Technische Fragen zu Mietwagen

  • Ich habe fast das Gefühl, dass das erst mit der neuen Generation so schlimm geworden ist. Privat fahre ich ja einen 2016er A3 8V mit Lane Assist der im normalen Fahrbetrieb absolut unauffällig agiert und auch in Baustellen noch nie Anstalten gemacht hat mich in die Leitplanke zu jagen.


    Daher dachte ich eigentlich mit dem Audi System gut klarzukommen, bis ich mir im Juli im A6 50TDI auf der A44 regelmäßig das Gebimmel "Bitte in der Spurmitte fahren" anhören durfte, trotz ausreichendem Abstand zu beiden Fahrbahnmarkierungen.

  • die Meldung ertragen, ich solle doch in der Mitte der Fahrbahn fahren.

    An dieser Stelle sei gesagt:
    Wenn der Notfallassistent eingeschaltet ist und man lange genug nicht auf Meldung reagiert (sei es durch Lenkradkorrektur oder Meldung wegdrücken) wird der Notfallassistent aktiviert und geht soweit, dass er auch den Notruf wählt.


    So dieses Jahr passiert und konnte es gerade noch abbrechen.

  • Irgendwie hat Audi das noch nicht so raus. Bei meinem letzten A6 durfte ich stundenlang die Meldung ertragen, ich solle doch in der Mitte der Fahrbahn fahren. :/

    Ein schönes Gefühl zu wissen, dass man damit nicht allein ist :)



    Als das Fahrzeug dann nach der Autobahnfahrt mal stand und nicht mehr gemeckert hat, hat mich die Heckklappe dauerhaft versucht zu erschlagen. Wieso geht die Heckklappe sporadisch nach 2-3min auf eimmal zu wenn man gerade am rumwurschteln im Kofferraum ist?

    Einmal editiert, zuletzt von DonLeone94 ()

  • Habe heute mal Carplay im 3er genutzt (mangels Alternativen) und wurde leider sehr enttäuscht.

    Nutze Google Maps im Carplay, aber der hat ständig die Ansicht gedreht und nicht richtig geladen.

    Habe aktuell ja Vodafone als ersten in Verdacht, Aber auch das iPhone mit iOS14.2

    Hat da jemand einen Tipp für mich?

    iphone ggf. mit Kabel koppeln?

    Einmal editiert, zuletzt von Hobbes ()

  • Ja, das ist im Prinzip auch bei CarPlay so, stimmt.

    Demnach könnte es sein das die GPS Daten, die vom Fahrzeug über die CarPlay Head-Unit kommen, nicht einwandfrei sind. Dann tatsächlich mal auf ein Kabel wechseln und checken, ob es was ändert.

    Gebe Carplay am Sonntag noch eine Kabel Chance.

    Dann war das eh mein BMW Carplay must be.

  • Holy fucking shit...



    Die E-Klasse hat gerade bei 130km/h auf der linken Spur die (elektr.) Handbremse reingehauen.



    Anscheinend habe ich sie mit dem Schienbein aktiviert und durchs ruckartige Bremsen kam noch mehr Druck drauf...



    Habs natürlich nicht direkt realisiert - war genug beschäftigt nicht in der Leitplanke zu hängen.




    Zum Glück haben die Leute hinter uns gut reagiert und hatten Abstand.




    Wieso ist das technisch möglich? Also wenigstens sollte es umgedreht sein... Drücken = lösen, Ziehen = aktivieren. Auch wenns nicht intuitiv ist.

    Einmal editiert, zuletzt von Dave_2nd ()

  • Erstmal gut, dass nichts passiert ist, was ein Schockmoment.


    Hat die dann wirklich bis zum Stillstand gebremst?
    Krass, dachte immer da gibts Sicherheitsvorkehrungen, dass sowas während der Fahrt nicht geht, genauso wie Motor aus, wenn man versehentlich auf den Knopf kommen sollte.

    Gabs ja früher auch, den Schlüssel konnte man nicht mal so nebenbei ohne drehen rausziehen und die Handbremse während der Fahrt aus Versehen anzuheben war sowieso nahezu ausgeschlossen.

    Eine Schattenseite der schönen neuen Welt.

    Bei Mercedes ist die Bremse links unten, korrekt? Krass, da hat man während der Fahrt in Vollbremsung selbst wenn man das realisiert wenig Chance, die wieder rauszuziehen. Das finde ich z.B bei BMW gut gelöst. Ziehen = anziehen, drücken = lösen, außerdem in der Mittelkonsole so positioniert, dass man das nicht so leicht während der Fahrt mal eben auslösen kann.

  • Ich bin mir gerade nicht sicher, wo die beim Benz ist, klingt aber so danach, als wäre die links unterhalb vom Lichtschalter? Das wäre in der Tat unglücklich.


    Normalerweise (Schalter in der Mittelkonsole) aktivierst du damit eine Art Notbremsfunktion, bei der das Auto kontrolliert abgebremst wird, solange du den Kopf ziehst. Sobald du loslässt, bremst er dann auch nicht mehr. Ich vermute mal, das ist beim Benz auch so. Hier aber dann unglücklich gelöst, wenn die Platzierung tatsächlich auf Kniehöhe ist und durch drücken aktiviert wird.

  • Ich bin mir gerade nicht sicher, wo die beim Benz ist, klingt aber so danach, als wäre die links unterhalb vom Lichtschalter? Das wäre in der Tat unglücklich.

    Genauso ist es. Ist mir aber tatsächlich noch nicht passiert bei den paar Mercedes-Modellen, die ich bislang fuhr. Vielleicht ein unglückliches Knie. Wäre das kein Einzelfall hätte man bestimmt schon mal davon gehört. Da muss man schon feste drücken, um das auszulösen.

  • Ja, das ist im Prinzip auch bei CarPlay so, stimmt.

    Demnach könnte es sein das die GPS Daten, die vom Fahrzeug über die CarPlay Head-Unit kommen, nicht einwandfrei sind. Dann tatsächlich mal auf ein Kabel wechseln und checken, ob es was ändert.


    Kabel hat geholfen 😎👍

    Jetzt suche ich nur noch die Start/Stop Off Taste 🤔😉

  • Ja, bis zum Stillstand und der Knopf ist tatsächlich links unterm Lichtschalter.



    Es stand auch im Display "Feststellbremse" lösen, aber das habe ich nur so aus dem Augenwinkel erkannt und konnte es nicht zuordnen bzw mein Gehirn hat dem keine Priorität zugeordnet.


    Irgendwo zwischen 80 und 50km/h habe ich auch die Fußbremse betätigt um Kontrolle zu bekommen, aber das fühlte sich nach "ABS-Bremsen" an.





    Muss extremes Pech gewesen sein, sonst wäre das Problem ja irgendwie "bekannt"!?




    Auf jeden Fall froh, dass das Auto heile geblieben ist. Das wäre ein Spaß mit Sixt, Mercedes und/oder den Versicherungen gewesen.

    Einmal editiert, zuletzt von Dave_2nd ()