BMW 535D GT | Sixt FFM Flughafen

  • Station: Hanau | FFM Flughafen
    gebuchte Klasse: LDAR
    erhaltene Klasse: erst PDAR (auf eigenen Wunsch) dann LDAR (nach Klima-Defekt bei der E-Klasse)
    Kilometerstand Anfang: E200: 17XXX | BMW: 16 :D
    Kilometerstand Ende: E200: 17XXX | BMW: 970
    gefahrene Kilometer: knapp 1.000
    Fahrprofil: 15% Stadt | 15% Landstraße (va. Schweiz) | 70% AB
    Bereifung: Winterräder 19-Zoll ( 8| )
    BLP: 84900 Euro
    Durchschnittsverbrauch: 9,7 Liter/100 km BC
    Mietdauer: Fr. 10:00 Uhr bis Di. 09.00 Uhr


    Sonderausstattung: Adaptive Drive, Fernlichtassistent, Klimaautomatik mit 4-Zonenregelung, Komfortsitze :love:, Navi Professional mit integrierter Handyvorbereitung Bluetooth, PDC inkl. Rückfahrkamera, Speed-Limit-Info, Soft-Close-Automatik für Türen, Xenonlicht für Abblend- und Fernlicht mit adaptivem Kurvenlicht, XXL-Glasdach, elektrisch


    Bilder:
    [Blockierte Grafik: http://img697.imageshack.us/img697/8808/bild002eb.th.jpg][Blockierte Grafik: http://img709.imageshack.us/img709/9959/bild008wd.th.jpg][Blockierte Grafik: http://img696.imageshack.us/img696/453/bild006ap.th.jpg][Blockierte Grafik: http://img696.imageshack.us/img696/4899/bild009mu.th.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img80.imageshack.us/img80/7459/bild005bv.th.jpg][Blockierte Grafik: http://img686.imageshack.us/img686/7347/bild007op.th.jpg]
    [Blockierte Grafik: http://img80.imageshack.us/img80/8707/bild003z.th.jpg]


    So ich habs nu doch geschafft was zu schreiben, heute kam nämlich die Rechnung als Erinnerung...
    Dritter Post, erster Bericht - hoffe es ist nicht zu langweilig. Und sorry für die extrem schlechten Bilder die sind mit der High-End iPhone-Kamera aus dem Handgelenk und während der Fahrt entstanden. Bilder vom GT gibts aber hier mehr als genug 8)


    Vorgeschichte:
    Nach langer Zeit mal wieder eine Sixt-Miete :)
    Ich kam gegen 10 Uhr in die kleine Hanauer Station. Mein Eintrag in das Bemerkungsfeld (gern auch Coupe/Cabrio falls LDAR N/V) wurde (warscheinlich unabsichtlich) berücksichtigt - mir wurde ein E200CGI Coupe angeboten. Auto und Motor kannte ich schon, also fragte ich nach Alternativen. LDAR war natürlich nichts da, aber eine E200CDI Limousine war noch vorhanden. Der RA wies mich darauf hin, dass es eine Klasse niedriger wäre als wie ich gebucht hätte, aber ich willigte ein da mir der Diesel aus Kostengründen doch lieber war.
    5 Minuten später fuhr ich mit dem Mercedes vom Platz zum letzten Job-Termin in Hanau. Eine weitere Stunde später war ich auf der Landstraße nach Hause unterwegs. Fenster hoch - Klima an... Schön wärs gewesen, die Lüftung rasselte und pfiff vor sich hin, von kalter Luft war aber keine Spur. Nach mehreren Versuchen inkl. Motor an und aus gab ich auf und rief die Hotline an. Ich wollte eigentlich zurück nach Hanau um vielleicht doch noch gegen das Coupe zu tauschen. Die nette Dame verstand das Problem, verwies mich aber an eine größere Station - FFM Flughafen, von dort sollte ich binnen der nächsten halben Stunde von jemandem zurück gerufen werden.
    Zu Hause angekommen waren meine Mitreisenden nicht wirklich begeistert - ich versichterte aber Sixt würde das Problem lösen. 2 Stunden später, wir hatten das Auto dann doch beladen - immer noch kein Anruf von Sixt. Ich rief nochmals die Hotline an, diesmal wollte sich die Dame am anderen Ende der Leitung sofort drum kümmern und ich hing in der Warteschleife, während sie versuchte am Flughafen jemanden ans Telefon zu bekommen. Nach 10 Minuten gab Sie auf und schickte mich mit "Fahren Sie einfach so hin, es sollte ein Fahrzeug da sein, eventuell halt eine Klasse tiefer" los.
    Am Flughafen angekommen wurden wir von den Checkern (ARWE) nicht wirklich freundlich begrüßt, der 'Chef' versuchte mir zu sagen, dass ich zu blöd sei die Klimaanlage zu bedienen, ich hab daraufhin die Lüftung voll aufgedreht und es klang gaaar nicht gut. Ich durfte das Auto abstellen bekam nen Tauschzettel und ging rüber zu den Countern. Dort (es war mittlerweile 14.00 Uhr) waren 3 Counter mit jeweils einem RA und einem Trainee besetzt (da fragt sichs doch warum da keiner ans Telefon geht?!) denn alle 3 waren frei.
    Ein Fahrzeugtausch war für die junge Trainee wohl neu und so dauerte es etwas länger. Die RA bot mir an, ein ein Fahrzeug auszusuchen und ich äußerte den Wunsch BMW mit Klima, was sie sofort verneinte mit "die sind alle um 12 rausgegangen aber wir suchen etwas vernünftiges für Sie". In LDAR war leider nichts mehr da und so wurde ein Upgrade auf XFAR (ML350CDI) veranlasst, was ich allerdings ablehnen musste da das Alter nicht passte (Mist). Es lief wohl auf einen Audi A6 'Multitronic' hinaus. Sie meinte dann aber "ich geh mal kurz nach hinten vielleicht ist noch was Neues reingekommen". Zurück kam Sie mit einem BMW Schlüssel in der Hand "Der wird Ihnen gefallen, denn den will momentan jeder fahren". Im Parkhaus stand dann ein neuer (16km!) 535D GT mit Winterreifen (??). Wir luden unser Gepäck um und es ging sofort auf die A5 in Richtung Schweiz.
    Ich durfte also einen Neuwagen einfahren, irgendwie eine schöne Entschädigung nach dem Klima-Fail in der fast neuen E-Klasse.
    Das Auto zum Preis einer kleinen Eigentumswohnung ist ne Wucht - in aller Hinsicht. Mein erstes mal GT und dann gleich mit dem größten Diesel :101:


    Bericht
    Mit knapp 2,13m der Breite (steht z.B. in der Bedienungsanleitung, die mit dem Idrive im Stand abrufbar ist - Super-Feature) ist das echt ein Schiff. In der 18km-Baustelle auf der A5 fühlte ich mich nicht ganz wohl, kommt aber daher, dass ich da anfangs schon ein Strafzettel riskiert hatte. Ich fuhr also rechts rüber und spielte mit dem Tempomaten und suchte nach Assistenzsystemen. LDAR-Typisch hatte der Tempomat die Bremsfunktion, ansonsten war aber bis auf den Tote-Winkel-Warner nichts weiteres an Board. Die Tempolimit-Anzeige hatte ich erst viel später gefunden (funktionierte in Deutschland echt sehr gut). Die Komfortsitze mit 1000 möglichen Einstellungen sind fantastisch, nach 10 Minuten hatte ich meine Position dann gefunden und abgespeichert :thumbsup:


    Die Entertaiment/Navi-Kombi mit dem riesigen Display (ich nenns einfach Idrive weiter) finde ich in der 'neuen' Version (kannte bis jetzt nur die Alte aus dem E60) schneller und besser. Von den Satellitenkarten hätte ich mehr erwartet, aber es sieht auch so gut aus. Es war kein TV-Modul vorhanden, wurde aber auch nicht wirklich vermisst. Leider wurde mein iPhone nicht als Medienspeicher erkannt (geht das überhaupt mittlerweile?). Bluetooth hingegen funktionierte mit iPhone 3G/4G tadelllos. Der Klang aus den Boxen war nix weltbewegendes, aber gut (war glaub auch 'nur' das Standartsystem). Internet war leider nicht freigeschaltet, soll ja aber auch nicht so das gelbe vom Ei sein - getestet hätte ich es trotzdem gerne...


    Die Klimaanlage in diesem Auto funktionierte nicht nur, man konnte gar 4 Zonen einzeln regulieren, bzw. die hinteren Beiden im Idrive sogar deaktivieren. Desweiteren war das Panoramadach vorhanden, Super groß und ne Fahne konnte man einen Tag später auch noch raushängen lassen :thumbup:


    Nach 200km mit viel Stau und zurückhaltender Fahrweise wurde die Autobahn leerer und ich wollte die 300 Pferde, die in 3 Litern Hubraum, 2 Turbos und vielem anderen High-Tech versteckt waren mal wecken und testen. Meiner Meinung nach ist das Schiff aber eher träge. Es schiebt zwar ordentlich (und drückt auch ganz schön wenn die Masse wieder gebremst werden muss), aber man fühlt doch deutlich das Gewicht (mit Personen und Gepäck hatten wir bestimmt etwa 2,5t). 220 fühlen sich viel langsamer an und im Comfort-Modus merkt man nicht mehr allzu viel von der Fahrbahn. Zeitweise kam es mir vor als würde er anfangen zu schwimmen. Ich wechselte bei schnellen Etappen lieber auf Normal oder Sport - das Fahrwerk wurde fühlbar härter und direkter, einfach sicherer. Alles in allem der optimale Cruiser, mit viel Power für Zwischensprints und hohem Komfort für schweizer Landstraßen :whistling:
    Selbst nach häufigem hochbeschleunigen war der Verbrauch am Ende super, mit meinem Privatwagen wäre ich bei gleicher Fahrweise bei mehr als 13 Litern SP gelandet. Die 8-Gang Automatik finde ich Super, im Normal- und Komfortmodus merkt man die Gangwechsel kaum, im Sportmodus haut er Sie schön rein und dreht etwas weiter. Der Schub wird hier fast immer optimal weitergereicht. Ich habe mich in die Technik kaum eingelesen, aber mir kam es vor als wäre es keine "normale" Wandlerautomatik. Ich hatte das Gefühl er nimmt beim rollen/teilweise auch stehen den Gang komplett raus. Es war auch meine erste Begegnung mit einer elektronischen Handbremse. Das ist ungewohnt. Die "Auto-Hold" Funktion hab ich anfangs 'Automatik für Dumme' genannt, das ganze ist aber doch irgendwie praktisch ^^


    Die Aussenmaße sind in der Stadt nicht gerade praktisch, jedoch erfüllt das PDC samt Rückfahrkamera hier voll und ganz seinen Zweck. Gerne hätte ich auch Side- und Topview mal in Aktion gesehen, war aber leider nicht an Board. Man kann im Idrive auch den Heckklappenöffnungswinkel einstellen, erst als sinnlos erachtet erwies sich das ganze doch als praktisch, da die Hotel-Tiefgarage nicht allzu hoch war und ein Kratzer dann doch teuer gekommen wäre.


    Was mir aufgefallen ist, ist der "halbe" Komfortzugang. Man muss mit dem Schlüssel ent-/verriegeln, kann ihn dann aber wieder in die Tasche stecken zum fahren? ?(
    Ich hab sowas auch am eigenen Auto, aber da zieht man am Griff und es geht auf, der Schlüssel bleibt quasi immer in der Tasche...



    Fazit:

    Ein Super-Auto für LDAR, nach dem Klima-Defekt bei einer fast neuen E-Klasse echt ein schönes Upgrade in die richtige Klasse. Für die Autobahn/Landstraße (Cruisen) genau richtig und damit Zweck erfüllt. Ich fand ihn leistungsmäßig etwas träge, habe aber den nähesten Vergleich nur zum (auch Sixt-) 530D (E60), der kam mir trotz Minderleistung spritziger vor, mit weniger Gewicht und mehr Kilometern.

    Übernächsten Freitag steht wieder eine Langstrecke an, hoffe er ist noch in Hanau wenn ich mittags in die Station komme...
    :203:

    Einmal editiert, zuletzt von Kami ()

  • Kann dem Bericht soweit zustimmen, hatte bislang allerdings immer nur den "kleinen Bruder" mit Einzelaufladung namens 530d. :thumbup:


    [Was mir aufgefallen ist, ist der "halbe" Komfortzugang. Man muss mit dem Schlüssel ent-/verriegeln, kann ihn dann aber wieder in die Tasche stecken zum fahren? ?(
    Ich hab sowas auch am eigenen Auto, aber da zieht man am Griff und es geht auf, der Schlüssel bleibt quasi immer in der Tasche...


    Das ist die Bestrafung für diejenigen Kunden, die sich keinen "echten" Komfortzugang leisten wollen. ;):thumbdown: Im neuen 5er nervt mich diese Angelegenheit auch. Dort kann man den Schlüssel - im Gegensatz zum GT - aber nicht so elegant in der Schublade verschwinden lassen (er hat einfach keine). Da landet der Schlüssel eben einfach im Getränkehalter. :S Ich finde die Sache zwar halbherzig, aber die Komfortstartfunktion ist immerhin Serie. Der erstemeiner beiden 5er GT hatte Komfortzugang, aber dieses Extra ist im Grunde eher unbedeutend.


    Der 5er GT ist schon ein gewaltiges Schiff. Im Fahrzeugschein steht etwas von 1,90 m Breite (ohne Außenspiegel). In der Tat werden Autobahnspuren in Baustellenbereichen aber verdammt eng. Negativ aufgefallen ist mir bei allen bisher gefahrenen 5er allerdings auch der schwammige Comfort-Modus - für mich war das auch nichts für lange Strecken bei höherem Tempo.


    Und dass der 5er GT eher langsamer wirkt, als er eigentlich ist, schätze ich eher positiv ein. :118: Den Fahrer freut es sicher etwas weniger, allerdings will auch ich als dynamik-betonter Fahrer höchsten Reisekomfort und unagestrengtes (Schnell-)Fahren genießen.


    @ hobbes


    ACC ist etwas anders. Der aktive Tempomat übernimmt aktiv das Tempo des vorausfahrenden Fahrzeuges (falls vorhanden). Der Bremseingriff erfolgt allerdings auch beim normalen Tempomaten, sei es also bei einem stärkeren Gefälle. Wenn ich also 100 km/h wähle (sicherlich auch nicht grundlos), hält der Tempomat mein gewünschtes Tempo, notfalls über Bremseingriff. Manch andere Tempomaten lassen da einfach "laufen"...

  • ACC ist etwas anders. Der aktive Tempomat übernimmt aktiv das Tempo des vorausfahrenden Fahrzeuges (falls vorhanden). Der Bremseingriff erfolgt allerdings auch beim normalen Tempomaten, sei es also bei einem stärkeren Gefälle. Wenn ich also 100 km/h wähle (sicherlich auch nicht grundlos), hält der Tempomat mein gewünschtes Tempo, notfalls über Bremseingriff. Manch andere Tempomaten lassen da einfach "laufen"...


    Richtig :)


    Man kann von 30 bis über 200 quasi mit dem Wippschalter Gas und Bremse bedienen, ist ne nette Spielerei. Ich kenn das eben nur von LDAR, angefangen im E280 CDI (W211) :D

  • Das ist die Bestrafung für diejenigen Kunden, die sich keinen "echten" Komfortzugang leisten wollen. ;) :thumbdown: Im neuen 5er nervt mich diese Angelegenheit auch. Dort kann man den Schlüssel - im Gegensatz zum GT - aber nicht so elegant in der Schublade verschwinden lassen (er hat einfach keine).


    Ich kann mich grau an meinen ersten 3er erinnern - war Modeljahr 2007. Dort konnte/musste man den Schlüssel in so einen Schlitz reinstecken und danach erst den Startknopf drücken.


    Wahrscheinlich fehlt dieser Schlitz aus Kostengründen im 5er GT :120:

  • Also der 535d GT wäre sicherlich noch ein sehr intetessantes Fahrzeug auf meiner Wunschliste, allerdings würde ich diesen Motor auch durchaus gerne im F10 als 535d fahren :107:
    :60: für den netten und ausführlichen Bericht :thumbup:


    +1 ;)


    @ Dmo


    Ist ja auch jetzt noch so beim 3er, 1er usw. Beim 5er denkt sich BMW wohl, dass der gewöhnliche Kunde gleich den Komfortzugang dazubestellt. :D Hast schon Recht, das spart Geld...

  • Ist ja nicht nur ein Schlitz, sondern ein gesamter FobSlot, der dahinter steht und nicht gerade billig ist.


    So langsam muss ich auch mal eine 35er Maschine fahren, wenn ich die ganzen Jubelstürme hier höre.

  • Also der 535d GT wäre sicherlich noch ein sehr intetessantes Fahrzeug auf meiner Wunschliste, allerdings würde ich diesen Motor auch durchaus gerne im F10 als 535d fahren :107:
    :60: für den netten und ausführlichen Bericht :thumbup:


    Der 535d als F10 sollte zum Jahresende bei Sixt auftauchen -aber wahrscheinlich mit Winterreifen. Motorish gesehen ist man im 3.0 Liter Segment mit 35d bestens bedient -besser als 35i. Der 535d F10 soll der 0 -100 km/h Sprint in 5.9s schaffen (der 535i F10 in 6.1s...). Über Elastizitätsvergleich brauchen wir uns gar nicht unterhalten...

  • Zitat von »Karlo112« Also der 535d GT wäre sicherlich noch ein sehr intetessantes Fahrzeug auf meiner Wunschliste, allerdings würde ich diesen Motor auch durchaus gerne im F10 als 535d fahren
    für den netten und ausführlichen Bericht


    Der 535d als F10 sollte zum Jahresende bei Sixt auftauchen -aber wahrscheinlich mit Winterreifen. Motorish gesehen ist man im 3.0 Liter Segment mit 35d bestens bedient -besser als 35i. Der 535d F10 soll der 0 -100 km/h Sprint in 5.9s schaffen (der 535i F10 in 6.1s...). Über Elastizitätsvergleich brauchen wir uns gar nicht unterhalten...


    Kleine Korrektur: Der 535d F10 soll von 0 auf 100 km/h in 5.7s ...