Opel Insignia Hatchback 2016 DI AUT | CICAR Gran Canaria

  • Vermieter: Cicar.com Lanzarote

    Station: Playa Del Inglés, Las Palmas de GC, Gran Canaria

    Zustellung: 03.11.2018 10:15

    Abholung: 10.11.2018 10:00

    Gebucht/Erhalten: Opel Insignia (GPS)

    Kilometer Übernahme: 30485

    Kilometer Abgabe: 31022

    Preis: 271,19 EUR

    Versicherung: VK obligatorisch mit 0SB

    Zustellung/Pick up Hotel: gratis


    Möchte zum Auto selbst nicht allzu viel Worte verlieren, da wir den Insignia alle zu genüge kennen. Allerdings sei gesagt, dass die Automatik das größte Manko an dem Auto war. 2 Jahre alt, erst 31.022 km runter und dermaßen durchgelutscht... Aber er fährt sich dennoch sehr agil, auch in den Bergen.


    Ausstattung grundsolide. PDC v/h, Tempomat, Navigation, BT Freisprechen, USB, Aux, Stoffsitze teilelektrisch


    Lenkrad ordentlich abgegriffen, ansonsten noch recht wenig Gebrauchsspuren im Innenraum. Dafür rundherum Blessuren. Der Sixt checker würde nach der Hälfte schon keine Lust mehr haben.


    Jedoch habe ich festgestellt, dass hier auf der Insel sowieso fast jeder mit abgewrackten Karren umherirrt. Busse, Taxen und Luxuskarossen a la Ferrari, Audi R8, Porsche 911 oder Lamborghini Aventador mal ausgenommen.


    Der Kontakt zu Cicar war sehr unproblematisch. Von der angekündigten Tankkaution wurde bei der Übergabe keine Notiz genommen. Auto kurz gezeigt, was man tanken soll, Mietvertrag ausgefüllt, gekennzeichnet wie voll der Wagen ist, Mietpreis geblockt und los ging die Fahrt.


    Bevor ich bei Sixt teils das doppelte zahle, würde ich jederzeit wieder cicar nehmen. Wer sich tatsächlich an den Kampfspuren stört, sollte zu Avis. Die Autos sind eigentlich fast die einzigen, die hier tadellos daherkamen.


    Und gemessen an den Strassen hier, würde ich hier grundsätzlich nichts größeres als eine Insignia Limo fahren. Den Stress mit Dickschiffen wie 7er, X5 will man sich im Urlaub hier wahrlich nicht geben.


    Noch kurz zur Navigation auf GC: Hier wird scheinbar ständig gebaut und erneuert. Die Opel Navi sind größtenteils sehr verwirrt. Wer kann, sollte sich mit Google Maps helfen. Zb wird man auf eine Autobahnzufahrt geleitet, die zugeschüttet ist und wenn man dann die richtige Route gefunden hat, sieht es im Opel so aus, als schwebt man durch die Luft, weil es den Abschnitt gar nicht gibt...


    Abschließend noch ein paar impressionen. GC200, GC503, GC203, GC800, GC60 kann ich empfehlen. Allerdings im dunklen mit Vorsicht zu genießen!