Audi TT Cabrio - und dann..?

  • Hallo liebes MWT,


    was gibt es besseres als in der Vorweihnachtszeit seine kostenlose Executive-Miete bei Europcar einzuspielen und den Juli 2015 zu planen. Wir nehmen an, ich fahre am Freitag morgen in München mit einem PTMR (also z.B. Audi TT Cabrio) los und komme dort Sonntag Abend wieder an. Wo würdet ihr überall entlang fahren, hin fahren und Fotos machen - was muss man(n) oben ohne erfahren!?



    To Do:


    • Sylvensteinspeicher, Lenggries
    • Wallbergstraße, Rottach-Egern
    • Winklmoos-Alm, Reit im Winkl




    Ich freue mich auf eure Tipps zu Stopps und Routenvorschlägen! ^^

  • Wenn du schon Wallbergstraße und Reit im Winkl auf dem Schirm hast lohnt sich am Weg dazwischen auch ein kurzer Abstecher hoch zum Spitzingsee. Für Whisky-Fans auch interessant: Slyrs-Destillerie!
    Über Bayrischzell dann rüber nach Reit im Winkl. Soweit so gut.



    Anschließend kann ich noch die Tour bis zur Dokumentationsanlage am Obersalzberg empfehlen, welche selbst auch sehr interessant ist. Dort ist man dann bereits auch direkt an der Roßfeld-Panorama-Straße. Und wenn es dich interessiert, ist es von dort auch nicht mehr allzu weit zum RedBull Hangar 7 in Salzburg.


    Hier die Strecke in google maps ;)

  • Da ich bei BMW on Demand meist Spaßmieten habe, kann ich zum Münchner Süden folgende Tipps abgeben:
    Alle Strecken sind sowohl fürs Auge, als auch ideal für den Fahrspaß!


    Süden und Südwestlich von München:
    - Kurvenreich und landschaftlich schön gelegen ist die Kesselbergstraße zwischen Kochel- und Walchensee. Ehemals eine Bergrennstrecke, im Sommer ein Highlight für Motorradfahrer


    - Einen Abstecher nach Österreich aus von Garmisch Partenkirchen durchs Namlostal über die Hantenjoch-Passstraße
    (Garmisch, Seefeld in Tirol, Zirler Berg, Imst, Nassereith, Bichlbach, Stanzach, Elmen, Pfafflar, Reutte die Region ...)


    - Jochpass: Oberjoch nach Bad Hindelang .... enger, extrem kurviger Abschnitt (ehemals Rennstrecke, 7km 105 kuven!)


    - Riedbergpassstraße (höchster berfahrbarer Bergpass Deutschlands) von Fischen über Balderschwang nach Hittsau und Oberstaufen


    - Schloss Neuschwanstein liegt auch in der Region


    Südöstlich von München
    - Das Sudelfeld + Tatzlwurm zwischen Schliersee und Oberaudorf macht fahrerisch auch Spaß und ist landschaftlich auch klasse.


    Und wie oben gesagt: Die Rossfeld Panoramastraße ist im Sommer bei perfektem Wetter ein Genuss fürs Auge



    Fast alle Punkte oben lassen sich von München aus zu einer Route kombinieren ..... werden geschätzt um die 800-1000km (Start und Endpunkt München), aber danach ist man Bedient und braucht keine Kurven mehr :117:


    Viel Spaß!
    :thumbup:

  • Danke dafür!




    Die Route sieht nach etwas brainstorming in etwa so aus, auf zwei Tage verteilt, Stopp irgendwo in der Mitte, aber wo?


    (Für Anregungen dazu bin ich nach wie vor natürlich offen!)




      MÜNCHEN =>
      Riedbergstraße
      Sonthofen => Oberjochpass => Grüntensee => Nesselwang
      Füssen & Forggensee
      Kesselbergstraße
      Sylvensteinspeicher, Lenggries
      Wallbergstraße, Rottach-Egern
      Spitzingsee => Bayrischzell
      Winklmoosalm, Reit im Winkl
      Berchtesgaden
      Roßfeld-Panorama-Straße
      Chiemsee
      Ammersee
      => MÜNCHEN

  • Wenns zeitlich passt am Achensee in Österreich, da ists vom Sylvensteinspeicher nicht weit hin. Und vom Achensee nach Bad Tölz gibts eine wahnsinnig schön zu fahrende Strecke (wenn sie frei ist), lohnt sich also doppelt. :thumbup:

    • MÜNCHEN
    • Ammersee (Ammersee-Hotel Herrsching)
    • Riedbergstraße
    • Sonthofen => Oberjochpass => Grüntensee => Nesselwang
    • Füssen & Forggensee (König-Ludwig-Hotel Füssen)
    • Kesselbergstraße
    • Sylvensteinspeicher, Lenggries
    • Tegernsee (Brauhaus Tegernsee)
    • Wallbergstraße, Rottach-Egern
    • Schliersee (Seehotel Schliersee / Arabella Alpenhotel Schliersee)
    • Spitzingsee => Bayrischzell
    • Sudelfeld
    • Winklmoosalm, Reit im Winkl
    • Berchtesgaden
    • Roßfeld-Panorama-Straße
    • Chiemsee


    :209: :202:


  • [*]Kesselbergstraße
    [*]Sylvensteinspeicher, Lenggries
    [*]Tegernsee (Brauhaus Tegernsee)
    [*]Wallbergstraße, Rottach-Egern
    [*]Schliersee (Seehotel Schliersee / Arabella Alpenhotel Schliersee)
    [*]Spitzingsee => Bayrischzell
    [*]Sudelfeld


    Hi Audi_Driver. Interessante Strecke, die du da geplant hast.


    Als Einheimischer in dieser Region, kann ich dir aber nur ans Herz legen: Fahre dort nicht am Wochenende. Vor allem nicht im August. Hier ist es ja werktags schon voll. Aber Wochenenden sind der Horror. Vor allem die Region Tegernsee würde ich als Autofahrer großräumig umfahren und meiden. Mit einem gemieteten Spaßauto verliert man hier nur kostbare Mietzeit. Vormittags stehen die Herrschaften aus München nach Tegernsee rein, am Nachmittag stehen sie raus.


    Beste Zeit für diese Tour: Kurz nach einem Sommergewitter, vorzugsweise Feitag, nach 17 Uhr :D Kann man nicht timen, ich weiß. Aber ich spreche nur aus Erfahrung. Das Problem an der Region ist, es gibt keine Umfahrungen. Stehst du im Stau, dann stehst du. Ohne wenn und aber. Da hilft es dann z.B. auch nichts über Bad Wiessee raus zu fahren. Keine Chance. Schliersee ist ebenso ein Nadelör.


    Eine persönliche Empfehlung wäre der Weg Richtung Kreuth und dann zum Sylvensteinspeicher abbiegen. Am Speicher selbst fährst du weiter Richtung Vorder- und Hinterriss. Hier geht es dann links weiter nach Österreich zu den Ahornböden. Ein sehr lohnenswertes Ausflugsziel, insbesondere im Frühherbst und zudem nicht so stark überlaufen. Beim Rückweg kannst du dann z.B. über die Mautstraße zurück zum Walchensee fahren - wer es fahrerisch drauf hat, auch eine Empfehlung für den Winter. Wird die Straße wegen dem Naturschutzgebiet nicht gesalzen - nur gut geräumt. Nach dem dritten starken Schneefall hat man hier eine super Piste zum querfahren.


    Über die Berge hinaus Richtung Österreich kann ich als Zwischenhalt den Achensee und Pertisau auf der anderen Seeseite empfehlen. Gibt ein paar nette Cafes direkt am See. Dann weiter hinein ins Zillertal, Mayrhofen und rauf Richtung Gerlos. Wenn es eine Strecke in der näheren Umgebung gibt, die sich lohnt, dann der Gerlospass nach Krimmel :118: Äußerst empfehlenswert zu der am Anfang genannten Tages und Saisonzeit ;) Danach kann man über den Pass Thurn über Kitzbühel (absolute Empfehlung und ein Muss http://www.gasthof-hagstein.at/) zurück nach Kufstein und Bayerischzell fahren. Die Passstrecke zwischen Kufstein und Bayerischzell ist ebenfalls sehr schön zu fahren.


    Ach und ein Tipp zum Bräustüberl: Tagesgerichte vor Kartengerichten. Insbesondere die Haxn hat stark nachgelassen. Beim Bier hat die Qualität ebenfalls gelitten, seit dem man meint, eine Großbrauerei zu sein. Alternative: Schneider Weiße, z.B. als Russn ;) Aber man muss leider sagen, dass das Bräustüberl als Ausflugsziel (gut, ich kenne es ja schon seit kleiner Bua und regelmäßig) sehr an Charme und Qualität verloren hat :thumbdown:


    Ein besonderer Hinweis für Ausflüge nach Österreich: Blitzer, Blitzer, Blitzer. Aber meist stationär, manchmal mit Laser und Gendarm. Würde mir die Strecke vorher mal auf der Blitzerkarte anschauen. Denn die Teile stehen da, wo man sie meist nicht vermutet und auch nicht sieht.


    Vielleicht hilft das eine oder andere ja für diese, oder eine nächste Tour ;)


    EDIT:


    Am Tegernsee kannst du mittlerweile auch wieder zum Gut Kaltenbrunn fahren. Ist an der Norseite und somit verkehrstechnisch besser zu erreichen. Minuspunkte sind: Wenig Parkplätze am Wochenende und teuer im Vergleich zum Bräustüberl. Es gibt Hacker und kein Tegernseer ;) Käfer halt... ABER: Die Sicht vom Biergarten. Unbezahlbar. Über den kompletten See.