Sixt schadenmeldung erhalten, wie weiter?

  • Hallo Zusammen

    Ich habe vor kurzem in der Schweiz ein Fahrzeug bei der Firma Sixt gemietet.

    Nun habe ich eine E-Mail erhalten mit einem Schadensformular.

    Es handelt sich um einen KRATZER an der Stossstange vorne.

    Bei der Übernahme war dieser Schaden nicht am Fahrzeug und bei der Rückgabe hat mir der Sixt-Mitarbeiter nichts über diesem Neuschaden gesagt. Eine Kollision gab es nicht und ich bin auch niergens mit der Stossstange angekommen!

    Soll ich das Schadensformular ausfüllen ? Ich hatte ja kein Unfall!
    Hat jemand von euch die gleiche Erfahrung gemacht? Was habt ihr gemacht?
    Ich bitte um Hilfe!

    Vielen Dank im Voraus

  • Geh doch mal auf die Österreichische Sixt seite. Dort bekommst du die Schäden inkl. Foto angezeigt (Zumindest die der deutschen Sixt). Dann siehste du 1.. Welcher Schaden das ist und 2. Ob das Auto beim Foto machen noch dort steht, wo du es abgestellt hast. Wenn nicht ist es sowieso aus deinem Verantwortungsbereich und du kannst entsprechend schriftlich Einspruch einlegen.

  • Die Bilder wurden dort gemacht wo das Farzeug stand :(


    Hat den jemand eine Vorlage, die ich der Sixt senden kann? Ich möchte für diesen Schaden nicht bezahlen!
    Der Sixt-Mitarbeiter hat ja auch nichts gesagt, bezüglich einem Neuschaden


    Vielen Dank

  • Vorlage bruachst du da nicht, einfach deine Ausführungen

    Zitat


    Bei der Übernahme war dieser Schaden nicht am Fahrzeug und bei der Rückgabe hat mir der Sixt-Mitarbeiter nichts über diesem Neuschaden gesagt. Eine Kollision gab es nicht und ich bin auch niergens mit der Stossstange angekommen!


    nochmal "vernünftig" in eine E-Mail verfassen und dann an den Schadensservice schicken (am besten mit Lesebstätigung ;) ). Sollte sich dann eigentlich aufklären/erledigen.

  • Ich würde das ganze möglichst freundlich und kooperativ formulieren. Keine Ausrufezeichen und keine Schuldzuweisungen. Einfach sagen, dass du dir den Schaden am Fahrzeug nicht erklären kannst und dir sicher bist, dass du diesen nicht verursacht hast. Mit etwas Glück wird Sixt keine weiteren Forderungen stellen. Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig als zu bezahlen oder zum Anwalt zu gehen.

    Highlights 2014: 120d SAG, 330xd Touring (2x), 420d SAG Coupé, 535d Touring, Cooper S R56, E200 CGI Cabriolet, TT 2.0 TFSI Roadster Prollo-Paket

    :love:

  • Ich bin etwas verwirrt und da mir nun auch ein Schaden gemeldet wurde, den ich verursacht haben soll:


    Online-Schadensmeldung von SIXT ausfüllen bzw. erstellen?


    Oder lieber per E-Mail antworten und das verlinkte Online-Formular nicht anrühren?




    Danke für eure Hilfe!

  • So nun ist es da: ich soll die 850 Euro SB zahlen.


    Folgendes: Ich habe die Kratzer nicht verursacht und ich seh auch nicht ein, dies zu bezahlen.


    Wie gehe ich am besten weiter vor? Laut Sixt soll ich bis zum 04.09.2014 bezahlen.


    Abgegeben habe ich den Wagen mit 27.147 km am 26.05., das Gutachten ist vom 05.06. , KM-Stand 27.671 km.


    Wie würdet ihr am besten vorgehen?

  • Hast du ein Übergabeprotokoll bekommen? Ist dort der Schaden drauf?


    Für 850€ muss das ja ein ordentlicher Kratzer sein..
    Außerdem wurde der Wagen zwischen Gutachten und deiner Abgabe ordentlich bewegt (knapp über 500km!!). Da kann der Schaden auch zwischen den KM entstanden sein.
    Solange die KM deiner Abgabe irgendwo schriftlich stehen, solltest du gute Aussichten haben.


    Bist du beim ADAC? Dort kannst du dich beraten lassen.



    Tipp:
    Ich gehe nach der Abgabe immer mit dem Checker einmal um das Auto. Dann unterschreibt er das Protokoll und ich nochmal.
    Dieses dann direkt per Mail zuschicken lassen. So hab ich zumindest etwas in der Hand. Hilft dir aber jetzt eh nicht weiter..

  • Ich gehe nach der Abgabe immer mit dem Checker einmal um das Auto. Dann unterschreibt er das Protokoll und ich nochmal.
    Dieses dann direkt per Mail zuschicken lassen. So hab ich zumindest etwas in der Hand.

    Wenn man aber tatsächlich - und sei es auch unwissentlich - einen Schaden erfahren hat, dann ist genau dies sehr kontraproduktiv, weil man so die Einrede der nachträglich gefahrenen km usw. aus der Hand gibt. Ich rate daher davon ab, wenn man nicht gerade am FRA ist :rolleyes:

  • Hast du ein Übergabeprotokoll bekommen? Ist dort der Schaden drauf?


    Für 850€ muss das ja ein ordentlicher Kratzer sein..
    Außerdem wurde der Wagen zwischen Gutachten und deiner Abgabe ordentlich bewegt (knapp über 500km!!). Da kann der Schaden auch zwischen den KM entstanden sein.
    Solange die KM deiner Abgabe irgendwo schriftlich stehen, solltest du gute Aussichten haben.

    Naja das Gutachten kann durchaus erst Wochen später erstellt werden. Das Gutachten dient ja nur dazu den Wert des Schadens zu beziffern. (schadenssumme/ausmaß) Wichtig ist wann/wo wurde der Schaden festgestellt?


    Wenn die Station den Schaden beim Check-In festellt und per Foto dokumentiert ist es halt doof gelaufen.
    Wenn das Foto an einem anderen als dem Abstellort aufgenommen wurde Glück für dich. Wenn nicht wirds schwer, aber nicht unmöglich.

  • Wenn man aber tatsächlich - und sei es auch unwissentlich - einen Schaden erfahren hat, dann ist genau dies sehr kontraproduktiv, weil man so die Einrede der nachträglich gefahrenen km usw. aus der Hand gibt. Ich rate daher davon ab, wenn man nicht gerade am FRA ist :rolleyes:

    Ich mein, wenn das Protokoll keinen neuen Schaden aufweist.
    Wenn ein neuer Schaden vor Ort mit meiner Anwesenheit gefunden wird, dann bin ja ich wahrscheinlich eh schuld oder?
    Dann hab ich entweder: vorher nicht gut genug geguckt und den Scahden übersehen oder: den Schaden wirklich verursacht.
    Zumindest hat mir mein Kommilitone (arbeitet bei Sixt als Checker) diesen Weg empfohlen. Denn schadenfrei übergeben, ist für mich zumindest schadenfrei übergeben.


    Zur Not hab ich ja immer noch ne SB-Versicherung, natürlich macht das dann auch Arbeit aber sichert einen natürlich ab..

  • Falls es zum Ratschlagen für mich hilft:


    - Übergabeprotokoll habe ich nicht


    - Das Gutachten wurde ca. 450 km entfernt von der Abgabe erstellt, das Delta zwischen meiner Abgabe (km stehen auf der Rechnung) und dem Gutachten sind ca. 530 km.


    - Bilder sind dort nur vom Gutachter vor Ort, aber ich denke mal das ist üblich oder?


    - Die Schadensmeldung habe ich 2 Tage nach Abgabe erhalten, aber ohne ein Foto o. Ä.


    - Ich habe ein paar "schlechte" Handyfotos bei der Abgabe gemacht. Dort kann man nicht sehen, ob Kartzer oder nicht, aber den Ort kann man erkennen und den km-Stand

  • - Ich habe ein paar "schlechte" Handyfotos bei der Abgabe gemacht. Dort kann man nicht sehen, ob Kartzer oder nicht, aber den Ort kann man erkennen und den km-Stand

    Dann bist du eigentlich aus dem Schneider, wenn Kennzeichen des Wagens und Stellplatz zu sehen sind. Einfach eine freundliche aber bestimmte Mail zurückschrieben, dass der Schaden nicht von dir verursacht wurde.


    Ich bin mir sicher, den von ihnen genannten Schaden nicht verursacht zu haben. Zwischen meiner Abgabe und dem Feststellen des Schadens ist das Fahrzeug bewegt worden. Siehe Fotos im Anhang. Zum Vergleich: Auf den Fotos des Gutachtens/der Schadenaufnahme steht das Fahrzeug an einem gänzlich anderem Ort. Auch stimmt der Kilometerstand des Gutachtens/der Schadenaufnahme nicht mit dem bei meiner Abgabe überein. Ich bitte dies zu beachten. MfG, Bla.

  • Pieeet : Beachte aber:

    - Die Schadensmeldung habe ich 2 Tage nach Abgabe erhalten, aber ohne ein Foto o. Ä.

    Sieht für mich momentan so aus: Station hat einen Schaden festgestellt.
    Jetzt ist die Frage wo/wann (gleicher Stellplatz? Am nächsten Tag? War die Angabe nachts? Wo war die Angabe?) wurde er festgestellt durch die Station.
    Das muss die Station eingentlich protokollieren, sonst is der Kunde sehr fein raus.