E-Ruf im Zuge der RWE Roadshow bei Sixt zumieten.

  • Im Zuge der RWE-Roadshow hat Sixt das vermieten des Tesla und des E-Ruf übernommen. Die ersten Termin sind leider schon verstrichen, aber auf der IAA hat jeder die Chance noch einen zu fahren.


    Infos gibt hier : http://www.rwe-mobility.com/we…108/rwemobility/roadshow/


    Am Airport FFM stand ein E-Ruf und bin dann mal so frei und poste die Fotos hier.


    [gallery]7752[/gallery] [gallery]7753[/gallery] [gallery]7754[/gallery]
    [gallery]7755[/gallery] [gallery]7756[/gallery]

  • "Das Mieten" dürfte sich auch nur auf eine kleine Runde von 10 Min. oder so beschränken und nicht eine Wochenendtour darstellen.
    Außerdem geht es nicht um die Vermietung sondern um Präsentation der Technologie "Elektroauto"... daher ist auch RWE der Veranstalter.


    Sixt macht lediglich die Logistik für die Tesla und eRufs.

  • Das hört sich ja sehr interessant an. Leider sind die Termine in Berlin schon Geschichte :( . In Berlin sehe ich auch immer häufiger diese E-Mini rumkurven. Würde schon mal gern so ein Elektroauto fahren, da ich einige Vorbehalte gegenüber solchen Fahrzeugen habe (kein Motorsound :pinch: , geringe Reichweite?).

  • Den fehlenden Motorsound finde ich gerade attraktiv. Die Reichweite
    ist gerade auf der Autobahn natürlich praxisfremd, aber wenn man sieht,
    wieviele Leute die täglich 5km Einkaufen und Weg zur Arbeit mit dem
    Auto zurücklegen...

  • Den fehlenden Motorsound finde ich gerade attraktiv.


    Wie darf ich das verstehen?
    Ich habe die Tesla Roadster damals durch Berlin fahren sehen (wusste leider nix von der RWE Roadshow) und fand es ein echt befremdendes und enttäuschendes Gefühl, dass ein Sportwagen keinen Laut von sich gibt. Hab ihn im Rückspiegel gehabt und dachte nur "Schicker Sportwagen, machste mal Platz".


    Fenster runter... und.... NIX!
    Das Teil gibt keine Laut von sich.


    Und wenn ich mir dann vorstelle, dass es das gleiche verpackt in der Karosserie von einem Porsche gibt... nein danke.
    Also sicherlich ist es mal eine Erfahrung wert, aber ganz ohne Sound ist das mal gar nichts.

  • Zitat

    Wie darf ich das verstehen?


    Damit will ich begrüßen, dass nun auch sportliche Fahrleistungen ohne Lärmemissionen möglich sind,
    die für Mensch und Tier schädlich sind.
    Klar, ich mag auch gerne sportliche und sonore Motoren hören, aber eigentlich ist der Sound ja
    nur für die Insassen toll und Straßenanwohner und Fauna werden genervt.

  • Im Fernsehen kam mal ein Bericht über den E-Ruf. Das Ding klang beim Beschleunigen wie ein Flugzeug...hatte was :)

    Ich glaube, das ich sowas auf VOX mal gesehen hatte. In einem großen, komfartablen Auto kann ich mir ja noch einen Elektromotor vorstellen, aber sonst...so ganz ohne alles...Mmmhh...da fehlt irgendwie was!


  • Im Fernsehen kam mal ein Bericht über den E-Ruf. Das Ding klang beim Beschleunigen wie ein Flugzeug...hatte was :)


    Ist das der Bericht wo der Porschesammler mit dem E-Ruf fährt und die Frau ohne Plan den Smart mit Elektroantrieb? Den hab ich auch gesehen, die klingen beide wie Turbinengetrieben. Ähnliches kenn ich von meinem Modelauto mit Elektromotor.


    MfG Jan

  • Habe mal gehört, dass einige Elektronikhersteller so etwas wie einen "Verbrennungsmotorsoundgerät" entwickeln damit Elektrosportwagen klingen wie Verbrenner...Finde ein Porsche ohne Boxersound ist kein Porsche!

  • Nee der erst Recht nicht! Ein großer Teil der Faszination des Boxersounds rührt doch von der Mechanik. Das Rasseln und Fauchen wäre elektronisch sicher der gleiche Sound, aber das passt eben nicht zu einem Elektroauto - auch nicht wenns als Porsche verpackt ist!

  • Habe mal gehört, dass einige Elektronikhersteller so etwas wie einen "Verbrennungsmotorsoundgerät" entwickeln damit Elektrosportwagen klingen wie Verbrenner

    Es gibt ja schon Turboatrappen und die hören sich einfach nur zum :108: an. Neulich so einen Dacia mit einer Atrappe gesehen, besser gehört :thumbdown: . Dann doch lieber den puren Elektrosound.

  • Wahrscheinlich gehört der Elektrosound in 10 Jahren zumindest zum Stadtalltag und jeder hat sich dran gewöhnt. Aber ein Soundgenerator ist für mich nichts anderes als ein 4er Endrohr unter einem Golf III. Es soll etwas vortäuschen, was nicht existiert.


    Aber um zum Thema zurückzukommen: Mieten würd ich den RUF schon einmal, wenn sich die Möglichkeit ergibt!