Sixt FLAT nonstop - Lieber nicht!

  • Keine Ahnung, was du falsch machst ich muss mich darum nicht rumstreiten, trotz MWT Zugehörigkeit.

    Mhh, vielleicht liegt es gar nicht an mir, und es liegt eher an dir, als DIA bist du ja eher kein taugliches Beispiel für negative Erfahrungen dieser Art, wäre ja schlimm wenn sie dir sowas andrehen würden wollen. 🙃


    Ich will die Dinger nicht schön reden und ich verzichte gerne auf den Mokka und die Citroens SUVs sind nochmal eine Spur schlimmer. Gerade der von dir angesprochene Verbrauch ist einfach abartig.

    Aber warum sind so viele in der Flotte? Nicht weil sie sich nicht verkaufen, sondern weil die Kunden es wünschen. Ich buche ja fast nur CCCC und meine SUV Quote ist schön gering.

    Damit bleibt für mich das Angebot gut.

    Naja, aber die Flottenpolitik in Standardklassen wird ja eher von den Herstellern als von Sixt bestimmt. Also ja, Kunden wünschen sie sich, aber es sind ja vermutlich eher die wenigfahrenden Anschlusskäufer, die die Kisten später abnehmen müssen. Glaube bei den Mietern ist der Wunsch geringer ausgeprägt.


    Aber du hast natürlich Recht, und es ist ja auch verständlich, dass das Herstellerinteresse vor allem auf dem Merkmal Weiterveräußerung liegt.

  • Hallo,


    hier meine Erfahrung mit dem Tarif:


    - Bei Sixt Flat Nonstop kann man sich nicht aussuchen, welchen Wagen man bekommt. Aber die Fahrzeugklasse kann man festlegen.

    - Auf Upgrades oder Wunschmarke würde ich hier nicht hoffen.

    - Dafür ist man günstig mobil. Z.B. Golf für < 500 € / Monat (netto) incl. Wartung, Reparaturen, Versicherung etc.

    - Das spart vor allem Zeit (Werkstatt, Winterreifen, Zulassung, Versichern macht alles Sixt)

    - Lohnt sich, wenn man mindestens 3 Monate per Langzeitmiete mobil sein muss, aber nicht weiß wie lange

    - Bei mir war der Use-Case, dass ich mal Sixt-Unlimited (wg. Fliegen) und mal ein paar Monate Langzeitmiete im nicht vorhersehbaren Wechsel benötigt hatte.

    - Ich war sehr zufrieden mit der Abwicklung. Einmal wurde der Wagen von Vandalen auf dem Hotelparkplatz beschädigt. Sixt hat den durchgetauscht und ich war ohne Unterbrechung mobil.

    - Man muss den Wagen alle 6 Monate durchtauschen und das geht nicht an allen Stationen. Das nervt etwas.

    - Mein erster war Golf mit man. Schaltung. Danach hatte ich zweimal Golf mit autom. Schaltung.


    Gut für Personen mit wenig Zeit, Sixt organisiert alles. Und dann, wenn man den Zeitraum nicht vorhersehen kann, deswegen kein Leasing oder Langzeitmiete in Frage kommt. Preislich finde ich es sehr attraktiv für die Flexibilität und das Servicelevel. Volvo hat auch so etwas, ist aber teurer. Einzig das Durchtauschen alle 6 Monate an speziellen Stationen (z.B. Hamburg) nervt, weil es die Zeitersparnis wieder auffrisst. Im Gegenzug hat man immer neue Autos (die drei waren bei mir 10km, 20km, 3000km alt) die entsprechend ausfallsicher sind.


    Würde ich jederzeit wieder machen, wenn ich nicht fliegen muss und die Mietdauer (bis ich wieder fliegen muss und deswegen Sixt Unlimited brauche) > 3 Monate und a priori unbekannt ist.


    Viele Grüße