Mercedes-Benz E220 CDI | Europcar

  • Vermieter: Europcar
    Station: Heidelberg Bergheimer Str.
    gebuchte Klasse: CPMR über Internet
    erhaltene Klasse: LDAR gegen Aufpreis
    erhaltenes Fahrzeug: MB W212 E 220 CDI Avantgarde Limousine
    Leistung: 125 KW / 170 PS, 5-Gang Automatik, 400 Nm
    km-Stand bei Abholung: ca. 245xx
    gefahrene km: ca. 400 km
    Dauer: Wochenende


    Übernahme:
    CPMR war nicht mehr vorhanden (kam 3 Stunden zu spät), konnte deshalb wählen zwischen Seat Exeo mit mobilem Navi oder E-Klasse gegen Aufpreis.
    Ein sehr schöner schwarzer 3er BMW war leider schon vergeben.


    Ausstattung:
    Navi (keine Ahnung ob groß oder klein, wirkte aber eher groß), 2-Zonen-Klimaautomatik, Park-Abstandswarner vorne und hinten, Tempomat (leider keine Distronic), Attention Assist, CD-Radio mit Lautsprechern auch hinten, Bluetooth für Handy, automatisch einklappende Spiegel beim Parken, Lichtautomatik, el. Sitze/FH/Spiegel, zentrale Bedienung über Comand-"Joystick"


    Motor:
    Eignet sich sehr gut zum Cruisen. Beim Gasgeben dauert es zwar immer eine kleine Gedenksekunde, was vermutlich an der Automatik liegt, aber danach kriegt man bald die vollen Newtonmeter zu spüren. Ich fand den Vortrieb als ausreichend schnell, wenn auch nicht richtig sportlich. Der Wagen fährt anscheinend 231, habe aber nur 200 ausprobiert. Bis dahin gelangte ich für mein Gefühl sehr schnell, ist allerdings auch das stärkste Auto was ich bis jetzt gefahren bin. Die Lautstärke des Dieselmotors ist beim Kickdown natürlich recht laut, aber ansonsten hält er sich gut im Hintergrund, fand das Geräusch nie störend, auch jenseits von 150 nicht.


    Bedingt durch die gute Ausstattung eine excellente Reiselimousine für weite Strecken. Bei Tempomat und 100 km/h auf der AB sehr niedrige Verbräuche möglich. Vielleicht auch bei 120 noch, hab ich nicht ausprobiert. Mein Durchschnitt war 6,9 Liter Diesel (real, nicht Bordcomputer) über 400 km, teils bei sehr sparsamer Fahrweise und teils mit Vollgas, aber insgesamt eher sparsam.


    Kritik:


    - ist es normal dass das Auto vibriert und leicht ruckelt beim Umschalten zwischen den Automatikstufen P-R-N-D, ich dachte eigentlich das wäre so einer Oberklasselimousine nicht würdig.
    - der "Joystick" vom Comand-System lässt sich sehr schwergängig nach vorne/hinten, rechts/links drücken, müsste viel leichtgängiger sein
    (vielleicht ist es absichtlich, damit es nicht so schnell ausleiert)
    - habe keine Stopp/Pause-Taste fürs CD-Abspielen gefunden
    - mit dem Joystick kann man anscheinend nicht zwischen Navi/Radio/CD umschalten, dazu muss man immer extra in der Mittelkonsole auf die Tasten drücken, sehr lästig, falls das tatsächlich nicht anders geht?
    - den Sinn von der "C" Taste, sowohl neben dem Joystick als auch in der Mittelkonsole habe ich nie verstanden
    Überhaupt fand ich die Bedienung sehr unlogisch. "C" sollte doch eigentlich für "Cancel" stehen, stattdessen musste ich immer die "Return"-Taste zum Abbrechen benutzen.
    - nicht so arg wichtig, aber trotzdem: die Scheinwerfer lassen sich nicht von Hand ausschalten, selbst wenn man den Schalter auf Null dreht, bleiben sie noch eine Weile an
    -jedes Mal beim Beginn einer Fahrt muss man die Automatik wieder auf S stellen, weil sie sich immer von selbst auf C (comfort) zurückstellt. Allerdings schien mir auch kein großer Unterschied zwischen C und S zu bestehen.


    Sehr gut fand ich:


    - angenehme Motor/Automatik-Kombination für gemütliches Cruisen
    - Kurven/Abbiegelicht
    - Tempomat sogar in 1 km/h-Schritten
    - Verarbeitungsqualität
    - die Sitzlehnen lassen sich extrem weit nach hinten fahren, so dass man richtig flach liegen kann, ideal zum Schlafen auf langen Reisen
    - wenn man die hinteren Türen aufmacht, geht automatisch das Fondlicht und ein Licht unter den Vordersitzen an, so dass man gleich sieht, ob man etwas auf dem Boden vergessen hat
    - Lautsprecherbalance lässt sich so verschieben, dass die Fondpassagiere die Musik laut hören, vorne dagegen eher wenig ankommt, könnte manchmal nützlich sein


    Fotos vielleicht später noch.

  • naja für 400km geht das schonmal.
    distronic in einem E220 wird wohl ehr die mega ausnahme darstellen.
    und gute verarbeitung ist auch ansichtssache was fährst du sonst für autos?
    sonst danke für den bericht.

  • Vielen Dank für deinen Bericht. Aber immer wieder schön, wie sich Meinungen unterscheiden: Für mich war die neue E-Klasse genau mit dieser Motor-/Getriebekombination das Schlechteste, was ich bis dato in den Klassen ab F aufwärts gefahren bin. Aber sicherlich werde ich zukünftig den E 200 CGI "genießen dürfen", dann widerrufe ich hier feierlich :)

  • nicht so arg wichtig, aber trotzdem: die Scheinwerfer lassen sich nicht von Hand ausschalten, selbst wenn man den Schalter auf Null dreht, bleiben sie noch eine Weile an


    totaler Quatsch natürlich lassen die sich austellen :rolleyes:
    wenn du aussteigst leuchten die nur etwas nach das ist eine komfortfunktion die man austellen kann.

  • hi,


    also lt. deinem Bericht hast du LDAR erhalten.... das ist aber bei einem E220 cdi falsch.


    E220cdi läuft unter korrigiert mich, wenn ich falsch liege: PDAR


    trotzdem danke für deinen Bericht, weiter so.

  • Scheiße echt... ach du meine Güte... gut dann muss ich aufpassen, wenn ich da wieder reserviere... hmmmm, deshalb hat der neulich so dämlich geschaut bei EC als ich gesagt habe bitte irgendwas mit mindestens 200 PS in LDAR... kein Wunder, wenn die da nur die "kleinen" Motoren rumstehen haben. Anscheinend musste er den A6 3.0tdi nämlich dann erst noch besorgen.

  • Mal für den Mitarbeiter einer Autovermietung ;): Willst du Mercedes E-Klasse bei EC, dann buche LDAR. Dort ist nur die E-Klasse in allen Motorenvarianten vertreten. Willst du Audi/BMW, dann solltest du PDAR buchen.


    Bei EC muss man einfach das Sixtsche Denken ausstellen. Für weitere Diskussionen gibt es auch entsprechende Themen hier im Forum :)

  • Kann es eigentlich sein, dass die E-Klasse Elegance keinen LED-Blinker am Heck hat und die Avantgarde hingegen schon? Denn das Elegance-Modell, das ich letzte Woche hatte, war definitiv nicht mit einem LED-Blinker (hinten) ausgestattet.

  • ist es normal dass das Auto vibriert und leicht ruckelt beim Umschalten zwischen den Automatikstufen P-R-N-D, ich dachte eigentlich das wäre so einer Oberklasselimousine nicht würdig.


    Ist bei der 5 Gang Automatik leider so... Find das aber nicht wirklich schlimm, Oberklasse hin oder her...


    habe keine Stopp/Pause-Taste fürs CD-Abspielen gefunden


    korrekt... Das Symbol dafür ist der durchgestrichene Lautsprecher... Macht irgendwie Sinn, dass wenn Du den Ton abstellst, auch automatisch die CD anhält oder umgekehrt, willst Du die CD anhalten, sollte kein Ton zu hören sein... Eine weitere Taste dafür wäre also sinnlos...


    mit dem Joystick kann man anscheinend nicht zwischen Navi/Radio/CD umschalten, dazu muss man immer extra in der Mittelkonsole auf die Tasten drücken, sehr lästig, falls das tatsächlich nicht anders geht?


    korrekt... Man muss auf diese Taste drücken oder den Befehl mittels Linguatronic eingeben... Finde ich eine gute Lösung, da alle anderen Funktionen des Joysticks schon intuitiv belegt wurden... Somit muss ein anderer Platz geschaffen werden... Eine Lösung mit Knöpfen um den Joystick á la neuem iDrive wäre cool, dafür aber MB untypisch... Somit muss man halt vorne drücken, was aber auch nicht wirklich tragisch ist...


    den Sinn von der " C " Taste, sowohl neben dem Joystick als auch in der Mittelkonsole habe ich nie verstanden
    Überhaupt fand ich die Bedienung sehr unlogisch. " C " sollte doch eigentlich für "Cancel" stehen, stattdessen musste ich immer die "Return"-Taste zum Abbrechen benutzen.


    "C" steht für "correction" und nicht "cancel"... Damit kannst Du eingaben korrigieren, wenn Du was falsch gemacht hast (z.B. falsche Telefonnummer, falsche Stadt, ...)... zurück kommst Du über den "back" Knopf, also diesem komischen Pfeil...


    nicht so arg wichtig, aber trotzdem: die Scheinwerfer lassen sich nicht von Hand ausschalten, selbst wenn man den Schalter auf Null dreht, bleiben sie noch eine Weile an


    DOCH, lassen sie... Wahrscheinlich war im Boardcomputer (Multifunktionsdisplay) das Dauerlicht eingeschaltet... Dann geht es nicht aus...


    ----


    Ansonsten vielen Dank für den Bericht!

  • Scheiße echt... ach du meine Güte... gut dann muss ich aufpassen, wenn ich da wieder reserviere... hmmmm, deshalb hat der neulich so dämlich geschaut bei EC als ich gesagt habe bitte irgendwas mit mindestens 200 PS in LDAR... kein Wunder, wenn die da nur die "kleinen" Motoren rumstehen haben. Anscheinend musste er den A6 3.0tdi nämlich dann erst noch besorgen.

    Rate mal, hab die selbe Kiste zz als E200 CDI für LDAR bekommen :108:

  • Muss keine Frage der Ausstattunglinie sein. Bei der C-Klasse ist das so, dass man nur LED-Rückleuchten hat, wenn die mit Xenon ausgestattet ist. Könnte bei der E-Klasse auch so sein.

    Ja zumindest ist es jetzt derzeit so! das weiss ich auch aber ich hatte mal im April einen C 180 K T-Modell Avantgarde gehabt der hatte meines Wissens die LED-Rückleuchten aber definitiv kein Xenon gehabt war von :202: . Mir ist aber auch bekannt das wenn ich jetzt eine neue C-klasse bestelle das ich die LED-Rückleuchten nur mit den *billigen* Xenonscheinwerfern bekomme vill wars zuvor anders???

  • und gute verarbeitung ist auch ansichtssache was fährst du sonst für autos?

    Fahre sonst meist Kleinwagen, daher war ich mit dem E220 CDI äußerst zufrieden. Denke aber sobald ich häufiger Luxusklasse gemietet habe, werde ich ihn wahrscheinlich auch nicht mehr ganz so toll finden. Bin vor allem mal gespannt auf BMW, da hier alle so davon schwärmen, besonders von den Reihen-6-Zylindern, und ich noch nie BMW gefahren bin.

    wenn du aussteigst leuchten die nur etwas nach das ist eine komfortfunktion die man austellen kann.

    Danke für die Info, gut dass man es auch abschalten kann.
    Besonderen Dank an CSMaverick für die Bedienungstipps, hatte leider am WE keine Zeit, die 330 Seiten Bedienungsanleitung ganz durchzulesen, und im Internet bietet Mercedes sie ja leider meines Wissens nicht als kostenloses PDF an, im Gegensatz zu z.B. Opel...
    Mit :202: war ich übrigens mal wieder sehr zufrieden, der RA war wie immer bemüht mir das beste Auto auf dem Hof zu geben.

    Einmal editiert, zuletzt von robin ()