3x LWAR zu Weihnachten: koelsch tauscht sich fahrtauglich

  • Bereits vor einiger Zeit war ich an der Reihe den Weihnachtsschlitten abzuholen. Genau den Sweetspot gefunden, wo die Businesskasper ihre Autos abgeben und die Weihnachtstouris noch nicht abgeholt haben.


    Der Wunsch "Allrad, Diesel und wenn möglich Standheizung" wurde vom üblichen Kontakt bereits am Vortag mit dem Jackpot erfüllt. Einer der neuen 530xdT mit der Paket und sehr vielem Schnick-Schnack.



    Anscheinend ist aber dem Materialdisponenten bei BMW oder dem Zulieferer siedend heiß eingefallen, dass ja bald das LCI kommt und man da noch ein paar Bauteile auf Lager hat, die weg müssen.

    So war trotz recht ordentlicher Ausstattung nur das kleine Navi Business mit dem Tacho aus der Hölle verbaut.



    Dabei muss ich zugeben, dass die äußeren, kleinen Anzeigen sogar hübscher sind. Aber ob der übrigen Ausstattung, und da ich ja sowieso fast ausschließlich das HUD nutze, hätte ich damit die 3 Wochen bis ins neue Jahr gerne "überlebt".



    Nur handelt es sich hierbei um ein Fahrzeug mit Telematik. Die fehlende Einstellmöglichkeiten für den Zugang (also keine Auswahl der Leuchtdauer, Verriegelung während der Fahrt, Anklappen der Spiegel) als auch das dauernde Resetten der Startseite wäre zu verkraften gewesen. Aber nein, nach einer Standzeit von 4 Stunden begrüßt das iDrive einen mit dieser wunderschönen Fehlermeldung:



    Und nachdem nach einer sechsstündigen Standzeit einmal komplett der Motor ausging, alles schwarz wurde und erst dann wieder alles ansprang, natürlich begleitet von der Fehlermeldung, klingelte bei meinem Kontakt das Handy für einen Tausch. An die Entwickler von Sixt an dieser Stelle: danke für nichts! Schön eine zweistellige Zahl von richtig guten 530d versaut.


    Beim Durchgehen der Fahrzeugliste war klar - koelsch muss Abstriche machen bei der gewünschten Ausstattung. So gab es nach einem bisschen Hin & Her den King of the Hill:



    Audi A6 Allroad 55 TDI quattro. Quasi der S6 für Normalos. Ausstattung war gut, lediglich ordentliche Sitze und Toter Winkel Warner haben wirklich gefehlt.


    Hochkant, bitte öffnen.


    Zwar vollelektrisch verstellbar, und auch Stoff ist nicht mein größtes Problem. Fehlender Seitenhalt und mangelnde Länge der Sitzauflage schon viel eher. Die Komfortkopfstütze versöhnt aber ein wenig.



    Dazu 4 Zonen-Klima (aber keine SHZ hinten :rolleyes:), Assi-Paket Tour (ACC, Lane-Assist), 360°-Kamera, MMI+ mit VC und Audi Soundsystem (das mit den Presets auf meinem Handy wirklich grandios ist), Panoramadach, Keyless mit sehr guter Gestiksteuerung der Heckklappe, HD-Matrix mit adaptivem FLA, abblendende Spiegel innen und außen, uvm.



    Nach einigem Hadern wegen der wirklich mäßigen Sitze freundete ich mich aber über mehr als 1750km mit dem A6 an. Das wiegende, absolut auf Komfort ausgelegte serienmäßige(!) Luftfahrwerk bedient total mein Spaßzentrum, die Heckklappe ist beim Weihnachtseinkauf mehr als einmal praktisch gewesen, und nach etwas Tüfteln hat man sich mit dem Lounge-Feeling des Gestühls abgefunden, nahezu angefreundet. Aber dennoch, selten so lange an der Sitzposition gefeilt.


    Ach und noch wegen des Motors. Nachdem ich wirklich aus dem 530d aus- und in den A6 einstieg, ist mein Fazit: auf Komfort ist das Anfahrverhalten nicht so unterschiedlich wie hier im Forum oftmals postuliert. (Oh no he didn't!11!1!!!!1!!1!) Ja, der Audi braucht einen Tick länger, aber die Horrorgeschichten von wegen "Das wurde voll gefährlich weil voll der Lag und so - mit einem BMW wäre das nie passiert!!!" sind für mich Anekdoten aus dem Paulaner Garten, oder einfach auf die Unfähigkeit des Fahrzeuglenkers einen Benutzerfehler zurückzuführen.



    Der 55 TDI benimmt sich wie ein Diesel aus den Nullerjahren, mit zaghaftem Anfahren, und dann vehementem Punch mitten ins Gesicht Kreuz. Sobald in Bewegung kaschiert die Automatik das durch ein latent höheres Drehzahlniveau, was sich aber im Verbrauch nicht bemerkbar macht. Auf der Autobahn ist man Dauergast auf der linken Spur, und das Limit der Winterreifen von 210 km/h ist schneller erreicht als einem lieb wäre. In diesen Geschwindigkeitsregionen wird es aber für die Fahrzeugklasse überraschend laut, gerade vom Panoramadach her. Bei geringerem Tempo wird man vom Gesprächspartner aber auch gerne gefragt, ob man überhaupt fährt.


    Warum ich das aber meist im Präteritum verfasste? Die Begründung ist auch die Ursache meines heutigen/gestrigen (je nach Lesart) Ausflugs ins Tal. Bereits in der Nacht davor piepte mich der Audi aggressiv an, und im VC zeigte sich folgende Erfolgsmeldung:



    Hat man Bock drauf. Erste Inspektion zeigte nichts, der nächste Morgen wurde mir dann aber mit einem fast platten Reifen versüßt. Nach Rücksprache mit der Assistance wurde ich zum INN durchgestellt, wo mir ohne Probleme ein Fahrzeug geblockt wurde.



    Nach mehreren Minuten bei 90dB und -3 Grad ging es dann auf Richtung Tal und Tauschstation. Wehmut machte sich breit, es drohte ein 530ix. Nach einem Kontrollstop auf einem Rastplatz dann endlich in der Landeshauptstadt angekommen - und mei ist die Station knuffig. Kurz Rücksprache gehalten, ob ich einmal durchs Parkhaus spinksen gehen kann, derweil wurde der A6 eingecheckt und der 530i vorgefahren. Formalitäten abgearbeitet, Schlüssel getauscht. Ich öffne die Fahrertür: Tank nur 3/4 voll, Mittelkonsole nicht sauber. Also zurück an den Counter. Ich hätte als Ersatz gerne ein Fahrzeug mit österreichischem Kennzeichen genommen, da der "deitsche" X5 leider gerade rausgegangen sei. Dann wäre ich nämlich Nahrung für mein #HerzfürExoten gefahren - Alfa Stelvio oder Jeep Grand Cherokee wären Optionen gewesen.


    Stattdessen gab es folgendes Gefährt:



    BMW 530xdT. Diesmal "nur" als Sportline, dafür ohne Telematik. Wurde laut Cobra wegen Elektronikproblemen getauscht, die ich aber nicht reproduzieren kann. Nahezu nagelneu mit ~200 km auf der Uhr, wurde er nach meiner Info am MUC übernommen und muss ohne Umwege nach Tirol gefahren und ebenso nahtlos getauscht worden sein. Leute gibt's.



    Wir erinnern uns an den vollkommen vom LCI überraschten Materialdisponenten? Den gibt's auch bei den Interieurleisten. Schon beim M-Paket gab es das Holz (vollkommen absurd), im Sportline ist es zumindest vertretbarer. Mit großem Navi, HUD, 360° Kamera, Standheizung, Komfortsitzen, Panodach, Keyless, adaptive LED, DA+, DAB, elektrischer Lenkradverstellung und LHZ, Scheibentönung uvm. bleibt auch sonst kaum ein Auge trocken.


    Was mir fehlt ist das adaptive Fahrwerk, das zwar auch nicht an die Luftfederung aus dem allroad rankäme, aber doch komfortabler federn würde als das Standardfahrwerk. Die fehlenden 85 PS / 50 NM sind kein Tauschgrund, genauso wenig wie das wirklich enttäuschende Soundsystem - das kann der C8 deutlich besser mit dem Audi Soundsystem.



    Und auch wenn die Sitze im G31 natürlich besser sind (ist ja auch die höchste Evolutionsstufe), ist er nicht so haushoch überlegen wie man im Forum vermittelt bekäme.

    Den digitalen Tacho kann man sich durchaus sparen, die RFK des 360° Kamerasystems kann man bei Nässe komplett vergessen (während man beim Audi diese mit der Scheibenwaschanlage abspritzen (höhö) konnte denkt sich BMW einfach Nö! X/) und während man beim BMW noch mit dem Fuß fuchtelt um die Heckklappe zu öffnen, säße man beim Audi schon im wohligen Innenraum.

    Am negativsten fallen aber die adaptiven LEDs auf. Die Linsentechnik ist einfach einem Matrix-LED-System deutlich unterlegen. Während man im Audi seltenst angeblinkt wird, passiert das im BMW spürbar häufiger. Dabei würde ich die Fahrzeugerkennung im Gegenverkehr sogar als überlegen empfinden, aber diese Gedenksekunde bis die Lichtkegel sich sortiert haben stört den Gegenverkehr und beschämt mich als Fahrzeuglenker. Gott sei Dank ist die Nebelscheinwerferseuche hier sehr verbreitet, sodass sich die Scham etwas in Grenzen hält... :104:



    Er bleibt jetzt, sofern es mein Technikkarma möchte, bis ins neue Jahr bei mir, und begleitet uns noch als Wohlfühloase durch den Weihnachtsstress. Erst im neuen Jahr wird als Wiedergutmachung hoffentlich auf etwas mit Spaß getauscht, mal schauen was die Garage nach Silvester so hergibt und vorm Luxury Fleetmanager vertreten werden kann. 8o


    Dank geht an dieser Stelle zum Jahresabschluss an meine Kontakte von :203: @ MUC, wer hätte gedacht dass man sich die größte Station weltweit zur Stammstation heranziehen kann. War ein sehr krasses automobiles Jahr, 2020 wird definitiv weniger extravagant und entsprechend weniger kostspielig, trotzdem hoffentlich auf gleichbleibend hohem Service-Niveau. :*

    Ebenso ein herzliches Danke an die Station :203: @ INN, der Weg zum 530d war holprig, dabei aber immer freundlich und zuvorkommend - obwohl da jetzt einer ein kaputtes Auto bringt, den MUC auf sie hetzte und auch noch Sonderwünsche hegt. Und das an Heilig Abend. So geht Service! :118:

    2 Mal editiert, zuletzt von koelsch ()

  • Dank geht an dieser Stelle zum Jahresabschluss an meine Kontakte von :203: @ MUC, wer hätte gedacht dass man sich die größte Station weltweit zur Stammstation heranziehen kann. War ein sehr krasses automobiles Jahr, 2020 wird definitiv weniger extravagant und entsprechend weniger kostspielig, trotzdem hoffentlich auf gleichbleibend hohem Service-Niveau. :*

    Jaja, wie das so ist mit guten Vorsätzen.... :107:

  • Ach und noch wegen des Motors. [...] Ja, der Audi braucht einen Tick länger, aber die Horrorgeschichten [...] einfach auf die Unfähigkeit des Fahrzeuglenkers einen Benutzerfehler zurückzuführen.

    Ohne Frage, nachdem ich Mal wieder im C7 3.0 TDI eines Bekannten gesessen habe: Audi hat 1. sehr bequeme Ledersitze und kann Turboaufladung, die Anfahrschwäche ist Blödsinn, wer nicht vor dem 530d über die Ampel kommt oder lange braucht, um den Sitz einzustellen, ist ein unfähiger Fahrzeuglenker!!!111elf. (See, what I just did there?)


    Auch wenn es Dich empören mag, unsere Vergleiche sind in Punkto "Hä, ja und???" absolut vergleichbar. Der Bedienerfehler liegt hier zu wesentlichen Teilen auf Deiner Seite und hat mit dem Motor nichts zu tun. Die Kritik wird am 50 TDI und z.T. 45 TDI geübt und lässt sich seriös nicht auf den 55TDI übertragen. Dem hat Audi eine Kombination aus elektrischen Verdichter und VTG Lader spendiert, mit der er sich schneller aus dem Tal der Tränen befreien kann. Das wussten auch die Programmierer seiner Steuergeräte.


    Seit es die aktuellen Leistungswerte des 50TDI gibt, arbeitet man dort auch an besseren Abstimmungen wegen des Problems, gab mehrere Softwarestände an eine begrenzte Kundenzahl und will wine TPI für alle in der ersten Hälfte von 2020 herausgeben. Nicht einmal Audi sagt, dass es kein Problem gäbe...

  • Können wir „glücklich“ in „fahrtauglich“ ändern? ;)

    Weil wirklich freiwillig war keiner der beiden Tauschaktionen - was sich auch daran zeigt dass ich allen möglichen Leuten deutlich zu oft fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch gewünscht habe 8o

  • Pieeet

    Hat den Titel des Themas von „3x LWAR zu Weihnachten: Tausch koelsch glücklich“ zu „3x LWAR zu Weihnachten: Tausch koelsch fahrtauglich“ geändert.
  • Ohne Frage, nachdem ich Mal wieder im C7 3.0 TDI eines Bekannten gesessen habe: Audi hat 1. sehr bequeme Ledersitze und kann Turboaufladung, die Anfahrschwäche ist Blödsinn, wer nicht vor dem 530d über die Ampel kommt oder lange braucht, um den Sitz einzustellen, ist ein unfähiger Fahrzeuglenker!!!111elf. (See, what I just did there?)

    Die Anfahrschwäche kam ja auch mit dem C8, mit dem C7 hatte niemand ein Problem, im Gegenteil.

  • ich habe noch nicht verstanden was jetzt genau das besondere an der heckklappe des a6 im vergleich zum 5er ist. könnte mich jemand erleuchten?

    Es ist weniger die Heckklappe denn der Sensor der keyless Steuerung ebendieser, die zumindest ich zuverlässiger ausgelöst bekomme als bei der des Fünfers. Entschuldige die unklare Formulierung. :)


    Die Anfahrschwäche kam ja auch mit dem C8, mit dem C7 hatte niemand ein Problem, im Gegenteil.

    Ich glaube das ist das Stilmittel der Polemik, so ganz habe ich das auch nicht umrissen. 💁🏻‍♂️

  • Pieeet

    Hat den Titel des Themas von „3x LWAR zu Weihnachten: Tausch koelsch fahrtauglich“ zu „3x LWAR zu Weihnachten: koelsch tauscht sich fahrtauglich“ geändert.