Audi S6 Avant 2019 | SIXT @ MUC

  • So, nachdem es gewünscht wurde, möchte ich noch ein paar weitere Fotos vom neuen Audi S6 präsentieren - natürlich nicht ohne ein bißchen Lesestoff in Form von meinen persönlichen Eindrücken. Da müsst ihr jetzt einfach durch! 8o


    XDAR postpaid war gebucht, der Kurs gar nicht mal soo günstig wie sonst, war wohl dem Feiertagswochenende geschuldet. Vor dem Counter von einer äußerst reizenden und netten jungen Dame mit skandinavischem Akzent abgefangen und über den Hof zu den "Diamond"-Schaltern geschickt worden. Nachdem dies nach den ganzen L-Autos mein erstes Mal XDAR am MUC war, auch wieder was dazu gelernt - alles aus dieser Klasse oder höher wird wohl über eben diese Abteilung abgewickelt. Dort angekommen wurde mir eröffnet, dass es einmal mehr ein BMW 730d werden sollte. Da ich an diesem Wochenende ja ganz ohne meine Mädels unterwegs sein würde, hatte ich für mich eigentlich schon beschlossen, dass es etwas mit "mehr Dampf" geben sollte, Komfort hatte ich in letzter Zeit genug. 8) Aufgrund der doch relativ vielen anstehenden km lag mein Fokus eher auf was Selbstzündendem, so eröffnete ich den Reigen mit der Frage nach 740d oder 750d - leider nix da, aber ein 640 GT. Na ja. Was sonst noch? Doch mal die Buchstaben AMG oder M ins Spiel gebracht, rein interessehalber. E 63T für 60 € Up/d könnte ich haben, M850i Coupé oder Cabrio auf Sommer- oder Winterreifen zum gleichen Preis, der 760Li wäre auch da - das Up wollte ich gar nicht wissen, nicht dass ich noch nen groben Unfug begehe. Und nein, weiter runter könne sie mit dem Preis nicht, das gäbe das System nicht her. Ja ne is kla. Nachdem ich nicht wirklich auf die ganzen Offerten angesprungen bin (eigentlich habe ich mich in dem Moment dafür gehasst, vernünftig zu sein 8o), kramte sie dann noch den Audi S6 raus. Ich habe die Audis ja bisher gemieden wie der Teufel das Weihwasser, woran dieses Forum ja nicht unschuldig ist, aber das Kürzel "S" war für mich bei Audi in der Vergangenheit immer mit den Attributen "Spaß, schnell, sportlich" verknüpft. Also why not? Erstaunt habe ich erfahren, dass das ja ein Diesel ist! Das hat mich dann noch neugieriger gemacht und nach wenigen Augenblicken, ganz ohne irgendwelches Verkaufsgequatsche, habe ich den Vertrag und die Schlüssel in den Händen gehalten. Hat wohl genug Provision durch das Up verdient. ;) Alsdann wurde ich von einem Sixt-Mitarbeiter in die Tiefgarage geleitet, wo wir gemeinsam noch einen Walkaround gemacht haben und noch die eine oder andere Kleinigkeit nachgetragen haben.




    Er kommt schon schick daher, der Audi! Einzig die "kleinen" 19-Zöller trüben etwas die Optik - Wahnsinn, früher war das schon fast das Maximum des Möglichen! Mit einem ausgewiesenen BLP von 109.790 € hat man da stolze 30.000 € an Goodies dazukonfiguriert! Rund 7.000 km gelaufen ist der Wagen quasi noch taufrisch. Das Audi'sche Äquivalent zur "Shadow Line" von BMW, also das Fehlen von Chrom, steht ihm ebenso gut wie das Panoramadach. Man hat ihm sogar das Matrix-LED-Licht spendiert, wenn ich das richtig sehe. Lichtausbeute und Aussparung des Gegenverkehrs funktionieren übrigens ähnlich gut wie bei der Konkurrenz würde ich sagen. Auch eine Luftfederung war eingebaut, welche die Karosse individuell je nach gewähltem Dynamikprogramm abgesenkt oder angehoben hat. Klasse Geschichte! Da kann man sich anscheinend auch sogar einen Wagenheber für den Reifenwechsel sparen - jedenfalls habe ich einen solchen Menüpunkt im Konfigurationsmenü gefunden. Die Spreizung von "sportlich straff" bis "komfortabel" hat das Fahrwerk gut hinbekommen, die Straßenlage war trotz der Winterbereifung über jeden Zweifel erhaben - gepaart mit dem Allradantrieb war das wirklich ein Fahren wie auf Schienen. Selbst wirklich schnell gefahrene Autobahnkurven haben mir nie den Angstschweiß auf die Stirn getrieben, das habe ich auch schon anders erlebt! 8o


    Was allerdings überhaupt nicht geht, sind die Fake-Auspuffblenden und der lächerliche Pseudo-V8-Sound! Das ist dem Auto einfach unwürdig!



    Ich habe das Gefühl, dass Audi sich gerade echt in einer Identitätskrise befindet! Anders ist dieser Fake nicht zu erklären. Man möchte einerseits ein sportliches Topmodell zwischen den "normalen" A6 und dem übermächtigen RS6 positionieren, andererseits setzt man auf einen Diesel und schämt sich dann so sehr dafür, dass dieser Design-Fehlgriff dabei rauskommt! Wenn man wenigstens, wie andernorts gesehen, die Endrohre hinter die Auspuffblenden geführt und dort wenigstens etwas des Abgasrauchs hätte ausströmen lassen, dann hätte vermutlich keiner was gesagt. Und wen möchte man mit dem Kassettenrecorder-Sound beeindrucken? Die Wissenden lachen sich jedenfalls schlapp, alle anderen interessiert es eh nicht. Ein Armutszeugnis, echt. Immerhin kann man im "Individual"-Dynamikprogramm konfigurieren, ob man es dezent, ausgewogen oder präsent hören möchte. :|


    Doch nun wieder zu erfreulicheren Dingen! Der Innenraum!





    Ich habe mir sagen lassen, dass im S6 sowohl das Sportgestühl als auch die schicke Rautensteppung extra kostet, ebenso wie vier-Zonen-Klimaautomatik, HUD, die Sitzheizung vorne und hinten, die Standheizung und - für mich ein echtes Highlight - die B&O-Soundanlage! Sie war für mich ein echter Genuss! Leise Sequenzen wurden ebenso sauber und klar wiedergegeben wie auch "Vollgas", der Druck des schön dosierbaren Subwoofers war über jeden Zweifel erhaben! Es kam sogar wieder Jugendfeeling auf - "gut is', wennste den Bass in den Haarspitzen fühlst!" :116:<3



    Wie bereits erwähnt war dies mein erster Audi - eine gewisse Eingewöhnung war also vonnöten. Die ganzen Displays sind im wahrsten Sinne des Wortes "großes Kino"! Über die Sinnhaftigkeit lässt sich natürlich streiten, aber eine intuitive/blinde Bedienung der Displays war für mich nicht möglich. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu oldschool. Wie sehen das andere, die schon öfter in den Genuss gekommen sind? Was ebenfalls sehr "spacig" ist, ist die Nachtbeleuchtung, sogar die Gurtschlösser sind mit LED-Leuchtringen eingefasst! Hat mir gut gefallen, leider habe ich davon kein Foto gemacht.

    Etwas sehr gewöhnungsbedürftig finde ich auch die ACC-/Tempomat-Bedienung mit dem separaten Lenkstockhebel - ich musste für jede Veränderung/Aktivierung die Hand vom Lenkrad nehmen und nachfassen. Da finde ich die Lösung von BMW und Mercedes sinnhafter, da bleiben die Hände da, wo sie hin gehören. Ach, und der Spurassistent wird dann am Blinkerebel an- oder ausgeschaltet. Alles etwas konfus finde ich. Auch fand ich das automatische Runterbremsen auf die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit als eher störend, bei meiner Referenz BMW kann ich zum einen vorgeben, wie viel ich ggf. das Tempolimit über- oder unterschreiten möchte und kann auch jedes Mal per Tastendruck am Lenkrad bestätigen, ob abgebremst werden soll oder nicht. Vielleicht kann das der Audi auch so, aber ich habe es nicht raugefunden. Generell hat sich die ACC teilweise etwas seltsam verhalten und mehrfach ohne erkennbaren Grund gebremst. Auch bei leichten Kurven innerorts oder auf Landstraßen wurde angebremst, ohne dass dies notwendig gewesen wäre. Das können BMW und Mercedes m.E. deutlich besser. Eine Möglichkeit zum Deaktivieren dieser Bremseingriffe habe ich leider nicht gefunden.


    Was gibt es noch zu sagen? Ach ja, das Fahrgefühl! 8) Erstmal etwas zu den "Hard facts", ist vielleicht dem Einen oder Anderen nicht bekannt: 3,0 Liter V6 Diesel elektrischer Verdichter/Turbolader, 350 PS, 700 Nm Drehmoment. Ist natürlich im Vergleich zu den Vorgängern ein krasser Paradigmenwechsel: V8, V10, Benziner, weit über 400 PS, dafür stand das "S" in der Vergangenheit. Jetzt im Prinzip nichts anderes als ein "A6 Competition" mit etwas mehr Leistung als der Vorgänger.

    Gut, also rauf auf den Autobahnzubringer, das erste Mal Stoff geben - joa, geht ganz ordentlich voran. Leider ist man ja von verschiedenen vorangegangenen Mieten schon in gewisser Weise "verdorben" worden, so dass es einiges bedarf, die Mundwinkel nach oben zu reißen. Dann festgestellt, dass man noch im "Comfort"-Modus unterwegs war! :112: Nach dem Wechsel auf "Dynamik" veränderte sich das Bild: Die Lenkung wurde direkter, die Karosserie auf die niedrigste Stufe runter gedreht, die Schaltvorgänge (leider) nervöser. Aber dem kann man mit dem manuellen Schaltmodus via Schaltwippen oder den Gangwahlhebel gut abhelfen. Der 8. Gang stellte sich als weit gespreizter Eco-Gang dar, er schaffte selbst dieses Drehmoment-Monster im unteren Drehzahlbereich lahmen zu lassen. Apropos Drehzahl: Richtig gut geht er zwischen 3000 und den maximalen 5000 Touren, aber auch darunter schiebt er völlig ausreichend an. So schlimm kraftlos, wie in manchen Presseberichten geschildert, empfand ich den unteren Drehzahlbereich nicht. Auch diese Anfahrschwäche konnte ich überhaupt nicht nachvollziehen - und ich hatte eine Handvoll Situationen, in denen ich aus dem Stand in Lücken reinbeschleunigt hab. Vielleicht ist das bei dem S6 anders? Was mich während meiner ganzen Mietdauer dann nachhaltig beeindruckt hat ist die Leichtigkeit, mit der das Auto aus Richtgeschwindigkeits-Tempo auf weit über 200 km/h beschleunigt. Freie Bahn durch die Schleicherfraktion, drauf aufs Gas und nach wenigen Sekunden stehen schon wieder 230 km/h an. Da heben sich dann doch die Mundwinkel! 8) Während des Wochenendes sind mir besonders ein neuer SQ7 und ein 340i im Gedächtnis geblieben, die es beide wissen wollten, aber letztendlich beide die Segel streichen mussten. Also er kann auch richtig schnell. Aber auch auf der Landstraße macht er eine gute Figur - Staubedingt hat mich das Navi auf Nebenstraßen durchs Altmühltal geschickt, als ob es wusste, worauf ich Bock hätte! Spurstabil, sprintstark, mit den Schaltwippen und dem Performance-Lenkrad ein echter Spaß! Spätestens hier hat mich der S6 für sich gewonnen!:117:


    Werfen wir nun noch einen Blick auf die Kostenseite: Der Audi hat bei gefahrenen 1120 km 129,5 Liter Diesel konsumiert, was einem Durchschnittsverbrauch von 11,57 Litern entspricht. Mein Fahrprofil waren ca. 80% BAB, 15% Landstraße, 5% Stadt. Auf der Autobahn eigentlich immer volles Rohr, sofern möglich, es waren einige Highspeed-Etappen dabei. Landstraße ebenfalls teilweise sportlich, Stadt gesetzeskonform ohne spätpubertäre Ampelspurts (fand sich aber leider auch kein "Opfer" 8o). Bei normaler Fahrweise sind sicherlich Werte von deutlich unter 10 Litern realisierbar.


    Was ist also mein Fazit? Es fällt leider etwas gespalten aus. Klar, das Auto fährt sich sehr gut, es ist schnell, es ist sparsam, die erhältlichen Features sind top. Aber was unterscheidet ihn von einem "normalen" 50 TDI? Die 60 PS mehr? Alles andere kann man auch bei den kleineren Autos reinkonfigurieren. Die "S" in den vergangenen Baureihen haben sich viel deutlicher differenziert vom Rest der Modellpalette, irgendwie fehlen mir da die Sport-Gene. Ein Diesel ist einfach ein Diesel, ein Vertreter-Auto. Ist nicht abwertend gemeint, nur ist es halt irgendwie eines "S" nicht würdig. Dafür kann man mich (virtuell) steinigen, aber das ist meine Meinung. Würde ich ihn mir also nochmal holen? Vermutlich nicht, zumindest nicht für den Preis, den Sixt dafür aufruft. Da wäre halt ein E63 oder M850i schon deutlich geiler gewesen, aber auch viel durstiger. Falls ihr die Möglichkeit habt, gebt dem S6 eine Chance! Er ist alles in allem ein feines Auto!


    So, wer bis hierhin durchgehalten hat, bekommt meinen Respekt! :113::thumbup:

    "Danke für die Aufmerksamkeit, thanks for yooooooour attention!" :106:

  • Danke für den Beitrag und deine Ausführungen!


    Dein Fahrbericht bestätigt zumindestens die Hoffnugen auf ein angenehmeres Fahren, als es bei den verdichterlosen und leistungsschwächeren Geschwisterm der Fall ist.


    Apropos:


    109 Ocken und dann findet man weder HD-Matrix, noch HUD. Vom großen B&O mal ganz abgesehen. Der Karren reiht sich zwar nicht in die beliebte Kategorie "unfahrbar" ein, aber vor 1 1/2 Jahren hatten die 50TDI einen schon aberwitzigen Preis von 107k, doch dann auch mit entsprechender Ausstattung.


    Dieses S und die 60PS mehr lässt man sich deutlich zu gut bezahlen.


    Vermutlich nicht, zumindest nicht für den Preis


    Ich lasse das mal ohne Zusammenhang zu Sixt so stehen und beziehe dies auf den BLP des Fahrzeuges.

  • Es ist sicher kein schlechtes Fahrzeug, nur hat das halt nix mit S6 zu tun. Der E400d hat genauso viel Drehmoment und DER macht so viel Spaß wegen seines Understatements. Da sieht man auch keine Auspuffrohre, aber man tut auch nicht so als ob und schraubt vier Plastikbecher hinten dran und man tut auch nicht so als wäre das ein AMG.


    Das ist einfach ein Dieselkombi mit sehr viel PS und sicherlich guten Fahreigenschaften, aber Audi hat daraus von Haus aus eine peinliche Blenderproletenkarre gemacht.


    Nichtsdestotrotz vielen Dank für den ausführlichen Bericht!

  • Der Bericht ist super :)

    Aber lese ich das richtig? Du hast XDAR gebucht, quasi LDAR ;) mitgenommen und UP in Höhe E63/M850i bezahlt?
    Also das Sixt da von XDAR aus überhaupt up nimmt ist schon eine Unverschämtheit imho.

    Eigentlich haste recht! Aber man denkt dort wohl, dass das Auto was ganz anderes als die Brot-und-Butter-Varianten ist und gruppiert ihn separat ein. Ich habe in Summe ca. die Hälfte des Direktbuchungspreises bezahlt, die anderen Autos wären (noch) teurer gekommen. Hab mich im Nachhinein tatsächlich auch geärgert, aber im Moment des Abschlusses wollte ich ihn tatsächlich haben ... hätte wohl etwas mehr feilschen sollen ...

  • Eigentlich haste recht! Aber man denkt dort wohl, dass das Auto was ganz anderes als die Brot-und-Butter-Varianten ist und gruppiert ihn separat ein. Ich habe in Summe ca. die Hälfte des Direktbuchungspreises bezahlt, die anderen Autos wären (noch) teurer gekommen. Hab mich im Nachhinein tatsächlich auch geärgert, aber im Moment des Abschlusses wollte ich ihn tatsächlich haben ... hätte wohl etwas mehr feilschen sollen ...

    Ach im Nachhinein ärgern sollte man sich nicht, Du hast eine spannende Erfahrung mit einem neuen Auto und uns allen noch dazu einen Einblick gegeben, E63 und 8er gibts hier ja oft im Vergleich zum neuen S6 :D


    Jetzt hat die Diesel Vernunft gesiegt und nächstes Mal dann einfach nach PS entscheiden ;)