VW Tiguan 2,0 TDI | Euromobil Dresden

  • Vermieter: Euromobil
    Anmietstation: Dresden
    erhaltene Klasse: G 
    erhaltenes Fahrzeug: VW Tiguan 2,0 TDI
    Leistung: 103 kW / 140 PS
    Bereifung: Winterreifen
    Durchschnittsverbrauch: 7,5 l/100km
    gefahrene Strecke: 1470 km
    Dauer: Fr. 20 - Mo 18 Uhr


    Ausstattung: großes Glasschiebedach, einfaches Pfeilnavi, Schaltgetriebe, Xenon, Stoffsitze, Sitzheizung, PDC hinten, Multifunktionslenkrad, 4Motion


    Hallo Miteinander,


    da ich durch dieses Forum schon einige hilfreiche Tipps bekommen habe und schon viele, viele Fahrzeugberichte gelesen habe, möchte ich meinen ersten eigenen Bericht schreiben.


    Mein Privatfahrzeug ist für lange Strecken etwas klein und nervig. Ich wollte mal den Tiguan testen und habe ich mich bei den Euromobilstationen in der Umgebung umgehört.


    Die Miete hat leider etwas holprig begonnen. Vereinbart war die Fahrzeugübergabe Freitag 18:00 Uhr, ich bekam allerdings Nachmittags einen Anruf vom Autohaus, dass der Vormieter in einem Stau festhängt. Die Übergabe fand letztendlich 20:00 Uhr statt, die Mitarbeiterin hat sich aber nett entschuldigt und trotz verspäteten Dienstschluss das Fahrzeug mit mir angeschaut und alles wichtige zum Mietvertrag erklärt. Ich bin froh und glücklich zur Hauptstraße gefahren um Sachen aus meinem kleinen Privatfahrzeug umzuladen. Steig wieder ein, dreh den Schlüssel, der Anlasser macht zwei Hiebe und dann ist bis auf ein Rattern im Armaturenbrett Ruhe. Das liegt aber nicht am Common-Rail Diesel, sondern dieses Auto lässt mich nach 500 gefahrenen Metern einfach im Stich.


    Im Autohaus ist keiner mehr zu erreichen also geb ich auf, lass den Tiguan stehen und fahr doch wieder mit meinem Privatfahrzeug nach Hause. Ich mach mir die halbe Nacht Gedanken, ob ich zu doof bin den Motor zu starten oder was sonst mit dem Auto los ist. Am nächsten Morgen ist man erstaunt mich im Autohaus schon wieder zusehen, nach Erläuterung der Situation werd ich dann an ein anderes VW-Autohaus in der Stadt verwiesen und bekomme dort einen Ersatz-Tiguan. Ich bin zwar jetzt um 30PS und ein Kartennavi erleichtert, freu mich aber riesig als der neue Tiguan tatsächlich anspringt. Als Ausgleich für die Unanehmlichkeiten darf ich das Auto einen Tag länger behalten.


    Der Tiguan ist sicherlich das Vernunftsauto unter den (kleinen) SUV, gute Fahrleistung bei günstigem Verbrauch und eine verhältnismäßig gute Verarbeitung. Das Cockpit schmälert den Gesamteindruck, wirkt für mich etwas altbacken. Vom Verbrauch war ich begeistert, 7,5 l/100 km sind bei einem hohen Autobahnanteil und der Fahrzeggröße sehr gut. Beim "rollen lassen" auf der Bundesstraße stand vor dem Komma eine 5 und die Restweite kletterte bis auf 1.200 km. Der Wagen wurde zum angenehmen Beleiter, auch weite Strecken lassen sich entspannt abspulen. Bis ca. 130 km/h beschleunigt der Wagen gut, danach geht die Reise bis 210 gemächlich weiter.


    Wenn man die Gesamtkosten umrechnet, hat mich der Kilometer 0,25 ct gekostet. Ich hatte schon kleinere Mietwagen die diesen Wert bei vergleichbarer Strecke nicht erreichen.


    Ich glaube ich werde Euromobil mal wieder testen, in den verschiedenen Stationen in Dresden gibt es noch einige interessante Autos die ich gern fahren möchte.


    [gallery]11919[/gallery]


    [gallery]11920[/gallery]


    [gallery]11918[/gallery]


    [gallery]11921[/gallery]


    [gallery]11922[/gallery]


    Grüße Martin

  • Oha... mindestens ein User wird gleich morgen früh an Verfolgungswahn leiden, wenn er die Felgen sieht. :107:


    Waaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhh Hilfe, NEIIIIIIIIIIIIIN!!!!!!!!!!!!!!!! :108::210:




    Danke für den tollen Bericht, den User kenn ich auch und würde ihn nur zu gerne beim lesen dieses Berichts sehen... :120:
    Ich hoffe ihm fällt nicht die Kaffeemännchentasse aus der Hand... ;)


    Ich kann dich beruhigen, da ich keinen Kaffee trinke ist dies nicht passiert, außerdem lag ich im Bett und konnte nicht umfallen.



    saigafrad: Danke für den Bericht und die Fotos.


    MfG Jan

  • Im Handbuch habe ich gefunden das es zwei Fronten für unterschiedliche Böschungswinkel gibt, die Front sieht in dieser Version gewöhnungsbedürftig aus,


    Wo die Bilder entstanden sind kann ich leider gar nicht mehr genau sagen, irgendwo im Frankenland. Ich war schon auf der Heimfahrt und wollte noch schnell ein paar Bilder vor der Dunkelheit machen.

  • Danke für den Bericht. Bist mal bisschen durch den Wald gefahren? Wie geländergängig isn der Tiguan? Ich hatte den auch mal kurz als Werkstattersatzwagen von VW, aber da hatte ich keine Zeit zum testen weiter.

  • Hallo NetCrack,


    nein ich war "selbstverständlich" nur auf befestigten Wegen unterwegs. Ich könnte Dir auch keine sinnvolle Auskunft geben, da mir jeglicher Verfgleich fehlt. Einmal hab ich den Wagen bei Neuschnee eine Steigung hochgescheucht, hab keinen Schlupf bemerkt und auch keine Verzögerung bis die 4Motion Kupplung reagiert.


    Grüße Martin