Audi A6 C8 Stärken & Anfahrschwächen | Sixt Wien

  • Es kommt doch immer ein wenig anders als man denkt. Ich habe mich schon seit Mitte der Woche auf den Alfa Romeo Stelvio gefreut, als dann via Telefon von der SL höchstpersönlich die "Hiobsbotschaft" kam, dass jemand die Klasse direkt gebucht hat - und der Wagen somit nicht verfügbar wäre...;(. Dabei habe ich mich schon auf diese Schönheit eingestellt gehabt...



    Aaaaaaaber - man hätte noch etwas Hübsches für mich da - einen "Exoten" aus Deutschland - einen neuen A6 C8 Avant. Nachdem geklärt war, dass es sich um einen 50 TDI Quattro mit 285 PS handelt, habe ich sofort zugesagt. Wer hätte gedacht, dass der "Trostpreis" für das Wochenende so angenehm ausfallen würde...



    Mit etwas über 1800km mit einem Steinschlag übernommen. Der Neuwagengeruch ist noch zu vernehmen :) Für einem Sixt-DE-BLP von 97730€ bekommt man so einiges an Ausstattung...

    • Standheizung
    • 4Z Klima
    • Virtual Cockpit, Verkehrzeichenerkennung
    • Akustikverglasung
    • Lichtpaket
    • Privacyverglasung
    • Optikpaket Schwarz
    • Einparkhilfe Plus
    • AHK
    • Komfortzugang
    • Sportsitze in Leder Valcona
    • SHZ vorne und hinten
    • Bang & Olufsen Premium
    • MMI Nav+
    • DAB
    • Allradlenkung
    • HUD
    • Adaptive Air Suspension
    • ACC
    • Matrix LED
    • Rückfahrkamera
    • Großer Kraftstofftank (73L)
    • Bedientasten Glasoptik/Aluoptik


    Beim Einsteigen fühlt man sich zunächst wie in einem Raumschiff - fast alles wird mittels Displays gesteuert. Mir hat das System sofort sehr gut gelegen, und ich habe mich sehr schnell gut zurechtgefunden. Der Innenraum ist sehr modern - da wirken die Mitbewerber etwas angestaubt...



    Haptisch wirkt der Innenraum sehr hochwertig. Wie der Mitleser vermutlich weiß, ist Sixt in Österreich eher BMW-Lastig, aber man merkt schon deutlich den Unterschied zugunsten des Audi im direkten Vergleich zum 5er...


    Die Mittelkonsole ist sehr sauber und etwas in Richtung Fahrer orientiert. Es gefällt mir, dass kein Display über alles hinwegsteht, sondern es zentral integriert ist. Über die Klimaanlage kann man es auch komplett ausschalten. Die Fingerabdruckproblematik ist mir jetzt nicht besonders aufgefallen - positiv aufgefallen ist mir hingegen die sehr hohe Auflösung aller Displays, was den positiven Gesamteindruck nochmals deutlich erhöht.



    Auch die Tasten aus Aluminum fühlen sich deutlich wertiger an, als das, was BMW verbaut. Hier liegt Audi klar vorne. Auch die Türen sind sehr sauber und angenehm verarbeitet und haben auch eine alcantaraähnliche Verkleidung



    Wie ist nun der Fahreindruck? Die Akustikverglasung und gute Dämmung schotten einen ja ganz gut ab. Wenn man in der Navigationsansicht ins VC schaut, fühlt man sich wie in einer Glascockpit-Boeing...



    Sehr angenehm und leise geht es bei 130km/h dahin - bei nur etwas mehr als 1000 Umdrehungen pro Minute schwimmt der Große auf der Drehmomentwelle Richtung Neusiedler See ;)


    Was ist denn nun mit der Anfahrschwäche? Nach den Erzählungen hier müsste man ja fast glauben, dass das Ding nicht vom Fleck kommt. Ich kann diesen Eindruck zwar teilen, aber so ein Drama, wie es einige hier darstellen - ist es nun wirklich nicht. Was mich eher mehr stört ist die Gedenkminute, die das Getriebe braucht, wenn es um Elastizität geht. Wie bei der "Anfahrschwäche" gilt auch hier: Schalte manuell - hier werden Sie geholfen.


    Am Abend gefällt das Lichtspiel, das einem der Audi bietet: Zunächst gibt es eine Ambientebeleuchtung, in denen man zwischen Flächen und Linien unterscheiden kann - und auch unabhängig zwischen 30 Farben wählen kann:




    Das allernötigste Feature der Beleuchtung sind allerdings die beleuchteten Befestigungen für die Sitzgurte... :120:



    Das Außenlicht ist eine sehr moderne Interpretation des heute Möglichen - mir gefällt das Lichtbild außerordentlich gut.




    Im Innenraum nehmen wir nun hinten Platz - hinter mir kann ich mich nocheinmal ganz gemütlich hinsetzen und es bleibt noch sehr viel Platz bei den Knien - sehr angenehm. Die Ledersitze sind von der Anmutung des Leders wesentlich angenehmer, als das Dakotaleder von BMW. Auch ein Wellen des Leders sucht man bei Audi vergeblich ^^



    Das Klimabedienpanel hinten ist konsistent für das Fahrzeug sehr modern.



    Der Blick nach vorne ist sehr angenehm - ein Panoramaglasdach wäre dem Wagen sicher noch sehr gut gestanden :)



    Den Sound aus dem Bang & Olufsen System würde ich als gut bis sehr gut bezeichnen - aber hier ist sicher noch ein wenig Luft nach oben. Außer, wenn man in den Klangeinstellungen und in den Türlautsprechern schaut, weiß man gar nicht, dass dieses System überhaupt verbaut ist - mir gefällt dieses Understatement.



    Zwei Dinge die mir etwas Negativ aufgefallen sind:


    Das HUD ist klassengemäß vorhanden und zeigt auch eine Menge Informationen an, doch leider sehe ich immer nur Doppelbilder oder verschwommene Daten - es scheint so, als wäre die falsche Windschutzscheibe verbaut worden oder es stimmt irgendwas mit dem Fokus nicht. Vielleicht bilde ich es mir auch nur ein - auf dem Bild schaut es wieder "ok" aus.



    Das Zweite ist das etwas für meinen Geschmack zu nervöse ACC. Besonders wenn einem jemand vorne in die Spur fährt, verzögert es doch relativ stark. Für mich war das schon an der Grenze zu unangenehm. Auch der Spurhalteassistent wackelt nur so zwischen den Linien herum - hoffentlich wird das bald besser. Auch habe ich keine - wie bei BMW - Einstellung gefunden, wo die ACC die erkannten Schilder mit einem Offset übernehmen könnte. So eine Einstellung wie bei BMW, wo man bis +15 km/h über Verkehrsschild einstellen kann, würde extrem helfen.


    Nach knapp nicht 300km steht ein sensationeller Verbrauch im BC:



    Mit Verbindung mit dem großen Kraftstofftank sind Reichweiten weit jenseits der 1000km möglich - sehr angenehm, wenn man nicht so oft zur Tankstelle muss. Für diese Leistung finde ich den Verbrauch sensationell, besonders weil auch ein paar Anfahrschwächen- und Elastizitätstests gemacht wurden.


    Unterm Strich hat mir das Fahrzeug sehr gefallen - sicherlich macht die Abwechslung auch einen Teil der Rechnung. Da Audis generell - und schon gar nicht solche, die so gut ausgestattet sind - selten in Österreich sind, freue ich mich sehr, dass ich das Auto mal testen durfte. Sollte sich wieder die Möglichkeit ergeben, würde ich ohne Zögern wieder zugreifen.


    Vielen Dank an :203: Wien Westbahnhof für diese wunderbare Wochenendmiete. :60:

  • Crashkiller ich weiß nicht, wo du die Ausstattungsliste her hast, aber Matrix LED Scheinwerfer sind das sicherlich nicht. Das sind die Basis Xenon (oder LED?) mit Teelicht-Blinker Vorne.


    Edit: das mit dem HUD ist mir jetzt im C7 auch wieder aufgefallen. Ich finde es sehr anstrengend, sich auf das Audi HUD einzustellen, weil der Fokus wohl falsch ist. Bei BMW und Mercedes habe ich keine Probleme.

  • Crashkiller ich weiß nicht, wo du die Ausstattungsliste her hast, aber Matrix LED Scheinwerfer sind das sicherlich nicht. Das sind die Basis Xenon (oder LED?) mit Teelicht-Blinker Vorne.

    Ich weiß nicht, wo du deine Augen bei Bild 11 hast, aber die Basis-Scheinwerfer sind das sicherlich nicht.


    Wie die Basis-Scheinwerfer aussehen, kannst du bspw. hier (<- klick mich) nachschauen. Allein das TFL ist ja schon anders.


    Noch ein heißer Tipp - die anderen Rückleuchten.



    PS: Die Meinung über die Hallogähn-Blinker in der Basis-Variante teile ich jedoch.

  • Ich hatte auch matrix led Licht, oder täusche ich mich und hatte doch HD matrix Led Licht, weil die Scheinwerfer sehen anders aus.

  • Crashkiller so unterschiedlich können die Warnehmungen und Geschmäcker sein.
    Ich hatte am Wochenende den direkten Vergleich zwischen dem Audi A6 und dem BMW 5er und muss sagen, dass für mich persönlich der BMW in allen Aspekten überlegen war.

    Ich fand die Bedienung der Displays im Audi einfach nur furchtbar und nervig - BMW hingegen ist bekannt und einfach zu bedienen, die Sitze haben mich schon nach 10min genervt und waren überhaupt kein Vergleich zum BMW, vom Motor will ich beim A6 garnicht erst anfangen. Ja der BMW hatte 100 PS mehr aber eh der Audi mal loslegt hat mich der LKW Fahrer schon ausgelacht weil ich nicht vorbei komme.

    Das ist natürlich alles sehr subjektiv aber wenn ich die Wahl hätte würde ich definitiv den Audi stehen lassen. Ich glaube nicht, dass sich Audi mit dem Wagen einen Gefallen getan hat.

    Er ist sicherlich kein Schrott oder ähnliches aber einfach nicht aktzeptabel wenn man bedenkt was man dafür auf den Tisch legen muss.

  • [...] der BMW in allen Aspekten überlegen war.

    Also das ist eine generalisierte Pauschalaussage, welche einfach nicht zutrifft. Gepaart mit...

    BMW hingegen ist bekannt und einfach zu bedienen

    ... ist natürlich extrem biased. Natürlich ist das Bekannte "einfacher", da man ja fast schon wie ein konditionierter Affe die einzelnen Klicks am iDrive Controller erfühlt um in das Menü zu kommen, in welches man gerade möchte.

    aber eh der Audi mal loslegt hat mich der LKW Fahrer schon ausgelacht weil ich nicht vorbei komme.

    Ich hoffe, dass diesen Satz jeder humorvoll liest, denn das ist doch mehr als absurd.


    Versteht mich nicht falsch - ich mag den 5er auch extrem gerne - von den etwas über 100k km mit Mietwagen entfallen 44k km auf den 5er allein, über 86k km auf BMW generell.


    Wenn ich die direkte Wahl hätte - würde ich den nehmen, der besser ausgestattet ist. Da ich diese Wahl aber wohl sehr selten habe - werden es wieder etliche 5er mieten - und 1 - 2 Audis, wenn ich mal Glück habe. Allein der Abwechslung wegen würde ich wahrscheinlich den Audi mitnehmen, denn 5er gibt es zuhauf.

  • Zusammenfassend kann man sagen, der eine mag den BMW mehr, weil er bekannt/gewohnt und vertraut ist und dem Anderen gefällt gerade deshalb der Audi besser, weil es endlich mal was neues ist. :)

    Und ich kam vom gut ausgestatteten E400d, bin in meinen aller ersten 530d eingestiegen und konnte den ganzen BMW Hype nicht nachvollziehen. ^^ So ist das nun mal :thumbup:

  • Crashkiller

    Das ist nicht 'biased', das sind meine Eindrücke nach dem Wochenende. Ich habe keinen Punkt gefunden in dem der Audi etwas besser konnte als der BMW. Nur weil du das nicht so siehst, kannst du diese Meinung nicht pauschal für alle aufstellen auch wenn dir das vllt nicht passt.


    Das der A6 einen ganzen Moment braucht bis er anfängt zu maschieren (egal in welchem Modus) lässt sich ebenfalls nicht wegdiskutieren. Meine Aussage war natürlich etwas überspitzt dargestellt(wie du ja auch selbst mitbekommen hast), ist der Realität aber doch recht nahe.

  • Ich habe keinen Punkt gefunden in dem der Audi etwas besser konnte als der BMW. Nur weil du das nicht so siehst, kannst du diese Meinung nicht pauschal für alle aufstellen auch wenn dir das vllt nicht passt.

    Ich stelle ja eben keine pauschale Meinung auf, im Gegensatz zu dir. Du behauptest strikt, dass Audi nichts Besser macht als BMW - und diese Aussage ist eben extrem weit hergeholt. Und nur weil du Nichts gefunden hast, heißt das ja noch lange nicht, dass dem so ist. Ich nenne mal ein paar Punkte die mir Ad-Hoc einfallen, die Audi sehr wohl besser macht (erhebt natürlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit):

    • Drive-Select bleibt nach "Fahrzeugreboot" gleich, bei BMW muss ich bei jedem Start den Fahrmodus neu einstellen.
    • Sitzheizung gleiches Spiel
    • Möglichkeiten den Tacho an seinen Geschmack anzupassen
    • Verarbeitung und Materialanmutung im Innenraum
    • Lederqualität
    • Deutlich mehr individualisierbares Lichtpaket
    • Innengeräusche sind deutlich weniger bei gleicher Geschwindigkeit (Objektiv belegbar via. dB-Meter)
    • ACC kann ich den Abstand mit +/- regeln, anstatt wie bei BMW "durchrollen" zu müssen...

    Das sind nur mal paar Eindrücke nach 300km. Wie es nach längerer "Beziehung" mit dem Wagen ausschauen würde, maße ich mir momentan nicht an beurteilen zu können.

  • Crashkiller hast du meine Beiträge überhaupt richtig gelesen?

    Ich habe von Anfang an klargestellt, dass es sich dabei um subjektive Eindrücke handelt.

    Für mich ist der BMW einfach das bessere Auto.


    Die Punkte die du aufgeführt hast nehm ich so zur Erkentnis sehe ich aber nicht so.

    Des Weiteren sind Dinge wie Driveselect Einstellungen oder ob ich mein Fahrzeug zur (achtung überspitzte Aussage) rollenden Discokugel programieren kann nicht ausschlaggebend in einer end oder weder Entscheidung.

  • Was mich eher mehr stört ist die Gedenkminute, die das Getriebe braucht, wenn es um Elastizität geht. Wie bei der "Anfahrschwäche" gilt auch hier: Schalte manuell - hier werden Sie geholfen.

    Nochmal zum A6. Ich finde deinen Bericht echt toll, super gelungen. Man fährt quasi mit :)


    Aber der obige Satz ist für mich der absolute Killer für dieses Fahrzeug. Sie können bei Audi noch 20 weitere Touchdisplays einbauen, aber wenn man für eine substantielle Funktion eines Autos mit über 200 PS (elastische Fahrweise) manuell schalten muss, ist das konstruktiv verkackt. Ohne Diskussion.

  • Nochmal zum A6. Ich finde deinen Bericht echt toll, super gelungen. Man fährt quasi mit :)

    Danke :)

    Aber der obige Satz ist für mich der absolute Killer für dieses Fahrzeug. Sie können bei Audi noch 20 weitere Touchdisplays einbauen, aber wenn man für eine substantielle Funktion eines Autos mit über 200 PS (elastische Fahrweise) manuell schalten muss, ist das konstruktiv verkackt. Ohne Diskussion.

    Ich sage ja nicht, dass das optimal ist - im Gegenteil - ich habe ja gesagt, dass mich das stört ;). Mag ich den 5er mehr, was die Fahrdynamik betrifft? Natürlich - die Frage stellt sich gar nicht. Der hängt einfach sowas von direkter am Gas, dass es ja schon wehtut.


    Dem A6 aber das "Unfahrbar"-Prädikat aufzudrücken finde ich trotzdem etwas unfair. Er ist ein sehr komfortabler Begleiter und man kann wirklich tiefentspannt damit reisen. Will ich mit ihm über Pässe Kurven jagen? Nein. Themenverfehlung. Aber dass mich der LKW-Fahrer auslacht, dass ich nicht vom Fleck komme, ist auch eine wunderbare Übertreibung in die andere Richtung.


    Wenn ich einen von den beiden kaufen müsste würde ich auch einen 5er kaufen.

  • Irgendwie werde ich mit dem ganzen DSG Kram nicht warm.

    Das dämliche gehoppel aus dem Stand nervt mich einfach nur ab.


    Am besten noch mit aktivierter S&S als erster an einer Ampel...da lacht dann wirklich der LKW neben dir bis du dann endlich (trotz) "Automatik" vom Fleck kommst.