Sie sind nicht angemeldet.

106

Montag, 14. Juli 2008, 22:13

Schon merkwürdig das ganze....

[font=&quot]@ aappel

Mal ne dumme Frage. Wobei ich mich das auch bei andere Beiträgen frage.
Wie fährt man einfach mal kurz übers WE 2000 KM ??? Das es geht bezweifle ich nicht.
Doch von Berlin nach Stuttgart sind es 650Km. Hin und zurück also 1300. Oder die wenigsten wohnen in Rostock und haben ihre Freundin in Freiburg (ca.1000km) und fahren da
runter um dann ein paar Stunden da zu sein und dann wieder hoch zu fahren, oder???
Was machen die Leute die den ganzen Tag im Auto sitzen 2000Km fahren dabei noch einiges an Sprit verblasen und am Ende des WE ca. 500€ los sind???
Taxifahrer kann ich mir da kaum vorstellen... :) **gg**

Vielleicht gibt es ja eine plausible Antwort... ;)

[/font]
Hmmm ... also ich stelle mir vor, ich buche FDAR wie immer, mit Wunsch Diesel, weil ich vorhabe, übers WE gut 2000 km zu fahren. Und dann kommt so'n freundlicher Sixt-RA und gibt mir so nen schicken weißen S8 ... dann müsste ich wohl spontan meine Wochenendpläne ändern, da ich ansonsten wohl bettelarm von meiner Tour zurückkomme ... mag ja nett sein, wenn man vorhat, weniger zu fahren ... ansonsten bei den Spritpreisen jedoch der blanke Horror ...

JohnDoe

...fährt ohne Windschott...

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 27. Januar 2008

Wohnort: Detmold

Danksagungen: 3859

  • Nachricht senden

107

Montag, 14. Juli 2008, 22:38

RE: Schon merkwürdig das ganze....


Mal ne dumme Frage. Wobei ich mich das auch bei andere Beiträgen frage.
Wie fährt man einfach mal kurz übers WE 2000 KM ???


Ach, daß ist garnicht so schwer... :D Ich habe jetzt am ersten Augustwochenende das gleiche vor mit einem CPMR'ler. Freitag 12:00 wird der Wagen abgeholt, dann am Freitag noch ein bißchen durchs Ruhrgebiet "gecruist", (ca. 250 bis 300 km) um zu schauen was so möglich ist in Anbetracht von besonders geringem Spritverbrauch.
Dann am Samstag von Essen aus mit einer Freundin für eine Tag nach Brüssel, dort die wichtigen Sachen anschauen (Königspalast, Grand Place, Triumphbogen/Jubelpark) und auf dem Rückweg noch einen kleinen Schlenker durch die Ardnennen. (Hin und zurück ca. 700 km)
Und am Sonntag nochmal für einen Tag nach München, daß neue BMW Museum anschauen und wieder zurück (min. 1300 km)

Naja, und schon sind wir ohne Probleme bei 2000 und mehr Kilometern, aber ich muß sagen, daß mir das Autofahren an sich einfach soviel Spaß macht, daß ich damit auch garkeine Probleme habe... ;)

aappel

MWT-Rechtsabteilung

Beiträge: 1 662

Registrierungsdatum: 7. April 2008

Wohnort: Potsdam

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

108

Montag, 14. Juli 2008, 23:52

RE: Schon merkwürdig das ganze....

[font='&quot']@ aappel

Mal ne dumme Frage. Wobei ich mich das auch bei andere Beiträgen frage.
Wie fährt man einfach mal kurz übers WE 2000 KM ??? Das es geht bezweifle ich nicht.
Doch von Berlin nach Stuttgart sind es 650Km. Hin und zurück also 1300. Oder die wenigsten wohnen in Rostock und haben ihre Freundin in Freiburg (ca.1000km) und fahren da
runter um dann ein paar Stunden da zu sein und dann wieder hoch zu fahren, oder???
Was machen die Leute die den ganzen Tag im Auto sitzen 2000Km fahren dabei noch einiges an Sprit verblasen und am Ende des WE ca. 500€ los sind???
Taxifahrer kann ich mir da kaum vorstellen... :) **gg**

Vielleicht gibt es ja eine plausible Antwort... ;)

[/font]

Hmmm ... also ich stelle mir vor, ich buche FDAR wie immer, mit Wunsch Diesel, weil ich vorhabe, übers WE gut 2000 km zu fahren. Und dann kommt so'n freundlicher Sixt-RA und gibt mir so nen schicken weißen S8 ... dann müsste ich wohl spontan meine Wochenendpläne ändern, da ich ansonsten wohl bettelarm von meiner Tour zurückkomme ... mag ja nett sein, wenn man vorhat, weniger zu fahren ... ansonsten bei den Spritpreisen jedoch der blanke Horror ...
Nun ja ... ich wohne in Potsdam, wobei meine restliche Familie in Süddeutschland beheimatet ist. Ich hab das beispielsweise einmal gemacht, dass ich am Freitag den Mietwagen geholt habe, damit meine Schwester in Tübingen besucht habe und wir von Samstag auf Sonntag nach Zürich gefahren sind, wiederum zu Freunden. Ja, und wenn man dort dann noch irgendwas anschaut und am Sonntagabend das ganze wieder zurück fährt, da kommt was an Kilometern zusammen ...

Ich mach derartige "Gewalttouren" nicht wirklich oft, da es außer der Kosten auch echt anstrengend ist, aber schön wars ... :-)

Gruß,
jetzt aus Wien,

Andre
Paul
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de
Hunderte Erfahrungsberichte vom exklusiven Specialcar bis zum günstigen Urlaubsflitzer!

Marvin_0

Topview Einparker

Beiträge: 11 508

Danksagungen: 1418

  • Nachricht senden

109

Dienstag, 15. Juli 2008, 04:59

Bei meinen Anmietungen komme ich im Schnitt auf 2500km pro Anmietung (jeweils do-mo). Der Grund: (Klingt jetzt vielleicht bissl blöd.. ) Ich Pendel von Wohnort 1 zu 2. Das muss ich nunmal tun. Distanz 250 km je Strecke. von einem der beiden Punkte gehn die Reisen durch die Republik dann los. Treffen, Termine, Messen und son kram eben. Ich miete also entweder wenn ich viel fahren muss, und/oder lege noch ein paar Termine so, das es sich dann auch lohnt. Dazwischen noch so die normalen Geschichten (Mit freunden mal wohin fahren). Manchmal glaub ich eh mein km Zähler hat ein elektrisches Uhrwerk eingebaut.

Gruß Marvin
<-- hat'n Bandmaß wat acht Meter lang is

easygirl

Schüler

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 26. Juni 2008

  • Nachricht senden

110

Dienstag, 15. Juli 2008, 22:42

Zurück zum Thema - Erfahrungsbericht Sixt

Zurück zum Thema - Erfahrungsbericht Sixt

Sagt mal welche Erfahrungen habt ihr mit der Rückgabe an kleinen Stationen? Habe nach einem WE ein Auto 8.45 abgegeben, Fotos gemacht, von außen, Tachostand, Uhrzeit usw., nun Rechnung 10.20 und daher ein voller Tag dazu berechnet. Station hat nach ziemlich penetrantem Anruf gesagt, sie "...wollen eine E-Mail an die Zentrale schicken...", Anruf vom RA auf meinem AB, soweit alles geklärt, nichtmal sorry gesagt, Geld wird meiner MasterCard wieder gutgeschrieben. Wenn ich mir online die Rechnung anschaue, steht da noch der alte Betrag. Wie lange dauert sowas?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Muss ich mir jetzt jedes mal mit nem Vordruck bestätigen lassen mit Stempel, Uhrzeit, Name RA (leserlich), dass die Karre pünktlich wieder da stand? Ggf. auch Tachostand und Tank? Besser wärs scheinbar...

Rockerpost

Schüler

  • »Rockerpost« wurde gesperrt

Beiträge: 42

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

111

Dienstag, 15. Juli 2008, 23:26

Rückgabe Mietwagen

Ich weiß nur, das Sixt eine Stunde Toleranz gewährt und danach einen weiteren vollen Tag berechnet. Soweit die Theorie. Bei Fahrzeugrückgabe während der Öffnungszeiten solle eine Bestätigung kein Problem sein. Es gibt aber Stationen, die nehmen Fahrzeuge rund um die Uhr über den Briefkasten zurück. Habe ich auch schon gemacht und dann immer einen kleinen Zettel mit Einwurfzeit dran gehangen. Es gab da nie Probleme. Und wenn ich richtig informiert bin, gibt Sixt vor, dass jeder Schlüssel einen Transponter hat und die Einwurfzeit elektronisch erfasst wird. Ich habe da so meine Zweifel, da bei meinen Rechnungen auch nie die wirkliche tatsäche Einwurfzeit drauf stand
:203:

easygirl

Schüler

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 26. Juni 2008

  • Nachricht senden

112

Dienstag, 15. Juli 2008, 23:31

Die tatsächliche Abgabezeit aus dem Sixt System habe ich über einen befreundeten RA rausbekommen. Station normal offen, der Saubermachmann hat sogar nochma rumgeguckt ob alles i.O. ist. und dann 1,5h später eingebucht, das grenzt schon an Böswilligkeit muss ich sagen. Versehen sehen anders aus mit einer Station die 3 Autos auf dem Hof hat und auch sonst nicht mehr.

Sollte ich da über den Kundendienst nochmal nachfragen? Ein :110: wäre immerhin schon was gewesen...

Hauke

Läuft

Beiträge: 23 443

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 8201

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 16. Juli 2008, 10:07

Hab mal einen Smart bei Sixti abgegeben, direkt an den Saubermachmann.
Der hat alles in seinen PDA eingetragen, mir ein Blatt als Bestätigung gegeben und ich bin von dannen gegangen.

Als ich dann auf mein KK-Konto geguckt habe, sah ich, dass die einen Tag mehr abgebucht haben.
Laut Rechnung hätte ich den Wagen 7 Stunden zu spät abgegeben.
Hab auch angerufen und die einfach nur:"Wird geändert und Sie bekommen Ihr Geld zurück".
Paar Tage später war das Geld zwar da, aber keine Entschuldigung, noch ein Upgrade-Voucher oder sonstwas...

Andere Geschichte:
Gestern telefonisch den Studententarif gebucht, die Dame wollte mir die Reservierungsnummer geben, ich meinte, dass die ja eh ne Mail schicken und ich die deshalb nicht brauche.
Danach noch online was anderes gebucht-
Für die Onlinereservierung hab ich ne Mail bekommen, für die Telefonbuchung nicht.
Kommt da noch was, oder muss ich jetzt nochmal anrufen?
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

Christopher

Foren-Opa

Beiträge: 28 169

Danksagungen: 23825

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 16. Juli 2008, 10:27

RE: Rückgabe Mietwagen

Und wenn ich richtig informiert bin, gibt Sixt vor, dass jeder Schlüssel einen Transponter hat und die Einwurfzeit elektronisch erfasst wird.


Das darfst du auch anzweifeln.
Ich habe bisher jeden Sixt-Schlüsselanhänger auseinandergenommen.
Gefunden habe ich, außer dem Sixt-Zettelchen mit den Fahrzeugdetails, nichts.

Und wenn es sowas gäbe, müssten es alle Schlüssel/Fahrzeuge haben.
Denn es kann ja gut sein, dass ich mein Fahrzeug an einer Station mit angeblichem RFID-Tresor zurückgebe.

Bei mir steht übrigens auch immer ne andere Zeit drauf.
Lieber nicht moderieren als falsch.
MWT-Heritage

Hauke

Läuft

Beiträge: 23 443

Registrierungsdatum: 13. Juli 2008

Danksagungen: 8201

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 16. Juli 2008, 10:39

Die können doch einfach die Zeit vom Parkticket nehmen.
Jedenfalls, wenn man eins ziehen muss, um den Wagen abzugeben :P

Bei mir haben die Zeit immer gestimmt, also entweder haben die dann einen unsichtbaren RFID, die nehmen die Zeit vom Parkticket oder es gibt eine Kamera, bei der die gucken, wann man reingefahren ist :)

Jedenfalls klappt die Art von Abgabe bei mir immer. Hatte nur einmal das Problem, als der Wagen direkt von meinen Augen eingecheckt wurde
Cruiso
Team Moderation

Das Forum zum Thema Mietwagen und Autovermietung: www.mietwagen-talk.de

5 kW sind vollkommen ausreichend!

thomas_schultz

Fortgeschrittener

  • »thomas_schultz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223

Registrierungsdatum: 13. Februar 2008

Wohnort: Hamburg

Beruf: Jurist

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 16. Juli 2008, 10:55

Bei meiner letzten Miete habe ich das Auto abgegeben und dann von der Anmietstation einen Anruf bekommen wann ich denn mal das Auto abgeben will. Es sei schließlich ein teures Auto und ich könne es nicht einfach länger behalten etc.
Hat sich schnell aufgeklärt das die Abgabestation den Wagen nur nicht ins System eingetragen hat, die haben fast 24 Stunden dafür gebraucht.
Nennt sich das dann Faulheit?
Bei mir wurde allerdings nichts extra berechnet oder so.
Gruß

117

Mittwoch, 16. Juli 2008, 11:11

Habe mal auf Malle einen smart von Sixt geholt für eine Woche. Der Wagen war zwar nagelneu und hatte die größte Maschine (0,8 Liter Turbo :D) aber trotzdem ein grausiger Wagen - da kann ja Sixt aber noch nix für.

Leider war die Kiste von außen so VERSAUT dass ich nicht durch die Scheiben schauen konnte. Hab dann mit der Scheibenwaschanlage wenigstens die Frontscheibe sauber gemacht und an der nächsten Tanke die Außenspiegel und Seiten/Heckscheibe geputzt weil man schlicht und ergreifend NICHTS durch gesehen hat. Reklamieren wollte ich nicht, da an den Schaltern die Hölle los war und ich dem Platzwart mein Problem wahrscheinlich nicht hätte beibringen können (sprachlich gesehen). Hätte man aber natürlich bemängeln müssen, aber wenn der Urlaub anfängt auch gleich den Ärger anfangen?! Ne danke...

Aber an sich auch nur ne Kleinigkeit..

comby

Autofahrer

Beiträge: 2 780

Registrierungsdatum: 23. Januar 2008

Wohnort: München

Danksagungen: 735

  • Nachricht senden

118

Mittwoch, 16. Juli 2008, 11:59

Habe mal auf Malle einen smart von Sixt geholt für eine Woche. Der Wagen war zwar nagelneu und hatte die größte Maschine (0,8 Liter Turbo :D) aber trotzdem ein grausiger Wagen - da kann ja Sixt aber noch nix für


Klar können die was dafür - man zwingt Sixt ja nicht, einen solchen Wagen in die Flotte aufzunehmen, oder? 8|

frank_dc

Fortgeschrittener

Beiträge: 360

Registrierungsdatum: 20. Juni 2008

  • Nachricht senden

119

Mittwoch, 16. Juli 2008, 13:56

RE: RE: Rückgabe Mietwagen



Und wenn ich richtig informiert bin, gibt Sixt vor, dass jeder Schlüssel einen Transponter hat und die Einwurfzeit elektronisch erfasst wird.
Das darfst du auch anzweifeln.
Ich habe bisher jeden Sixt-Schlüsselanhänger auseinandergenommen.
Gefunden habe ich, außer dem Sixt-Zettelchen mit den Fahrzeugdetails, nichts.

Und wenn es sowas gäbe, müssten es alle Schlüssel/Fahrzeuge haben.
Denn es kann ja gut sein, dass ich mein Fahrzeug an einer Station mit angeblichem RFID-Tresor zurückgebe.

Bei mir steht übrigens auch immer ne andere Zeit drauf.
Bzgl. der Erfassung der Rückgabezeiten mittels RFID-Chip gab es mal ein Projekt an einigen Flughafenstationen (siehe http://www.bm-autoid.com/images/doku/B&M_Apl_Sixt.pdf). Ob das weiter ausgebaut wurde bzw. überhaupt noch existiert, ist mir leider nicht bekannt...

Christopher

Foren-Opa

Beiträge: 28 169

Danksagungen: 23825

  • Nachricht senden

120

Mittwoch, 16. Juli 2008, 14:28

Siehe auch meine Artikel hier im Forum!

Wie gesagt... ich habe noch keinen Schlüssel mit RFID-Technik gesehen.
Mal sehen, vielleicht kommt das ja bald.
Lieber nicht moderieren als falsch.
MWT-Heritage

Zurzeit sind neben Ihnen 6 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

6 Besucher

Copyright © 2007-2018 - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.