Über zwei Jahre Führerscheinbesitz bei PDAR?

  • Hallo liebe "Gemeinde",


    ich wollte hier meinen Erfahrungsbericht mal mit meinen Fragen verknüpfen.

    Es ist das erste Mal das ich generell einen Mietwagen gebucht habe, ich besitze trotz meiner 33 Jahre erst seit Juni 2018 den Führerschein.


    Ich habe zu Weihnachten einen Wertgutschein von sixt bekommen, und wollte diesen für ein passendes Datum einlösen.

    Hierzu bin ich expliziert über die "Gutscheinwebsite" von sixt gegangen, und habe über "Wertgutschein einlösen" ein Auto buchen wollen.

    Während der Buchung kam bei keinem Schritt die Möglichkeit einen Gutscheincode einzulösen, was mich von Schritt zu Schritt nervöser machte. Als Neukunde ist mir natürlich nicht bekannt an welcher Stelle der Code eingelöst werden muss. Leider hat die Website auch bei keinem Schritt gemeckert.

    Als bei der Buchungsbestätigung nun endgültig keine Möglichkeit mehr vorhanden war, etwas einzulösen rief ich bei der Hotline an. Der freundliche Kollege sagte mir es "müsste" unter dem Feld Bemerkung sein, jedoch hatte ich dort keine Option. Daraufhin sollte ich eine Mail an die entsprechende Stelle schreiben.

    Diese haben mir nun heute geantwortet: Gutscheine sind bei Prepaid-Tarifen gar nicht möglich. Stehe ja auch auf dem Gutschein in den Bedingungen. Nun, auf dem Gutschein steht etwas von Vorausbezahlung, und ja Schande über mein Haupt, aber ich habe alle Begrifflichkeiten von Prepaid-Tarif, über Vorausbezahlung und "Jetzt bezahlen" nicht einen Topf geworfen.


    Jetzt habe ich ein PDAR gebucht und darf den vollen Preis zahlen, der Gutschein ist also noch offen.


    Nach der Buchung ist mit ein weiter Punkt aufgefallen, welcher bei der Buchung keine Beachtung meinerseits fand:

    Der Führerscheinbesitz. Für diese Fahrzeugklasse muss ich bereits 2 Jahre lang einen Führerschein besitzen.

    Aber wieso konnte ich das Fahrzeug denn buchen? Ich habe sämtliche Führerschein und Personalausweisdaten online direkt hinterlegt?!

    Jeder IT-ler weiß, wie einfach entsprechende Abfragen auf einer Website zu erstellen sind, zumal die Sixt-Website ja zumindest eine "Prüfung" der Daten suggeriert.

    Das Alter des Mieters spielt laut sixt keine Rolle, womit ich mir diesen Fauxpas erklären könnte.


    Die Stornokosten liegen bei 100%, also bringt es einfach nichts das ganze abzubrechen.


    Was nun? Wird mir das Auto noch ausgegeben, bin ich damit überhaupt versichert?

    Darf jetzt nur meine Frau damit fahren (als 2. Fahrer eingetragen) und ich nicht?


    Ich bin etwas ratlos und verstehe das Ganze nicht, für mich wirkt das Ganze ein wenig nach Praktiken um ein wenig mehr Geld einzusacken.

    Also Neukunde wird meinerseits eine extrem große Hemmschwelle aufgebaut, dort nochmal etwas zu buchen.



    Vllt. habt ihr ja ein paar wertvolle Tipps oder Infos für mich.


    Liebe Grüße

  • Grundsätzlich gilt für alle Gruppen ab I***, also auch PDAR, bei Sixt ein Mindestalter von 21 Jahren und (!) ein Mindesführerscheinbesitzzeitraum von zwei Jahren (teilweise auch 25 Jahre und drei Jahre bei X*** und gesondert genannten Fahrzeugen).


    Beide Voraussetzungen müssen zu Mietbeginn vom Hauptmieter als auch allen etwaigen eingetragenen Zweitfahrern erfüllt sein.


    Du wärst also aufgrund der unterschrittenen Führerscheinbesitzdauer nicht dazu berechtigt das Fahrzeug zu führen oder zu übernehmen. Ob die Station da ein Auge zudrückt und das so akzeptiert, steht in den Sternen, wenn sie dich aber noch nicht kennen, würde ich deine Chance eher als gering einstufen.


    Ob die Station sich darauf einlassen würde, dass deine Frau, die die Bedingungen ja offenbar erfüllt, dann an deiner Stelle Hauptmieterin wird, müsste man schauen, das halte ich aber schon für deutlich wahrscheinlicher als ersteres. Im Extremfall würden sie wahrscheinlich die 20 Euro Umbuchungsgebühr berechnen. Du dürftest das Fahrzeug aber dann leider auch als Zweitfahrer nicht führen, :110:

  • Ich finds ganz interessant, dass du im ersten Satz schreibst, dass du von Mietwagen keine Ahnung hast und regst dich danach dann auf.


    Halten wir mal fest: du hast davon wirklich keine Ahnung.

    Dann halte dich doch einfach an die Regeln.

    Ein Auto dieser Größe darfst du nicht fahren.

    Wenn Prepaid mit Gutschein nicht geht (das geht eben nicht, ist korrekt), buch eben flexibel.


    In der Station wird dein Alter etc geprüft, nicht vorab auf der Website. Ist eben so.


    Den Vorwurf extra Geld zu nehmen, ist bei Sixt ganz sicher berechtigt, in deinem konkreten Fall besteht dafür nicht mal ansatzweise ein Anhaltspunkt.

    Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.


    Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • Danke für die Infos Maximilian123 :60:

    Muss man denn den Hauptfahrer überhaupt noch umbuchen, ich meine Sie ist ja sowieso bereits mit drin? Ich denke mal die Kosten für die Zweitfahreroption bekommt man dann sicherlich auch nicht wieder, oder?



    @EUROwoman.: Ließ bitte den Beitrag so wie er geschrieben ist und interpretiere nicht irgendwelche Gefühle rein, ohne sich in jemandes Sichtweise versetzen zu können um dann nochmal irgendwo etwas hereinzudrücken was ich von vornherein klargestellt habe. :(

    Um meine eigenen Fehler bin ich mir sehr wohl bewusst. X/


    Mir vorzuwerfen sich nicht an Regeln zu halten möchte ich strikt zurückweisen, ich habe diese Infos schlichtweg nicht gesehen. Das ist wohl jemandem der damit keine Erfahrung hat nachzusehen und nicht vorzuwerfen. Dementsprechend ist der Anbieter um so mehr in der Pflicht auf sollche Dinge korrekt aufmerksam zu machen, daher ist meine Kritik wohl angebracht.


    Konkret gesehen geht mir dadurch nicht wenig Geld verloren für eine Leistung die ich nicht erhalten kann, in dem Falle also ein direkter "Anhaltspunkt". Bzgl. des Gutscheins wusste ich ja nicht mal, das dieser bei der Prepaid-Option nicht einlösbar ist. Die Fehler ließen sich durch durchdachtes Webdesign vermeiden. :/


    Wenn ich meine Schwester samt Brautjungfern an dem Tag zum Brautladen fahren möchte, brauch ich nunmal zu dem Datum ein etwas größeres Auto. Bei sixt bekomme ich das wohl nicht. Wie meinst du das also mit dem lapidaren "buch eben flexibel"? :)

  • Du zahlst die 50 Euro zusatzfahrer für die Frau(Edit: pro Tag 7-8 Euro, gedreckelt auf 50 pro Miete). Dann kann sie fahren und du fährst nicht. Dann bist du auch nicht als Fahrer vermerkt. Fragst du nach einem händischen Mietvertrag, und sagst dass du nicht fahren darfst und nur deine Frau fahren soll.


    Dann sollte das kein Problem sein.


    Theoretisch zumindest, hat bei mir immer geklappt, wenn ich selbst nicht gefahren bin. Dann wurde ich gar nicht erst als Fahrer eingetragen. Ist aber auch ein wenig „Kulanz“ Seiten der Station, wenn ich raten müsste.

  • Ich kann jetzt nicht sagen, wie das bei Sixt ist, aber bei anderen Vermietern muss idR der Name auf der Kreditkarte mit dem Namen eines eingetragenen Fahrers übereinstimmen. Das nur im Hinterkopf haben, falls Ihr Deine Frau als alleinige Fahrerin eintragen wollt.


    Ansonsten ist das natürlich blöd gelaufen, aber das Mietwagengeschäft ist leider nicht durch seine Transparenz und Stringenz bekannt. Selbst Vielmieter fallen da immer mal wieder auf die Nase oder verheddern sich in komplizierten Anmietbedingungen. Oft genug wissen nicht mal die RSA vor Ort genau, wie die eigenen Firmenkonditionen im Fall XY sind.


    Weil dahinter aber auch eine gewisse Flexibilität steht und auch beim Alter oft genug Kompromisse gemacht werden, wodurch Anfang 20-jährige dann mit Autos >100k€ vom Hof gelassen werden, kann es gut sein, dass man vor Ort aufgrund Deiner Art (ruhiges Auftreten, die Frau dabei, seriöser Eindruck) Dir das Fahrzeug trotzdem aushändigt, weil man davon ausgeht, dass Du kein Krawallmeister bist und damit besonnen umgegen wirst.


    Also viel Glück und berichte doch mal!

  • Kann Flomac da nur zustimmen.
    Gutes und höfliches auftreten sollte das Problem schon lösen und ihr solltet mit der gebuchten Klasse vom Hofe fahren.
    Auf Papier steht immer viel, was zählt ist der Eindruck den man vermittelt und hinterlässt. Auch der 50 Jährige mit 32 Jahren Führerschein kann nur mit nem Polo bei gebuchtem LDAR vom Hofe gelassen werden, "weil nix anderes da ist -> alles gebucht" und dann kommt der Jungschwund vom Dorfe mit 2 Jahren Führerschein und verlässt den Hof mit nem 5er, weil der Eindruck stimmt.

  • Flomac und Reikyabiku: Vielen Dank für Eure Tipps, das werde ich berücksichtigen, bin sowieso kein „Krawallmensch“ :)

    Eure Hinweise machen mir auf jeden Fall Mut, ich hatte mich schon sehr auf eines der Autos gefreut.


    Ich werde auf jeden Fall berichten, am 11.01. bin ich schlauer ;)

  • Meiner Meinung nach funktioniert das alles überhaupt nicht.

    Seit der neuen Kautionsregelung sehe ich nicht, dass der Mieter nicht auch zwingend Fahrer sein muss. Die alte Möglichkeit geht doch so gar nicht mehr.


    Also: ab in die Station und mit dem Stationsleiter sprechen. Alles schriftlich notieren. Und selbst dann sehe ich die Chance bestenfalls bei 50:50, dass es klappt.

    Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.


    Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • Keinerlei Zucken des RSA? Oder hat der SL die Mietverträge selbst erstellt?


    Wie gesagt, meiner Meinung nach ist das jetzt so eigentlich nicht mehr vorgesehen. Technisch möglich ist es natürlich.

    Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.


    Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • wo ich einmal beiVWFS war habe ich mal gefragt ob meine Freundin anmieten kann und ich meine KK vorlege .

    Deren Antwort war: geht leider nicht weil wenn der KK Inhaber kein Führerschein hat und meine Freundin damit bezahlt könnte ich ja am ende sagen ich habe keinen Führerschein wozu soll ich ein Auto mieten und könnte den Betrag zurückfordern . Ich kenn mich da sowieso nicht mit den gesetzen aus .


    Aber.....


    Hauptsache es steht auf der Seite beim buchen:


    ,,Bitte beachten Sie dabei, dass nicht jede Art von Kreditkarte in jeder Vermietstation akzeptiert wird. Wichtig ist darüber hinaus, dass die Kreditkarte Ihnen als Fahrer gehört oder die Person, mit deren Kreditkarte Sie zahlen möchten, persönlich bei der Anmietung dabei ist und sich ausweisen kann''


    Habe extra diese Stelle angesprochen aber dieAntwort darauf war beim letzten Meeting haben Sie die Richtlinien geändert.


    Warum aktualisiert man das dann nicht einfach ?!?!?!?

  • Keinerlei Zucken des RSA? Oder hat der SL die Mietverträge selbst erstellt?


    Wie gesagt, meiner Meinung nach ist das jetzt so eigentlich nicht mehr vorgesehen. Technisch möglich ist es natürlich.

    Im ersten Fall war RSA = SL, da kleine Agentur Station im Westen von Österreich. Ich hab einen Tag auch davor angerufen und nachgefragt, für ihn war es kein Problem. Im Prinzip stand im Mietvertrag alles so wie es sein sollte, ich war Fahrer, Rechnungsempfänger, etc. Nur die KK war von meinem Vater, sein Name stand nirgendwo darauf. Er hat über Terminal bezahlt.


    Zweiter Fall war in Wien und war Notlösung weil Chef #2 irgendwas missverstanden hat. Also hat Chef #1 seine KK per Telefon angegeben. Mietvertrag war dann eig nur auf seinem Namen, bis ich als Fahrer (und lustigerweise keine YDF :D). RSA hat da auch nicht SL gefragt, aber Chef #1 und #2 waren bekannt, weil früher dort gearbeitet.

  • Cridical
    Eurowoman meint mit „flexibel buchen“, dass du beim nächsten Mal auf die Option später zahlen klickst, das nennt sich Flexi-Tarif. Gutscheine kann man hierbei einlösen und das Stornieren ist kostenlos.


    Verlass dich nicht darauf, dass sie dir das Fahrzeug trotz zu kurzem Führerscheinbesitz herausgeben. Erwachsenes Auftreten und smartes Artikulieren öffnen einem viele Türen, ist aber kein allgemeingültiger Schlüssel zum Erfolg.
    Deshalb, meine Intuition: Nimm Kontakt mit der Station auf, am Besten mit dem Stationsleiter und setzte ihn über dein Problem in Kenntnis.
    Spart Nerven und Ärger bei der Abholung.

  • furx

    Total unwichtiges Detail, dass es sich bei beiden Mieten um Mieten ausserhalb von Deutschland handelt...

    Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.


    Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

  • Ich lehne mich weit aus dem Fenster und behaupte, dass du das Fahrzeug aus der gebuchten Klasse nicht bekommen wirst. Führerschein (erst) mit 33 gemacht und 6 Monate Fahrpraxis. Zudem zum ersten Mal überhaupt einen Mietwagen gebucht. Das wird nix.
    Du kannst deine Frau auch nicht als Zusatzfahrerin eintragen lassen und nur sie fahren lassen, wenn du mit der KK bezahlst. KK muss mit dem Hauptmieter übereinstimmen.


    Mit einem 6 Monate alten Führerschein kannst du max. CPAR buchen.

  • So, die Stunde der Wahrheit.

    Vorbereitet wurde ein Upgrade, Audi A8 =)

    Sie haben mir den Wagen nicht ausgehändigt. ;(


    Der Inhaber selbst war zu Beginn ein wenig cholerisch (noch aufgeregt vom Vorgespräch am Telefon), hat sich dann jedoch (nach einem dezenten Hinweis) gefangen und war sehr freundlich.

    Folgende Alternativen hat er mir angeboten:

    - Er trägt als meine Frau als Hauptfahrer (und einzigen Fahren) ein, und sagt selber, er kann nicht kontrollieren wer wirklich fährt. Das wollte ich jedoch nicht, ich möchte mit so einem Auto ruhigen Gewissens fahren können. Hier wäre es auch kein Problem gewesen das ich Kreditkarteninhaber bin.

    - Er hätte einen Golf ausgehändigt (dieser müsste noch geholt werden), das Auto ist jedoch zu klein für den angestrebten Zweck.

    - Er storniert das ganze trotz PrePaid.


    Wir haben uns dann für Storno entschieden. Auch wenn die WebSite mich ein wenig verärgert bin ich von der Kulanz im Umgang mit so einem naiven Narren wie mir echt begeistert. Dafür ein großes Dankeschön meinerseits. :60:

    Das nächste mal werde ich mit mehr Umsicht an das Thema herangehen!8)


    Um die SItuation bewusst, habe ich mich im Vorfelde um eine Alternative gekümmert, meine Firma gibt mir netterweise ein Auto was von der Größe her passt.


    Ich danke Euch für die zumeist hilfreichen Beiträge, und werde das Forum weiterhin durchstöbern. Durch die ganzen Verstrickungen konnte ich einiges dazu lernen, und wahrscheinlich geht es meinerseits dann in 1,5 Jahren mit einem schicken Auto weiter. Ich habe ja noch einen Gutschein zum einlösen :118: