Sixt schadenmeldung erhalten, wie weiter?

  • Hi,


    habe heute leider überraschend eine Mail von Sixt mit einem Schaden meiner letzen Miete erhalten.


    Mir wird dort folgender Schaden zu Last gelegt:

    Spoiler Stossstange vorne Beifahrerseite Kratzer > 10 cm (bis Grundierung)


    A5 Kratzer 1.jpg


    A5 Kratzer 2.jpg


    Im zweitem Bild sieht das schon gut ausgeprägt aus, hätte ich merken müssen... habe ich aber nicht :pinch:


    Übergabe fand in der Station nicht statt, daher alles überraschend für mich.


    Mir selbst ist also in der Wochenmiete nichts aufgefallen, was diesen Schaden verursacht haben könnte. Muss leider gestehen, dass ich mir den unteren Spoilerbereich bei der Übernahme wenn nur grob anschaute, mich aber nicht unters Fahrzeug lege oder mit der Hand dort entlang fahre. Also nicht auszuschließen, dass der Schaden schon da war. Pech, hätte mir dann früher auffallen müssen.


    Versicherungen:

    Sixt gar nix

    Lufthansa miles and more KK Gold ist im Mietvertrag

    ICHI UK mit gültiger Police (hatte mir erst im Mai einen Plattfuss ohne Murren erstattet)

    --> Sollte ich eigentlich Versicherungstechnisch gut abgesichert sein.? Mir ist 3 Jahre nie was passiert, nun in 2 Monaten zwei Schäden.


    Was kann ich bei diesem Vorfall erwarten? Hatte bisher auch noch keinen Kontakt mit der Versicherung der m&m, gibt es Fristen bis ich das bei der Versicherung einreichen muss? Würde aus dem Bauch raus schon den Schadensvorfall dort melden.


    Habt Ihr sonst noch Tipps für mich. Danke.

  • Das sieht für mich danach aus, als hat dort jemand beim Parken die Höhe eines Bordsteins unterschätzt. Aber das zweite Fotos ist doch quasi liegend/vom Boden aus entstanden. Ich würde mal freundlich fragen, ob Sixt wirklich erwartet, dass du dich bei Übernahme einmal liegend um Front, Heck und Schweller robst. Vielleicht gibt es ja eine Kulanzentscheidung zu deinen Gunsten.

    Zynismus meine Rüstung, Ironie mein Schild, Sarkasmus mein Schwert

  • So ein ähnlicher Schaden wurde mir auch schon mal angezeigt. Ich hatte per Email drauf reagiert mit der Aussage, dass ich mir sicher bin den Schaden (den man wohl kaum nicht bemerken kann, wenn man ihn verursacht) nicht verursacht zu haben, aber die Möglichkeit besteht, dass der Schaden schon vorher bestand und man ihn aufgrund der Position beim normalen Rundgang ums Fzg. nicht sehen konnte. Darauf hin wurde der Fall geschlossen und das wars :)

  • Moin,

    habe am Donnerstag Mittag ein Fahrzeug übernommen und kurz darauf Schäden an der Hotline nachgemeldet. Wie gewohnt alles normal verlaufen.

    Dann ist mir am Freitag aufgefallen, (beim Parken an ner Promenade wo man von unten das Auto sieht) das die Frontschürze recht stark abgeschirft ist.


    Meinem Mitfahrer und mir war keine Gelegenheit bis dahin eingefallen wo der Schaden hätte entstehen können. Also Sixt angerufen und schaden nachmelden wollen.


    Dann meinte der Kerl am Telefon ja, ich mach eine Meldung auf und dann können sie sich dazu äußern ich kurz interviniert und meine nein, ich hab den schaden nicht verursacht bitte tragen sie es nur im MV ein...

    Dann meinte er es sei normal.

    Email erhalten...und jetzt soll ich alles eintragen von Datum/Ort - Hergang etc.

    Woher soll ich das wissen, klingt er danach als würde feststehen das der Schaden durch mich kommt.

    Was meint ihr? Normal oder nochmal anrufen....


    Abgesichert bin ich über Sixt VK mit SB + ichi.

    Danke schonmal

  • Warum meldest du am Folgetag einen Schaden nach? Sowas geht eigentlich nur direkt bei Übernahme, sonst könnte ja jeder wo gegen fahren und behaupten es sei ein Altschaden. Finde ich unglücklich dies der Hotline zu melden.


    Ich hätte die Beschädigung einfach ignoriert und darauf gesetzt dass die Checker bei Rückgabe nicht hinschauen. Die Checker bücken sich nicht gern und hätten es vielleicht sowieso nicht gesehen. Wenn es dann Probleme gegeben hätte, dann hätte man sich immer noch mit der folgenden Schadensmeldung auseinandersetzen können.

  • Warum meldest du am Folgetag einen Schaden nach? Sowas geht eigentlich nur direkt bei Übernahme, sonst könnte ja jeder wo gegen fahren und behaupten es sei ein Altschaden. Finde ich unglücklich dies der Hotline zu melden.

    Weil ich bisher keine schlechten Erfahrungen damit gemacht hab.

    Hätte ich den Schaden direkt am Übergabetag entdeckt hätte ich ihn ja gleich gemeldet.


    Es ist bei mir an der Station nicht üblich das eine Übergabe gemacht wird.

    Im allgemeinen war das Fahrzeug schlecht gecheckt. 10kkm ein Schaden eingetragen der nicht mehr vorhanden war, Fahrertür typischer parkhaus/garagen schramme auf türöffner Höhe...sowas entdeckt man eigentlich sofort.

  • Meinem Mitfahrer und mir war keine Gelegenheit bis dahin eingefallen wo der Schaden hätte entstehen können.

    Spar dir das :-)



    Es ist bei mir an der Station nicht üblich das eine Übergabe gemacht wird.

    Im allgemeinen war das Fahrzeug schlecht gecheckt.

    Was willst du denn eigentlich damit sagen? Du bist bei Übergabe verantwortlich, das Fahrzeug auf Schäden zu überprüfen. Das räumt dir SIXT ja auch ein.


    Du bist über die ICHI abgesichert, mach halt einen Claim auf sobald du die Rechnung hast und fertig. Kann jedem mal passieren.


    Dass du den Schaden gar nie nicht und auf keinen Fall gemacht hast, musst du nicht betonen, das sagen alle denen sowas passiert :-)

  • Ich verstehe auch diesen vorauseilenden Gehorsam nicht, jeden Kratzer und Schäden sofort der Hotline mitteilen zu müssen. Was erwartest du denn, dass du bis zur Abgabe alles als „Altschaden“ melden kannst?


    Du bist doch hervorragend abgesichert, warum also so ein Aufwand?

  • Es ist doch irrelevant ob du den Schaden verursacht hast oder nicht. Er wird dir zugerechnet, weil er während der Mietzeit gemeldet wurde. Das ist einfach am naheliegendsten. Man kann sich da nicht rausreden ohne gute Argumentation. Und wenn man natürlich selbst meldet, nimmt man sich jede Möglichkeit einer Argumentation (Auto nach Mietende bewegt etc). Die Schadensmeldung musst du jetzt ausfüllen und dann nach Erhalt der Rechnung diese an ichi weiterleiten. Mit Ignorieren kommst du auf die Blacklist und die Begleichung der Rechnung ist immer noch offen.

  • Das ist einfach viel zu kurz gedacht.


    Grundsätzlich haftet der Mieter nach den Sixt AGB, die auf die gesetzlichen Bestimmungen verweisen nur für Schäden, die er zu vertreten hat.


    Natürlich ist die Ausgangslage bei einer vom Mieter selbst während der Mietzeit gemeldeten Beschädigung nicht allzu vorteilhaft. Aber wenn etwa mit Zeugen nachgewiesen werden kann, dass die Beschädigung nicht in der Mietzeit entstanden ist, dann dürfte der Mieter dafür auch nicht haften.


    Ich würde die Wahrheit schreiben - wenn der Schaden durch mich verursacht wurde in das Online-Formular, wenn nicht mit sachlicher Schilderung und Nennung aller Zeugen an schaden@sixt.com.


    Und im Zweifel einen Anwalt konsultieren, denn nur der kann und wird nach Beurteilung aller Umstände des Einzelfalls verbindlichen Rechtsrat erteilen.