Umweltplakette in Frankreich?

  • Hallo,


    ich fahre nächstes Jahr im Sommer mit einem österreichischen Mietwagen nach Frankreich in den Urlaub. Seitens eines Reiseveranstalters (dort nur Hotel gebucht) wurde ich mit den Reisedokumenten darauf hingewiesen, dass man in Frankreich in einigen Teilen eine Umweltplakette benötigt, die man hier https://www.certificat-air.gouv.fr online erwerben kann.
    Hat jemand Erfahrungen damit? Wie soll ich die denn beantragen, wenn ich das Kennzeichen des Mietwagens doch nicht Wochen im Voraus weiß?
    Ich werde denke ich ohnehin nicht betroffen sein, weil es nur über Italien nach Korsika geht. Würde mich aber trotzdem interessieren.


    Danke schonmal für die Antworten.

    Highlights 2018: Audi A6 Avant 3.0 TDI quattro S-Line, BMW 220iA AT M-Sport, Alfa Romeo Stelvio 2.2 DI AUT (210 PS), BMW 530dA xDrive touring M-Sport, BMW 530dA xDrive LIM M-Sport; BMW 220dA Cabrio Sportline, Alfa Romeo Giulia 2.2 DI AUT Super (150 PS), BMW 220iA Cabrio M-Sport (2x)
    :203:

  • Danke, aber dass ich wohl nicht betroffen sein werde war mir schon klar. Hätte trotzdem gern gewusst wie, falls ich mal nach Paris will....

    Highlights 2018: Audi A6 Avant 3.0 TDI quattro S-Line, BMW 220iA AT M-Sport, Alfa Romeo Stelvio 2.2 DI AUT (210 PS), BMW 530dA xDrive touring M-Sport, BMW 530dA xDrive LIM M-Sport; BMW 220dA Cabrio Sportline, Alfa Romeo Giulia 2.2 DI AUT Super (150 PS), BMW 220iA Cabrio M-Sport (2x)
    :203:

  • Ich stelle mir die Frage wie das bei mir gehen soll...
    Ich fahre jedes Jahr mit einem gemieteten Auto aus Deutschland nach Portugal (über Paris) und kann solch eine Plakette gar nicht besorgen, da die Zeit zwischen Abholung des Fahrzeuges und Passieren durch Frankreich/ Paris nur 1-2 Tage Zeit ist.


    Gibt es da eine Lösung? Hat jemand schon Probleme gehabt?
    Lt. Info soll die Bd. Períphérique ja auch betroffen sein und da fahr ich meist ja durch..

  • Vielleicht ist es auch gewollt dass Touristen und Mietwagen nicht in die stark befahrenen Innenstädte geleitet werden?
    Das ist schließlich ne Maßnahme um Verkehr dort zu reduzieren, es kann also auch als Hürde gesehen werden.


    Auf der oben zitierten Seite ist auch ein Kontakt drauf, wen das brennend interessiert kann ja dort ne Mail hin schreiben..
    Mich bringen keine zehn Pferde mehr mit dem Mietwagen in die Pariser Innenbezirke, ein mal hat mir gereicht.

  • letztes Jahr habe ich davon auch nichts gemerkt..



    Wenig überraschend wenn die Regelung seit 2017 in Kraft getreten ist.


    Ex. EU Mietwagen hatte wohl in Frankreich keiner auf dem Schirm gehabt bei der Regelung oder es einfach in Kauf genommen.


    Kalkulierbares Risiko wenn der Höchststrafsatz bei 63€ liegt und die Sache wohl gegenwärtig stichpunktartig verfolgt wird.

  • War jetzt 2000 km in Frankreichs Süden unterwegs - außer denen der deutschen Touristen hatten dort so gut wie keine Fahrzeuge diese Plakette dran. Und das, obwohl ja theoretisch einige dieser potentiellen Fahrverbotszonen im Süden liegen (wenns der lokale Präfekt auch wirklich mal ausruft).


    Die franz. Autos hatten aber statt dessen oftmals (sehr oft) eine Art Versicherungsbestätigung im rechten unteren Bereich der Frontscheibe.


    Es schien sich vor Ort bzgl. der Plaketten nach meinem Eindruck niemand wirklich Sorgen oder Gedanken zu machen. Die einzigen Fahrzeuge, die alle so eine Plakette dran hatten, waren wirklich die der deutschen Touristen. Kein Witz.