Meine aktuelle Miete

  • So ich habe von :202:In Dresden für meine LDAR Miete einen Audi A6 45 Tfsi bekommen.


    Er hatte leider kein Head up Display drin..aber sonst war alles vorhanden. Vielen ❤️ Dank auch nochmal an die nette Dame die in der Station war.


    Ich habe das Auto nach 4 Tagen wieder Heil in die Station gebracht. Und bin damit fast 1100 Kilometer gefahren.


    Dann wünsche ich euch noch eine schöne Woche


    Cioa sagt der Lachgummi_86

  • Hab mich nicht im Thread geirrt sondern wirklich mal wieder einen Mietwagen. Goldcar am AGP kredenzte einen schönen kompakten knapp 4.000 km alten Seat Arona Style 1,0 TSI 115cv DSG.


    Erstaunlicherweise keine Versicherungsabzocke sondern schnelle Bedienung. Weiter erstaunlich, dass die Schalter im Airport airside sind und man daher zum Zweitschalter im Parkhaus musste, wenn man nicht mit dem Flieger kommt.


    Hat alle was man braucht, Automatik, ACC, Lane Assist, großes Navi, digitales Cockpit, griffiges Lenkrad… als Urlaubswagen optimal und auf den ersten 100km über Outlet, Olivenölhersteller und Supermarkt bis nach Marbella hat er uns gut gefahren.




    Einmal editiert, zuletzt von ChevyTahoe ()

  • Für mich gab es wie schon berichtet am Wochenende von Sixt FFM Osthafen für gebuchtes SDAE + DIA ein Upgrade auf FDAC in Form eines Tesla Model Y Performance:



    Inzwischen habe ich mit verschiedenen E-Autos (3x EQS 450+, Nio ET7, BMW iX) schon ein paar tausend Kilometer elektrisch zurückgelegt. Nun das erste Mal Tesla für mich, sodass ich ein paar Worte zum Model Y verlieren möchte:


    Das Tesla Model Y bietet mit rund 4,75 m Länge ausreichend Platz für vier Insassen samt Gepäck. Die große Heckklappe sowie die ebene Ladefläche machen das Beladen einfach.

    Durch den eher hohen Aufbau des Model Y im Vergleich zum Model 3 ist das Raumgefühl sehr großzügig. So ist in der zweiten Reihe auch für groß gewachsene Personen ausreichend Kopffreiheit gegeben.


             


             


             



    Die Bedienung des Infotainments ist ja ein eher umstrittenes Thema bei Tesla. Das war zu Beginn so und ist es sicherlich zum Teil immer noch. Und auch ich war immer kritisch, da ich dachte, dass mir ein frontales Cockpit mit Anzeige der Geschwindigkeit fehlt. Fazit nach dem Wochenende: Passt schon!

    Was mich aber stört: Fehlende Tasten – denn öfters ist der Finger auf der Suche nach dem gewünschten Menüpunkt am Display. Und viele Punkte sind in Untermenüs des Infotainmentsystems verborgen. Klar, es gibt Sprachsteuerung, aber auch die wollte mich nicht immer verstehen.


    Punkten kann das Model Y aber bezüglich seiner Fahrleistungen und dem möglichen Fahrspaß. Über Hinter- und Vorderachse liegt die Systemleistung von 534 PS an. Und trotzdem sind bei entspannter Fahrweise wirklich sehr gute Verbrauchswerte möglich. So liegt dann die Reichweite teilweise bei über 500 km mit vollem Akku. Apropos Akku – auch bzgl. der Ladeleistung kann das Model Y überzeugen. Die maximale Ladeleistung betrug im Wochenende 191,1 kW und auch die durchschnittliche Ladeleistung war in einem guten Bereich.


    Das Fahrwerk ist passend für ein Performance-Modell recht hart. Schön für hohe Kurven-Geschwindigkeiten und spaßige Landstraßenfahrten. Nachteil ist dann der doch etwas fehlende Komfort. Über Hindernisse rumpelt das Model Y ziemlich unsanft hinweg. Liegt vielleicht auch an den großen Felgen/Reifen.


             


    Insgesamt konnte mich der Tesla mehr überzeugen als ich es gedacht hätte. Optik ist Geschmackssache und auch ich finde andere Autos deutlich schöner, aber andererseits steht das Design auch einfach für Tesla und hat hohen Wiedererkennungswert. Die Bedienung ist nicht immer ganz einfach, aber so viel verstellen muss dann ja auch nicht die ganze Zeit.

    Aber die typischen E-Auto-Disziplinen erfüllt das Model Y wirklich gut und mit dem niedrigen Verbrauch + Leer abgeben können bei Sixt ist es finanziell recht lohnenswert.


    Schade, dass es wohl in Zukunft selten bis nie Teslas bei Sixt geben wird, denn ich würde Model Y (und Model 3) gerne (noch)mal fahren.


    Vielen Dank an :203: FFM Osthafen!






  • Spanische Wochen im Mwt?

    Mich und meine Familie begleitet seit dem 19.05. bis zum 14.06. für gebuchtes IFAR ein 3 tkm alter 320i Lim M-Paket von SIXT San Sebastian. Damit wird aktuell die spanische Nordküste bis runter nach Porto erkundet.

    Die Erfahrung bei SIXT war bisher phänomenal, mehr dazu nach dem Urlaub im passenden Thread.