzeugt mich der Verbrauch auf jeden Fall! :)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Zwangs-Pendler (02.03.2016), Pieeet (07.03.2016)

FlorianGee

Schüler

Beiträge: 33

Registrierungsdatum: 9. Februar 2016

Wohnort: Hamburg

: 8680

: 9.32

: 45

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

8 973

Mittwoch, 2. März 2016, 15:30

BMW 530d Touring direkt vom Band, nach 1000km:
90% BAB (wenn frei dann bis zum Limit der 240er Winterreifen), sonst +20
10% Stadt
112kmh Durchnittstempo
=11,2l Verbrauch

Völlig ok für den Panzer und die abgeforderte Leistung
'02 Pontiac Trans Am WS6 Collectors Edition

Ewok1608

Fortgeschrittener

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2015

: 32874

: 7.13

: 176

Danksagungen: 400

  • Nachricht senden

8 974

Mittwoch, 2. März 2016, 16:07


90% BAB (wenn frei dann bis zum Limit der 240er Winterreifen), sonst +20


Das wiederum ist so eine Sache, die ich nicht verstehe. Ist jetzt auch nicht direkt gegen FlorianGee, ich habe das schon bei verschiedensten Leuten gelesen...
Warum schreiben die Leute hier offen, dass sie gegen die Regeln des Straßenverkehrs verstoßen, indem sie bewusst das Tempolimit ignorieren?! Ich will weder auf überkorrekt, noch auf Gutmensch machen noch irgendwem vorschreiben, wie er sich zu verhalten hat. Soll ruhig jeder machen was er will, er muss ja für sich selbst entscheiden, ob die etwaigen Konsequenzen die Sache wert sind.
Nur warum muss man sein Fehlverhalten hier (fast schon stolz?) posten? Was will man damit bezwecken? Ist man dann cool? Ein Rebell? Ein knallharter Badass? Ja, natürlich missachtet jeder mal bewusst oder unbewusst das Tempolimit, wir sind alle nur Menschen. Aber vor allem in Hinblick auf die Verbrauchsdiskussion hat das ja nicht mal die geringste Bewandtnis. Ob ich in einer 100er oder 130er Zone Tempo 120 fahre, interessiert den Verbrauch herzlich wenig :61:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

JoshiDino (07.03.2016)

sebi

Schüler

Beiträge: 67

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

8 975

Mittwoch, 2. März 2016, 16:17

Er sagt doch nur, dass er sich abzüglich Toleranz ans Limit gehalten hat :113:

Zwangs-Pendler

Psychedelischer Ausdruckstänzer

Beiträge: 17 121

: 326489

: 6.58

: 1261

Danksagungen: 12375

  • Nachricht senden

8 976

Mittwoch, 2. März 2016, 16:23

Ob ich in einer 100er oder 130er Zone Tempo 120 fahre, interessiert den Verbrauch herzlich wenig :61:


Verstehe ich nicht. 130 +20 = 150. Und bei den von mir gefahrenen Autos der letzten 6 Jahre hat das einen erheblichen Unterschied im Verbrauch ausgemacht, ob 130 oder 150 gefahren wird. Insofern ist die Angabe schon hilfreich.
Kosten seit 2009: 18,1 Cent/km

20d is ok!

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

sebi (02.03.2016), FlorianGee (02.03.2016), Howert (02.03.2016), Radio/Active (02.03.2016), B0ko (02.03.2016), ElBarto (02.03.2016), Viennaandy (02.03.2016), CanyonCarver (02.03.2016), CruiseControl (08.05.2016)

Ewok1608

Fortgeschrittener

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2015

: 32874

: 7.13

: 176

Danksagungen: 400

  • Nachricht senden

8 977

Mittwoch, 2. März 2016, 16:53

Er sagt doch nur, dass er sich abzüglich Toleranz ans Limit gehalten hat :113:


20 km/h Toleranz? Die hätten mir in der Vergangenheit Geld gespart :118:

Ob ich in einer 100er oder 130er Zone Tempo 120 fahre, interessiert den Verbrauch herzlich wenig :61:


Verstehe ich nicht. 130 +20 = 150. Und bei den von mir gefahrenen Autos der letzten 6 Jahre hat das einen erheblichen Unterschied im Verbrauch ausgemacht, ob 130 oder 150 gefahren wird. Insofern ist die Angabe schon hilfreich.


Ich meinte eher, ob ich mich nun an die Regeln halte und in einer 130er Zone 120 fahre oder ob ich die Regeln ignoriere und in einer 100er Zone 120 fahre ist für den Verbrauch unerheblich

EUROwoman.

Mietwagen-Gott

Beiträge: 39 667

Danksagungen: 35392

  • Nachricht senden

8 978

Mittwoch, 2. März 2016, 16:54

eben, sonst kann man ja mit dem Verbrauchswert an sich nichts anfangen.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Juuch

Fortgeschrittener

Beiträge: 135

Registrierungsdatum: 2. Juli 2013

: 21606

: 6.66

: 86

Danksagungen: 214

  • Nachricht senden

8 979

Mittwoch, 2. März 2016, 17:47

Ich hab mich eher gefragt wieso man einen "noch nicht"-eingefahrenen 5er, da "frisch vom Band", schon mit 240 Sachen durch die Gegend jagen muss?! Ich weiss, Mieter hat keine Verpflichtung einzufahren bla bla... Trotzdem kann man es auch echt übertreiben... :wacko:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Thomas2011 (02.03.2016), Bilidix (02.03.2016), Viennaandy (02.03.2016), MisterBat (05.03.2016), Disorder (08.03.2016)

Beiträge: 656

Danksagungen: 1359

  • Nachricht senden

8 980

Samstag, 5. März 2016, 15:34

Audi A6 3.0 Quattro 272 PS 852 Kilometer - 8,9 Liter im Schnitt

Wo ging 200-240 km/h, aber auch kleine Passagen mit 120-140 wg Limit.
Für dieses Auto, mit 4 Personen besetzt, permanenter Allradantrieb echt ein passabler Wert, noch dazu bei diesen Spritpreisen.
Mein Beitrag zur Verbrauchsdiskussion: ich hatte im Januar mal nen GTD, der hat das selbe geschluckt. Grausam.
Fahrprofil war aber das selbe. :120:


Audi RS7 Performance: nach 1 Woche und ca 1350km stehen 18,57 Liter/100km Super Plus im BC. Kommt von den Tankquittungen ziemlich hin ;(
Wären ohne COD und langsameren Passagen sicher noch mehr.... :210:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

VR38DETT (05.03.2016)

cruz-r

Ja, wir sind alle Individuen.

Beiträge: 377

Registrierungsdatum: 1. April 2015

Wohnort: Dortmund

Beruf: Irgendwas mit IT

Danksagungen: 733

  • Nachricht senden

8 981

Sonntag, 6. März 2016, 04:18

Mercedes B180:
- 609km (10% Stadt, 90% Autobahn bei 180-200 wo erlaubt und möglich)
- 8,7l/100km laut Anzeige, 9,0l/100km laut Tanken (also liegt die Anzeige 0,3l daneben, es fehlten 2 Liter oder die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen)

Angesichts des kleinen Turbo-Benziners, des Gewichts und der Bauform hatte ich bei Beschleunigung und Verbrauch (für das angegebene Fahrprofil) schlimmeres erwartet.

Insgesamt war ich bei mehreren Punkten anschließend doch positiv überrascht, nur mit dem "drangeklatschten" Tablet-Bildschirm und der darauf angezeigten - teilweise eher kindlich anmutenden - Grafik konnte ich mich nicht wirklich anfreunden.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (06.03.2016), Howert (06.03.2016), Niko (06.03.2016)

Dauerpendler

Pendelt vor sich hin

Beiträge: 4 841

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Wohnort: Stuttgart

: 74328

: 7.07

: 421

Danksagungen: 5703

  • Nachricht senden

8 982

Sonntag, 6. März 2016, 22:13

Übers Wochende gabs statt dem geplanten CCMR von Europcar ein kleines Upgrade auf FDAR in Form des Audi A4 2.0 TDI AUT.

Gefahrene Strecke: 360 km
davon ca. 60 km Autobahn, der Rest Landstraße und Stadt- bzw. Dorfverkehr :)

Auf der Autobahn wurde er für ein kurzes Stück über 200 km/h bewegt, der Rest mit gemütlichen 120-130 km/h.

Der Boardcomputer zeigt 5,5 l an, auf den gleichen Wert komme ich rechnerisch ebenfalls.
»Dauerpendler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Verbrauch.jpg
Hat nun auch ein schwarzes Kärtchen - Privilege Elite VIP. Das Ende der Welt kann jetzt kommen :106:

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sundose (06.03.2016), M4st3r-R3f (07.03.2016)

platzhirsch

Schüler

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 3. Januar 2015

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

8 983

Sonntag, 6. März 2016, 22:25

Heute mit einem relativ neuen BMW 320d Touring 300 km Autobahn gefahren. Da ich genügend Zeit hatte, habe ich den Tempomat auf 120 km/h eingestellt und im Wesentlichen über die Strecke gehalten. Ergebnis: 5,0 Liter Verbrauch (errechnet) Find ich wirklich beeindruckend bei der gar nicht so schlechten Leistung. Viele Grüße an alle

Beiträge: 707

Registrierungsdatum: 28. September 2009

Danksagungen: 1470

  • Nachricht senden

8 984

Montag, 7. März 2016, 10:09

Audi Q7 3.0 TDI quattro (272 PS)

687 Kilometer gefahren, wovon 1/3 in der Stadt und der Rest auf Autobahnen und Landstraßen absolviert wurde. Auf der Autobahn mit 50% schneller Fahrt bis 210 und 50% recht konstanter Tempomatnutzung bei 130 km/h. Für das Streckenprofil, die Größe und das Gewicht des Autos finde ich den Verbrauch von 8,6 Litern pro 100 Kilometer fast schon sehr gut.



Wenn ich dazu als Vergleich den Verbrauch des "Öko"-SUV GLE500e heranziehe komme ich bei 272 Diesel-PS zu 333 Benziner-PS auf eine Differenz von über fünf Litern. Dabei fehlten im Mercedes sogar die längeren Vollgaspassagen auf der Autobahn.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sundose (07.03.2016), mTor (07.03.2016), Pieeet (08.03.2016)

JPB

Fortgeschrittener

Beiträge: 198

Registrierungsdatum: 11. Juni 2014

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

8 985

Montag, 7. März 2016, 10:34

Diesel und Benziner im Verbrauch zu vergleichen ist aber auch ein bisschen wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen, vor allem wenn der Benziner noch mehr NENNLeistung hat.
Klar macht man den Vergleich an der Tankstelle, weil man es dort im Portemonaie auch merkt. Technisch ist der Vergleich aber einfach aufgrund der Regelungsmechanismen "unfair".

Die 8,6 Liter klingen aber in jedem Fall "angemessen" für so ein Schiff, solange die 2/3tel auf BAB und Landstraße nicht zu 90% auf der Landstraße waren. Die Durchschnittsgeschwindigkeit lässt allerdings Stadtverkehr mit viel Stop&Go vermuten.

Zurzeit sind neben Ihnen 10 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 9 Besucher

Nocturn

Legende: Administratoren, Moderatoren, Super Moderatoren

Ähnliche Themen

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.