Sie sind nicht angemeldet.

Mietwagen-Talk.de

Offizieller User

  • »Mietwagen-Talk.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 016

Registrierungsdatum: 26. Januar 2010

Wohnort: Berlin

Danksagungen: 7528

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Juli 2012, 10:32

Mietwagen: Forschungsprojekt soll Schadensbeurteilung automatisieren

Neue Technik gegen Unfallflucht
Big Brother für Beulen

Ein System zur Erkennung von Beulen und Kratzern im Lack soll unfallflüchtigen Fahrern das Leben in Zukunft deutlich schwerer machen. Bei Mietwagen könnten sowohl Vermieter als auch Kunden profitieren.

Forscher der Universität Bremen haben eine Technik entwickelt, die Blechschäden am Fahrzeug erkennen und viele Parameter abspeichern kann, die im direkten Bezug zum Schaden stehen. Die Blessuren werden zudem in ihrer Schwere kategorisiert und automatisch an eine Zentrale weitergeleitet. Das „konfigurierbare elektronische Schadenidentifikationssystem“ (KESS) geht damit über die Möglichkeiten eines normalen Unfalldatenspeichers (UDS) hinaus und könnte in der Mietwagen-Branche groß Karriere machen.

[...]

Der Carsharing-Anbieter Cambio wird während der nächsten zwei Jahre einen Feldversuch durchführen und einige Fahrzeuge mit dem System ausstatten.

[...]

Der ganze Artikel bei Focus Online
Mietwagen-Talk.de
Einfach mehr erfahren...

Die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

peak///M (19.07.2012), karlchen (22.07.2012)

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.