Meine aktuelle Miete

  • Von :203: Wien Westbahnhof gab es gestern für gebuchtes CDMR für die nächsten 9 Tage IVAR und das kam so: eigentlich wollte ich so einen 116d oder 2er GT aus der fastlane nehmen, ging aber nicht. In der Station dann gemeint, ob man nicht den 116d, es war der einzige, so aus der Fastlane nehmen könne und den aktivieren kann. Aufgrund technischer Probleme ging das Fahrzeug trotz bester Bemühungen des RSA aber nicht auf. Nach dem Langstrecke anstand, sollte es unbedingt was mit Diesel sein. Es gab Corsa als Diesel, es gab Mokka als Diesel, A3 30TFSI als Benziner, dann als nächstes den Citroën C4 Grand Spacetourer mit 130 Diesel-PS und 8-Gang-Automatik, den ich dann doch ohne Up haben konnte.

    Na da, bin ich ja direkt froh auf den 118d beharrt zu haben. Furchtbar schaut das Auto aus.


    Aber ja. Westbahnhof... wo mir der RSA verklickern meine Reservierung sei "deaktiviert" und für CDMR kann er mir nur den C4 aus IVAR mitgeben, aber den 118d in CLMR kann er nur mit Upsale rausgeben...


    🙄


    Zum 118d schreib ich morgen noch ein paar Worte und Bilder. Um 11 Uhr wird er dann eh wieder in der Garage stehen.

  • hä?? Weiß nicht, worauf du hinaus willst, es gab keinen 1er, sonst hätte ich ihn bekommen. Und 118d hab ich dort schon seit einem Jahr keine mehr gesehen. Auf dem Sixt am Westbahnhof lass ich nichts kommen!!

    Vielleicht dein Verhalten?

    Und furchtbar schaut das Auto schon mal gleich gar nicht aus, fährt auch wesentlich komfortabler auf der Langstrecke als so ein 1er.

    3 Mal editiert, zuletzt von Viennaandy ()

  • Man will versuchen noch einen 118d ranzuschaffen. Ich bin gespannt, auf dem Hof stand er in der Mittagspause noch nicht. :/

    Schlußendlich gab es für die bessere Hälfte dann auch einen 118d. Es standen zwei Exemplare zur Auswahl, einmal mit M-Paket, einmal als Advantage. Nachdem offensichtlich kein Unterschied erkannt wurde, bat ich um den mit M-Paket. Bessere Sitze für sie waren es mir wert hier ausnahmsweise mal ein Machtwort zu sprechen. Sonstige Ausstattung war recht knapp bemessen - die gewohnten Winterreifen in Asphaltschneider-Dimensionen, kleines Cockpit-Display, kleines Navi, GRA, PDC ohne Assi oder RFK, keine anklappenden Spiegel, kein Keyless, dafür SHZ, 2 Zonen-Klima und Ambientebeleuchtung, die auch pink hergibt. Alles wirklich Nützliche dabei. :107: Ich bin den Wagen nicht einen Meter gefahren, also kann ich nach wie vor nichts zum Fahrgefühl eines "normalen" F40 sagen. Sorry, not sorry. Die fehlende Zeit mit dem Fahrzeug erklären auch die fehlenden Bilder. :saint:


    Eigentlich sollte es über Ostern einen M5 von BMW Rent geben, aber dank Notbremse und Ausgangssperre waren die ursprünglichen Pläne hinfällig. Stattdessen gab es für die bessere Hälfte diesmal kurzfristig einen Golf DI AUT vom örtlichen Europa-Service.


       


    Kam als United daher, auch hier wieder überraschend sinnvoll ausgestattet. Kleine LED, kein Keyless, dafür PDC mit Assi, ACC, FLA, SHZ, Navi, Scheibentönung, großes Ambientelicht, welches sich sogar in pink & lila konfigurieren lässt, inklusive Akzent im VC. Ich persönlich würde halt noch die großen LEDs und bessere Sitze konfiguriert, aber erstaunlich gutes Auto. Erstaunlich gut auch der 150 PS 2,0l Diesel, überraschend wie unaufgeregt er die 200km/h reißt. Weniger erstaunlich dass das Navi den Standort nach Parkieren in der Tiefgarage komplett zerschossen hat und völlig wahllos auf einen Feldweg ca. 40km südlich gesetzt hat. Dadurch war das ACC völlig nutzlos, auch die Schildererkennung wird abgemeldet. Das System wundert sich auch nicht dass man mit über 200 km/h über den vermeintlichen Feldweg bügelt. Ach VAG, lächerlich ist schon fast zu positiv...


    Eigentlich war ich mal wieder versucht, seit Ende Januar mir das Drama bei den Orangenen zu geben, da grätschte jedoch ein Anruf einer Münchner Nummer dazwischen. Ob ich nicht kurzfristig ein Auto haben wolle. So fahre ich für einen auf dem Papier völlig absurden Preis ein ganz besonderes Auto - da es aber ausreichend bekannt sein sollte, nur kurz ein paar Schnappschüsse.


       


    Eine V223, als 400d mit 4matic. Die Ausstattung relativiert Gott sei Dank den Preis, denn neben der Hinterachslenkung, HUD mit AR-Funktionen ist auch das DigitalLight mit an Board.


       


    Von der VIN aus geschlossen ist es einfacher, aufzuzählen was nicht dabei ist. Nach einem groben Überflug über die Ausstattungsliste aus dem VIN-Decoder und dem Crosscheck mit dem Konfigurator würde ich sagen, die große Burmeister, irgendein exclusive-Interieur und eine AHK, evtl. noch ein Ascher oder solch Kleinkram. Ja zum Chauffeur Paket, ja zu TV, ja zu Massage, erweiterte Sitzheizungen, Sitzbelüftung und Multikontursitzen vorne und hinten, ja zum Tablet hinten.






    PS:

  • hä?? Weiß nicht, worauf du hinaus willst, es gab keinen 1er, sonst hätte ich ihn bekommen. Und 118d hab ich dort schon seit einem Jahr keine mehr gesehen. Auf dem Sixt am Westbahnhof lass ich nichts kommen!!

    Vielleicht dein Verhalten?

    Und furchtbar schaut das Auto schon mal gleich gar nicht aus, fährt auch wesentlich komfortabler auf der Langstrecke als so ein 1er.

    Inwiefern du jetzt darauf kommst, dass es hier beim 1er um dich geht, ist mir schleierhaft. :/

    Kannst ja jetzt mal vorbei schauen, da steht ein 118d auf Parkplatz 70. 8o


    Mein Verhalten? Wenn ich 3-4 Stunden vor Mietbeginn eh am WBHF bin, und kurz reinschaue und nett frage was für ein Auto geplant ist? Ahja...


    Freut mich für dich, dass dir der C4 so gefällt, aber ich hätte den nicht angefasst, da wäre ich lieber mit dem nächsten Railjet nach Vorarlberg. :8o:

  • Jetzt möchte ich mich aber doch mal über den 1er selbst äußern. :107:


    Bei der :203: Station am Wiener Westbahnhof habe ich für meine ursprüngliche CDMR Buchung von Donnerstag 13:00 bis Samstag 13:00 (wurde dann am Freitag sehr einfach per App auf Sonntag 13:00 angepasst) einen BMW 118d erhalten.


    Nachdem mir der RSA einen Citroen C4 whatever aus IVAR andrehen wollte, und mir den 1er aus CLMR nur als Upsale verkaufen wollte, habe ich dann doch den 1er erhalten. Mit einem alten Upgrade Voucher (von denen ich noch ein paar hatte und 2 Jahre alt sind) konnte er ihn mir geben, whatsoever.


    Das Verhalten finde ich immer noch mega unprofessionell, und fühle mich als Kunde & Aktionär verarscht. Ich spiele eh noch mit dem Gedanken an das SMT zu schreiben.


    Nun gut, zum Auto:

    BMW 118d Sport Line in Alpinweiß



    Ausstattung

    • 8-Gang Automatik
    • Stoff-/Sensatec Anthrazit/Akzent Grau
    • Österreich Paket (Live Cockpit Professional, Klimaautomatik, Lordosenstütze, Innen- und Außenspiegelpaket)
    • Business Paket Plus (Gestik, Alarmanlage, Connected Plus)
    • Adaptive LED Scheinwerfer
    • Komfortzugang
    • ACC
    • Sonnenschutzverglasung
    • Sitzheizung Fahrer und Beifahrer
    • M Dachhimmel Anthrazit
    • Hi-Fi Anlage
    • M Lederlenkrad

    Jedenfalls ist das die Ausstattung, die ich erkannt habe. Die VIN habe ich mir leider nicht notiert, und nachkonfiguriert bin ich auf 45.000 € auf bmw.at, jedoch fehlen mir ein paar Austattungen dort, u.a. kein ACC wählbar.



    Puh... Was soll ich sagen. Für die 1.800 Kilometer war mir der 1er ein sehr guter Reisebegleiter für diese Klasse.


    Über das Design kann man sich glaub in die Endlosigkeit streiten. Ich bin selber immer noch nicht überzeugt. Das Heck gefällt mir sehr gut eigentlich, aber die Front schaut einfach unproportional unstimmig aus, was BMW aber in letzter Zeit bei fast vielen Fahrzeugen so hat. (M3 👀).


    Die Ausstattung ist mehr als solide, gerade ACC ist bei 2x700km Autobahn einfach traumhaft und würde ich es nie wieder missen wollen. Komfortzugang auch top, wie sich das Auto selbständig öffnet und schließt, wenn man sich nähert/entfernt. Das Auto ist echt top ausgestattet, würde ich sofort nehmen, wäre da nur nicht.. die fehlende Rückfahrkamera? Ich versteh halt nicht, warum ein Auto mit Komfortzugang, ACC, etc keine RFK hat. Park Assistent Plus dazu und es wäre eine sehr gute Ausstattung. Das Infotainment ist sowieso top - wie immer bei BMW. Das Professional Cockpit finde ich auch sehr gut, steht ja immer wieder mal hier in der Kritik, aber ich mag wie es aufgebaut ist. Allerdings wäre es mit HUD noch um einiges besser, da ich manchmal schon nach der km/h Anzeige suchen muss.


    Man merkt halt schon deutlich, dass es sich jetzt um ein FWD Vehicle handelt, aber wen wundert das. :106: Nichtsdestotrotz, fährt er sich sportlich gut. Die Automatik (müsste glaub von Asirin sein) ist auch mega top, fühlt sich fast wie ein ZF 8HP an. Schaltzeiten sind schnell, Reaktion schnell und sportlich fahren ist damit kein Problem. Verbrauch war nach 1.800 km bei 6.1 Liter. Finde ich sehr gut, bei meiner zügigen, schnellen Fahrweise.


    Allerdings wäre mir glaub das Auto als 120i deutlicher lieber. Ich vermisse einfach einen halbwegs vernünftigen Motorensound und so ein 118d halt halt.. keinen. :106:


    Nächstes Mal würde ich den aber sofort wieder mitnehmen.

    2 Mal editiert, zuletzt von dom ()

  • Den S500(L) gegen einen 730d getauscht. Die Bedienung des Sternenkriegers war einfach zu "kompliziert". Muss sagen das Navi & Entertainment und einige andere Funktionsaufrufe bei der "alten" S-Klasse einfach zu bescheiden umgesetzt sind... Der 7er macht seine Sache gut, ist ein Diesel hat M-Paket, Sommerräder, Laserlicht, H&K, Rear Entertainment, Nappa und das "übliche"... um einen bequem von A nach B zu bringen...


    2021 - 730d


    --


    Ist übrigens das gleiche Berninagrau wie beim 750i & 745e letztes Jahr. Lichteinfall macht bei der Farbe verdammt viel aus.



    2020 - 750i


    --



    2020 - 745e


    --

    2 Mal editiert, zuletzt von Bierteufel ()

  • Vier Lader für den Sechsitzer - X7 M50d

    Gebuchtes XDAR ergab - nach beidseitigem Einverständnis - XJAR in Form eines BMW X7 M50d.

    Gelaufen ca. 11.000 km, ein paar Vorschäden (Einzelne musste ich nachtragen lassen).


    Einziger Kommentar bei Abholung: "Da hatten Sie ja richtig Glück mit der Rate."

    -> Irgendeine Prepaid-Cabrio-Reservierung aus 2020, die ich mehrmals verschoben und auf XDAR erhöht hatte.



    Im Parkhaus vorher die o.g. dunkelblaue Variante und einen in weiß - der allerdings ohne getönte Fensterscheiben und als Siebensitzer.
    Da ich gern mal den Sechssitzer ausprobieren wollte und bisher noch in den Genuß des 50d von BMW gekommen bin, wurde es erstgenannter.



    Zwei Dinge sind auf der Autobahn schon sehr absurd:

    1. Die Beschleunigung des Scheunentors auf 200

    2. Das Überholprestige auf der linken Spur.
    Ich hatte bisher selten ein Fahrzeug, bei dem die Fahrzeuge schneller auf die rechte/mittlere Spur ausgewichen sind als bei der fahrbaren, höhergelegten XXL-Niere.


    Die Lichtsignatur finde ich von allen BMWs zurzeit am schönsten.



    Mit einem BLP von 129.890,00 EUR ist er mitnichten vollausgestattet, dennoch aber mehr als sinnvoll.

    Verwundert war ich über das Fehlen von:

    - Belüfteten Sitzen

    - Massagefunktion


    Ausgestattet war er ansonsten mit folgenden Kleinigkeiten:

    • Individual Transanitblau metallic (bei der Farbe bin ich mir nicht 100%ig sicher) [2.400 EUR]
    • 21" M LMR Doppelspeiche 754 M Bicolor / NLE [Serie]
    • Edelholzausführung Pappel Maser anthrazit-braun offenporig [200 EUR]
      -> wunderschön (siehe Bild am Ende)! :love:
    • Winterfreude Paket [2.200 EUR]
      • Display Key
      • Getränkehalter temperiert
      • Standheizung
      • Wärmekomfort Paket vorne
    • Innovationspaket [3.550 EUR]
      • Laserlicht
      • Selective Beam
      • Driving Assistant Professional
      • Parking Assistant +
    • Sonnenschutzverglasung [519,99 EUR]
    • Panorama-Glasdach Sky Lounge [900 EUR]
    • Sitzheizung vorne und hinten [650 EUR]
    • Klimaautomatik mit 5-Zonen =O [950 EUR]
    • Anhängerkupplung [1.200 EUR]
    • 6-Sitzigkeit [850,01 EUR]


    Die kühl- oder beheizbaren Cupholder fand ich ein nettes Spielzeug, es funktioniert sogar besser als anfangs gedacht.



    Das Cockpit insgesamt ist analog dem des X5, also recht unspektakulär.



    Die Größe des Fahrzeugs ist übrigens einfach nur surreal.
    In Hamburg (Eimsbüttel) habe ich mich beim Parken regelrecht unwohl gefühlt - man fühlt quasi die nicht-positiv-gestimmten Blicke der Fußgänger und Fahrradfahrer.


    Gerade im Vergleich mit einem T6 (trotz Reimo-Aufstelldach) fällt die Höhe des Fahrzeuges erst so richtig auf.


    (Näheres zu der weißen Schrankwand dann beizeiten im Privatwagen-Thread... :love:)


    Die Größe des X7 spiegelt sich dann - bei umgelegten Sitzreihen (absurd, dass man hier den Plural verwenden kann) - im Innenraum wider:

    Ladefläche ohne Ende.



    Talking about Sitzplätze:

    Mit meinen circa 1,89 Meter konnte mich sogar in der allerletzen Sitzreihe relativ entspannt niederlassen.

    Freilich nichts für sehr lange Fahrten, aber bis zwei Stunden könnte ich es hier sogar aushalten.


    Für die letzte Reihe gibt es sogar ein eigenes Glasdach (einzeln verdunkelbar, deswegen ist es mir erst am Ende aufgefallen :rolleyes:).



    Sitzt man in der letzten Reihe, dann fühlt man sich dem Fahrer so weit entfernt wie in keinem anderen Fahrzeug.

    (In u.s. Bild seht Ihr das einzelne Dachfenster für die dritte Reihe)



    Es wurde hier schon ein paar mal erwähnt, aber der Vollständigkeit halber:
    Die Falten, die das Leder an einigen Stellen an den Sitzen wirft, finde ich nach wie vor erstaunlich - im negativen Sinne.



    Besonders bei Nachtfahrten ist das mit einzelnen Leuchtelementen versehene Glasdach ein toller Blickfang.
    Je nach Innenraumbeleuchtung wechselt die Farbe vom Glasdach entsprechend.



    Bei mir waren es leider am Wochenende insgesamt nur knapp über 250 Kilometer.

    Davon entfielen:

    80% BAB

    5% Stadt

    15% Landstraße


    = 9.5 l/100km


    Spritsparend bin ich zu keiner Zeit gefahren, allerdings auch nicht in Sport.

    Autobahn mit einigen unbegrenzten Abschnitten auch mit 240, der Rest gemäßigt mit ca. 150/160.



    Erstaunlich:

    Der Bordcomputer seit Anbeginn der Lebenszeit des X7 zeigte:


    = 12.2 l/100km


    Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 76.6 km/h.


    Letzeres finde ich bemerkenswert.
    Und dafür ist dann auch der Verbrauch wieder vollkommen in Ordnung.



    Fazit:
    Schönes Auto. Tolle Technik, insbesondere der Motor.

    Ein bisschen schade, dass er eingestellt wird. Dennoch ist es wahrlich nicht mehr zeitgemäß, das muss man leider eingestehen.


    Wie bei allen hochpreisigen Dinge: Der Reiz verliert sich dann doch extrem schnell.


    Privat geht es demnächst mit dem Kontrastprogramm (nicht nur vom Motor, sondern in jeglicher Hinsicht) weiter:
    Opel Mokka-e


    Anbei noch ein zwei weitere Impressionen, u.a. mit dem offenporigen Holz.



  • tja, da sieht man, was dabei rauskommt, wenn man sich nicht klar ausdrückt und Dinge in einen Beitrag schreibt, die nichts miteinander zu tun haben (obwohl jetzt ja doch, wenn ich alle Artikel richtig verstanden habe....) Ich werde am Westbahnhof immer sehr zuvorkommend bedient und würde auch nicht denken, dass man mich da anlügt. Übrigens solltest deine Vorurteile dem C4 gegenüber nochmals überdenken und ihn vielleicht mal fahren, der ist nämlich wirklich ein ganz hervorragender Langstreckengleiter und hat uns gestern zusammen mit viel Gepäck wieder sehr entspannt 700 km zurück gebracht. Das wäre im 1er, egal mit welchem Motor, deutlich unentspannter gewesen. Hast Du denn Platin-Status? Weil wenn nicht, und vermutlich ist das der Fall, ist es doch völlig legitim, für den 1er Up zu verlangen und für den C4 nicht, auch wenn das für den Kunden unlogisch ist. Du bekommst ein Auto großer als die gebuchte Klasse gratis als Up, und für das besonders nachgefragte, dass zudem auch noch einen um mind. 5k höheren BLP hat als der C4, musst halt Up zahlen.

    3 Mal editiert, zuletzt von Viennaandy ()

  • Auf dem Sixt am Westbahnhof lass ich nichts kommen!!

    Wien Westbahnhof wollte mir letztes Jahr eine RSA für eine CDMR Reservierung ein Upgrade auf CPMR (A-Klasse in AT) für +8€ am Tag (8 Tage Miete) verkaufen wobei das dann teurer gewesen wäre als Storno + Neubuchung (Platinum Status). Meine Erfahrungen Wien Westbahnhof haben sich seit dem aber sehr verbessert und die letzten Mieten waren durchweg 5* wert.


    Ich würde trotzdem unterschreiben, dass an jeder Station auch schwarze Schafe arbeiten und/oder Druck von jemandem bekommen um die Umsätze in der Station zu steigern. Dass es dadurch dann zu Situationen kommt in denen Sidegrades als Upgrades tatsächlich auch verkauft werden wollen, an Personen denen ein Klassen-Upgrade zusteht, ist schon nervig. Vielleicht sollte man die Upgrade Preise einfach akzeptieren und im Nachgang versuchen das mehr gezahlte Geld vom SMT streichen zu lassen und sich auf den Status und die Verfügbarkeit des Fahrzeuges berufen - das geht aber natürlich nur bei allen, die in den letzten 12 Monaten auch 20 Mieten eingefahren haben - der Rest hat nämlich keinerlei Anspruch auf ein Upgrade.

  • Am Donnerstag gab es für mich für gebuchtes LDAR LPAN in Form eines BMW M550i xDrive LIM. Der Wagen hatte ca. 12.000 Kilometer auf dem Buckel und war auf 240er Winterreifen aufgestellt.

    Einen Tag vorher hab ich bei der Abgabe des Superbs meiner vorherigen Miete den M550i auf dem Parkdeck gespottet. Ich bin dann fix runter zu Station und habe gefragt, ob es möglich ist, den Wagen zu blocken. Das sei nicht möglich, es wird aber hinterlegt. Gleichzeitig habe ich gefragt, ob es wie beim letzten Mal möglich ist, die Miete am Donnerstag um 12 abzuholen anstatt wie gebucht am Freitag um 9. Ja natürlich, kein Problem hieß es. Preislich würde sich auch nichts dran verändern. Also bin ich am Donnerstag hin und habe die Miete antreten wollen. Ursprünglich war mit einem RSA abgesprochen, dass gegen SB0 in LDAR ein Wagen aus X rausgeht und die Kaution auf 500€ bleibt. Das hat dieser auch in der Resi vermerkt. Der RSA am Schalter (ein anderer) sagte es sei weder der Wunsch nach dem M550i hinterlegt noch der Plan mit SB0. Auch die Abholung am Donnerstag wollte er nicht akzeptieren und hat mir Anfangs einen Aufpreis von knapp 135€ eingebucht für die frühzeitige Abholung. Am Ende habe ich vorgeschlagen die Rückgabe von Montag auf Sonntag zu verschieben. Nach einigem hin und her hat er mir ein recht faires CU eingebucht. Was mich persönlich aber verärgert ist, dass besagter RSA ohne Einverständnis eine Reifen und Scheiben Versicherung eingebucht hat. Leider war das auf dem Tablet nicht angezeigt worden. Auf dem Tablet war generell nichts zu sehen. Da ein CU eingebucht wurde, stieg die Kaution auf 3000€. Entsprechend durfte ich dann bei der Bank anrufen und 40 Minuten auf die Genehmigung der Limiterhöhung warten, da die Fachabteilung laut Kundenbetreunung in der Mittagspause und nicht erreichbar ist. Letztlich bin ich um 11:55 in die Station rein und bin um 13:32 aus dem Parkhaus gefahren. Das war leider meine erste negativ Erfahrung was die Anmietung betrifft.


    Letzten Endes war die schlechte Laune hin, als ich mich auf den Weg machte und in den Genuss des V8 kam. Wundervolles Auto. Emotional hat es mich echt weggehauen. Für die 1557 gefahrenen Kilometer war ursprünglich ein Dieselfahrzeug geplant. Wenn man aber einen M550i sieht, kann man schlecht nein sagen :106: Was mich überrascht hat, dass der Motor im Comfort Modus bei 250km/h geschmeidige 2000 Umdrehung dreht. Sehr angenehm. Sobald man aber in den Sportplus Modus schaltet wird das Biest geweckt und die Drehzahl schnellt auf über 6000 Umdrehungen. Entsprechend ist dann auch die Soundkulisse. Ein Genuss.

    Ausstattungstechnisch war eigentlich alles vorhanden, was in sonstigen 5ern auch dabei ist. Nur das Winterpaket mit der Lenkrad- und Standheizung sowie die AHK hat gefehlt. Mein persönliches Highlight war die große Harman Kardon Soundanlage.


    Anbei noch ein Bilder vom Fahrzeug.



    91876-697232f8-large.png
    91874-372818f4-large.png
    91875-fb7adff6-large.png

    91873-19f01efc-large.png
    91872-9e7b7a33-large.jpg



    OT Frage: Ist es üblich, dass die Nabenkappen bei den Sixt Fahrzeugen fehlen? Bei meinen letzten 3 Anmietungen haben diese jedes Mal gefehlt.

  • Ist es denn als Schaden vermerkt? :/ sonst könnte es sicher noch mal spannend werden.

    Nein, bisher war es nie vermerkt. 2x hab ich das vor Verlassen des Parkhauses beim Checker gemeldet. Er sagte er kann das nicht eintragen, ich soll unten am Schalter Bescheid geben. Dort wurds auf Papier geschrieben. Stand aber sonst nirgends drauf, dass die gefehlt haben, auch nach dem Eintragen nicht. Aber hey, der RSA hat mir ja eine Reifen und Scheiben Versicherung untergejubelt ;)


    Die Abgabe war auch ziemlich interessant. Bin bei der Rückgabe ausgestiegen, der Checker hat den Schlüssel und das Parkticket entgegengenommen und gefragt ob alles ok sei. Hab ich bejaht. Er hat mich keine Minute, ohne Begutachtung des Fahrzeuges, Tanks, Kilometerstandes usw. verabschiedet. Der wird die fehlenden Nabenkappen also wohl auch nicht notiert haben, zumindest nicht ohne meiner Zustimmung.

  • Ist das ein Tippfehler? Siehe zum Vergleich hier: https://www.motor-talk.de/bild…6a269f82f-i209731125.html

    Nein tatsächlich nicht. Der Verbrauch lag zwar bei über 14 Litern aber die Drehzahl stieg im Comfort Modus nicht über 3000 Umdrehung bei 230+ km/h. Pedalstellung bei ca. 5-10%. Wenn ich beschleunigt habe, ging es in den entsprechenden Bereich hoch. Wenn ich eine Aufnahme finde, werd ich sie mal anhängen.

  • Nein, bisher war es nie vermerkt. 2x hab ich das vor Verlassen des Parkhauses beim Checker gemeldet. Er sagte er kann das nicht eintragen, ich soll unten am Schalter Bescheid geben. Dort wurds auf Papier geschrieben. Stand aber sonst nirgends drauf, dass die gefehlt haben, auch nach dem Eintragen nicht.

    Beim Eintragen müssen sie ein bisschen kreativ werden, "Reifen: fehlt" ist da eine beliebte Option. Foto bei und passt.

  • Nein tatsächlich nicht. Der Verbrauch lag zwar bei über 14 Litern aber die Drehzahl stieg im Comfort Modus nicht über 3000 Umdrehung bei 230+ km/h. Pedalstellung bei ca. 5-10%. Wenn ich beschleunigt habe, ging es in den entsprechenden Bereich hoch. Wenn ich eine Aufnahme finde, werd ich sie mal anhängen.


    Will ja nicht pingelig sein, aber zwischen 2000U/min bei 250km/h und 3000U/min bei 230+ km/h ist schon ein Unterschied. Laut Übersetzungsrechner liegen beim M550i pre-LCI bei 250 km/h 3350 U/min an. Der Eindruck stimmt natürlich, dass der 8. Gang lang übersetzt ist, aber soooo lang wie Beschrieben dann wohl doch nicht. Aber gut zu wissen, dass er sich im 8. Gang bei hohen Geschwindigkeiten angenehm fährt - die Spreizung zwischen sportlich und komfortabel, die der M550i abbilden kann ist schon beeindruckend! :)

  • Ich hab jetzt nicht penibel drauf geachtet. Die 3000 Umdrehungen bezogen sich auf die Grenze die mir aufgefallen ist. Die Drehzahl im Geschwindigkeitsbereich 230 - 250 lag zwischen 2000 und 3000 Umdrehung. Aber das ist ja nun OT und darauf will ich jetzt nicht beharren :D