Fragen zu Sixt Telematik

  • Irgendwie wird hier immer von Telematikfahrzeugen geschrieben, dazu hätte ich ein paar Fragen.

    Wie wirkt sich das speziell in LXXX aus? Wie erkennt man das, besser gesagt wird man von Sixt darauf hingewiesen oder ist das wie früher bei EC das es unter der Hand passiert?

    Im Ernstfall ist das ja schon bedenklich, schliesslich war das aktive Tracking ein Grund mich von EC abzuwenden.

  • Telematikfahrzeuge bei Sixt laufen hauptsächlich unter FastLane; diese Fahrzeuge sind mit einem kleinen orangenen Sticker in der Windschutzscheibe gekennzeichnet. In L gibt es einige Telematikfahrzeuge; hauptsächlich A6 soweit mir bekannt ist, sowie einige aber nicht alle 5er BMW.

  • Im Ernstfall ist das ja schon bedenklich, [...]

    Was denn für ein "Ernstfall"? :/


    Bei Sixt bedeutet Telematik bisher nur, dass die Fahrzeuge via App in der FastLane geöffnet werden können, und nach entsprechender Weiterentwicklung ggf. auch für SixtShare zur Verfügung gestellt werden könnten.


    Hier im Forum ist es deswegen Thema und Problem, weil die Module und Software richtig schlampig in die Autos geklöppelt wurden und zumindest bei den BMW Fahrzeugen mehr Schaden anrichten als Nutzen bringen.

  • Ahh danke, also Fastlane meiden. Mache ich sowieso da ich ausgedruckten Mietvertrag benötige, da werde ich ab jetzt aktiv nachfragen ob Telematik verbaut ist oder nicht.

    Ernstfall, wer war wo zu welcher Zeit. Ich bin Datenschutzmässig eher wachsam unterwegs, hatte da schon einige schlechte Erfahrungen ( die ersten fast 25 Jahre meines Lebens in der DDR verbracht) und muss mir den Mist jetzt nicht noch durch die Hintertür einfangen. Gibt so schon genügend "Guck und Horch" wo man keinen Einfluss hat.

  • und ganz wichtig: bei jeder Anmietung den Aluhut aufsetzen!


    telematik hat mit deinem Problem rein gar nichts zu tun.

    Telematik bedeutet, dass man bestimmte SIXT Autos per Handy aufschließen kann. Mit der Ortung der Autos hat das nullkommagarnichts zu tun.


    ich hoffe du hast nie ein HANDY dabei und nutzt die Kreditkarte einer fremden Person, ansonsten wird es schwer unerkannt zu bleiben.

    An deiner Stelle würde ich n Golf 2 kaufen und das Handy wegschmeißen.

  • und ganz wichtig: bei jeder Anmietung den Aluhut aufsetzen!

    Den Spott kannst Du dir sparen. Spätestens wenn Du das erste mal bei den Behörden antanzen darfst weil Du nur in der Nähe eines Vorfall warst, dann nimmst Du das schnell zurück und wenn Du clever bist fängst Du an zu überlegen.

    Übrigens zu Demos gehe ich grundsätzlich ohne Handy, wie jeder erfahrene Demonstrant.

  • Ernstfall, wer war wo zu welcher Zeit.

    Ja gut, das ist jetzt nicht wirklich die Antwort auf meine Frage nach einem konkreten Ernstfall mit Mietwagen-Bezug.


    Und bevor das hier wieder ausartet, nur so viel: es ist im Rahmen der vergleichsweise strengen Datenschutzrichtlinien in Deutschland den Autovermietungen nicht erlaubt, ein Bewegungsprofil zu erstellen. Und soweit bekannt ist das ob der drakonischen Strafen, dem Gesichtsverlust in der Öffentlichkeit und vor Allem der Datenmengen die da anfallen auch nirgendwo der Fall.

    Selbst ohne Telematik wird das Fahrzeug geortet und gibt Laut wenn du dich in Gefilden bewegst, in denen du dich nach dem Mietvertrag nicht bewegen darfst (bspw. Osteuropa).



    ... too late... :rolleyes::D

  • Die Telematikmodule in der Sixtflotte erfassen auch etwas mehr als nur die "Keys", so bieten diese z.Bsp. den "Service" dass der RSA oder wer auch immer eine ACL dafür hat, dass er fix den KM Stand, Tankstand etc. auslesen und ins Cobra bringen kann. Braucht sich also noch gar nicht mehr zum Wagen "bewegen". Alles andere wurde oben ja bereits erwähnt. Wenn der Sticker an der Scheibe (auf Grund eines Scheibenwechsel) fehlen sollte, haben die Schlüsselanhänger noch nen * (Stern) mit drauf zur Erkennung :-)

  • und ganz wichtig: bei jeder Anmietung den Aluhut aufsetzen!


    telematik hat mit deinem Problem rein gar nichts zu tun.

    Telematik bedeutet, dass man bestimmte SIXT Autos per Handy aufschließen kann. Mit der Ortung der Autos hat das nullkommagarnichts zu tun.


    ich hoffe du hast nie ein HANDY dabei und nutzt die Kreditkarte einer fremden Person, ansonsten wird es schwer unerkannt zu bleiben.

    An deiner Stelle würde ich n Golf 2 kaufen und das Handy wegschmeißen.


    Der Klassenclown scheint noch tief drin zu stecken. :*

  • Den Spott kannst Du dir sparen. Spätestens wenn Du das erste mal bei den Behörden antanzen darfst weil Du nur in der Nähe eines Vorfall warst, dann nimmst Du das schnell zurück und wenn Du clever bist fängst Du an zu überlegen.

    Übrigens zu Demos gehe ich grundsätzlich ohne Handy, wie jeder erfahrene Demonstrant.

    ich gehe nach so einem Post davon aus, dass du ganz andere Probleme hast als das GPS Modul eines Mietwagens.

    Ansonsten helfe ich Behörden grundsätzlich eigentlich auch gerne bei der Aufklärung von Straftaten etc.

  • Hatte einen Passat mit entsprechendem Sticker über 8 Tage, aber gar keinen Unterschied bemerkt.

    Wie sollte sich so ein Schaden bemerkbar machen?

    Bei Fahrzeugen der VAG kriegen es die Entwickler, die Sixt beauftragt, wohl besser hin. Mein A6 zeigte bis auf die immer und immer wieder aufpoppende Datenschutzmeldung keine Auffälligkeiten.


    BMW ist da nicht so entspannt, wie ich hier beschrieb. Auch von G20 wurden mir Probleme mit iDrive berichtet, ich selber habe aber keine erfahren bei den 2 die ich fuhr.

  • Ahh danke, also Fastlane meiden. Mache ich sowieso da ich ausgedruckten Mietvertrag benötige, da werde ich ab jetzt aktiv nachfragen ob Telematik verbaut ist oder nicht.

    Ernstfall, wer war wo zu welcher Zeit. Ich bin Datenschutzmässig eher wachsam unterwegs, hatte da schon einige schlechte Erfahrungen ( die ersten fast 25 Jahre meines Lebens in der DDR verbracht) und muss mir den Mist jetzt nicht noch durch die Hintertür einfangen. Gibt so schon genügend "Guck und Horch" wo man keinen Einfluss hat.

    Aber nen Smartphone hast du oder? Baust du da zwischen der Nutzung auch immer die Simkarte raus? :106: