Erfahrungen mit SIXT

  • Ich hatte für letzten Freitag Abend für 2 Tage am Düsseldorf Flughafen LWAR mit DIA reserviert. Geblockt wurde dann ein Volvo XC 90.

    Am Schalter hatte ich dann nach Alternativen gefragt, weil ich keinen SUV wollte. Die einzige Möglichkeit war laut Mitarbeiterin ein Upsell auf einen S500L für 50€ pro Tag ( insgesamt also 100€).

    Außer einigen E200 Cabrio wäre sonst nichts da.

    50€ pro Tag fand ich schon bisschen viel, aber da der Flug schon über eine Stunde Verspätung hatte und ich am nächsten Tag sehr früh raus musste, hatte ich keine laut auf Diskussionen und hab den S500L genommen.

  • Okay, dann schreib ich doch mal eine Mail.

    Sehr geehrter Herr alexander,


    als flexibler Mobilitätspartner passen wir uns Ihren Plänen gern an. Dank unserer Flexi Rückgabe Garantie haben Sie die Freiheit, Ihr Fahrzeug zu jeder Zeit und an jedem Ort im Rahmen unserer regulären Stationsöffnungszeiten zurückzugeben.


    Teilen Sie uns einfach Ihre geänderten Pläne während der Miete mit und lassen den Mietvertrag durch unsere Mitarbeiter anpassen. Auf diesem Wege können wir uns Ihren geänderten Plänen anpassen und der Service ist für Sie kostenfrei.


    Sind wir über die Änderungen nicht vorab informiert, berechnen wir für eine Gebühr für verfrühte Rückgaben.


    Bei allen Fragen sind wir gern für Sie da.


    Freundliche Grüße

  • Hm. Wusste davon garnichts. Heisst ich kann den Wagen überall umsonst abgeben wenn ich vorher anrufe? Umsonst?


    Nein, eine Einweggebühr wird gesondert berechnet wenn Abhol- und Abgabestation sich unterscheiden. Die Flexi-Gebühr bezieht sich einzig auf die Rückgabezeit und wird spätestens dann fällig wenn (ohne Ankündigung und Änderung des Vertrags) eine verfrühte Abgabe so stattfindet, dass sich die Anzahl der Miettage ändert. Bei verspäteten Abgaben fällt die Gebühr nicht an, sondern nur die zusätzliche Mietgebühr für ggf. zusätzliche Miettage.

  • So es hat sich geklärt.


    Da ich das Fahrzeug 1 Stunde früher abgeholt habe, wurden 7 statt 6 Miettage im Vertrag festgehalten.

    Da ich den Wagen nach 6 Tagen zurück gebracht habe, wurde die Gebühr fällig.

  • Man glaubt es kaum: Die Station hat sich gerade gemeldet!

    Habe den Anruf fast verpasst, weil ich ein Nickerchen gemacht habe :D


    Also, long story short: Am anderen Ende war eine zugegebenermaßen sehr freundliche RSA, die mir versucht hat zu erklären, dass die Flottensituation ja sehr schwierig sei und man die Vorgabe habe, bei Privatmieten wirklich auf das Mindestalter zu achten. Ich habe ihr dann erklärt, dass ich für das alles Verständnis habe, dafür aber Voraussetzung ist, dass sowas offen kommuniziert wird. Es tut niemandem weh und sorgt auf beiden Seiten für mehr Gelassenheit, wenn bspw. am Vortag schon eine Mail geschrieben wird, in der man sich ggf. schon nach Alternativen umschaut, wenn bekannt ist, dass die Flottensituation in der Klasse eng ist und ein Auto z.B. um 09:00 abgegeben und um 11:00 wieder weitervermietet werden soll.

    Sie gelobte tatsächlich Besserung und entschuldigte sich vielmals für die zwei schiefgegangenen Anmietungen. Da kann ich mir zwar leider nichts von kaufen, aber es ist immerhin schon mal etwas.


    Und nochmal an alle, die diesen Post ggf. disliken wollen:

    Mein Verständnis einer Dienstleistung ist, dass ich wenn nach Buchung nichts gegenteiliges kommuniziert wird, genau das bekomme, was ich gebucht habe.

    Wenn man allerdings vorher mit nicht unbedingt einer Stunde Vorlaufzeit kommuniziert, dass es Probleme gibt, aus bestimmten Gründen nicht bedient werden kann - was auch immer, dann ist das in Ordnung und man kann gemeinsam nach einer Lösung suchen.

  • Vor 8 Tagen eine CCAN-Miete (BMW M140i, A35, ...) in FFM Ost platziert für morgigen Abend mit RQ "Ausschließlich M140i mit Sommerreifen erwünscht".

    Wurde mir umgehend per Mail bestätigt, dass ein M140i mit Sommerreifen für mich "geblockt" sei.

    Vorab anzumerken sei, ich hatte explizit erwähnt, dass ich bei nicht sommertauglicher Bereifung die Miete nicht antreten werde.


    Heute morgen bekam ich eine halbwegs automatisiert aussehende Mail direkt von der Station mit einigen Infos zur Miete bzgl. Anfahrt, Dokumenten, usw.


    Hab darauf dann nochmal die Frage gestellt, ob die Zusicherung von Herr S. noch Stand der Dinge sei und ob ich mal die Ausstattungsliste des für mich vorgesehenen Fahrzeugs haben dürfte.


    Kam kurze Zeit später ne Mail zurück "Ja Herr Daywalker, M140i mit Automatik; hier die Ausstattungsliste für Sie".

    In besagter Ausstattungsliste wurden dann allerdings mehrfach Runflat-Winterreifen aufgeführt ... :103:


    Ich weiß ... keine Modellgarantie und erst recht keine Sommerreifengarantie ... aber wenn mir explizit schriftlich Sommerreifen bestätigt werden komme ich mir ehrlich gesagt sehr vereimert vor ... :8o:


    Der Mitarbeiter mit dem der Mailkontakt bestand bzw. noch besteht meinte er haut mal die Dispo an, mehr kam aber bisher noch nicht.


    Hintergrund für eine explizite M140i-Miete ist nebenbei bemerkt Kaufinteresse meiner besseren Hälfte und sie hat absolut keinen Bock die ausführliche Probefahrt mit ROF-Winterschlappen rumzugurken.


    Wie sehen die Alternativen aus? In die Station und den SL mal auf die schriftliche Bestätigung durch einen seiner RSAs ansprechen? SMT kontaktieren? FRA wegen eventuellem Fahrzeugwechsel anhauen? Hmm ... :/


    Gruß

    Daywalker

  • Gibts überhaupt welche mit Sommerreifen bei Sixt?

    Gute Frage. In den letzten Beiträge wurden vermehrt welche mit WR erwähnt, wobei man bei eigentlich meinen sollte, dass bei den jetzt kürzlich Eingeflotteten auch welche mit SR dazu gekommen sein müssten.


    Ein Block ist kein Vertrag.


    Ich würde trotzdem höflich das Gespräch mit dem SL suchen, die sollen dir vom FRA einen besorgen.

    Weiß ich auch; wäre trotzdem nice wenn man sich auf schriftliche Aussagen verlassen könnte.


    Ja, ich muss heute Abend eh noch ne andere Miete dort abgeben.

    Mal sehen ob der SL dann greifbar ist. Macht meistens glaube ich zwischen 21 und 22 Uhr Feierabend.

    SMT oder selber den FRA kontaktieren macht dann wohl nicht so viel Sinn ...?


    Gruß

    Daywalker

  • Mir ist wie gesagt bei den letzten Beiträgen hier auch aufgefallen, dass zurzeit vermehrt M140 mit Winterreifen unterwegs zu sein scheinen.

    Ich hatte dennoch bisher eigentlich immer das Gefühl, das Luxury-Cars schnittmäßig etwas saisonal angepasster unterwegs sind als das vielleicht bei normalen Klassen der Fall ist.


    Naja, mal schauen was sich noch ergibt oder ob ich canceln muss.

    Der Beitrag von GianniMontana lässt meine Hoffnung zumindest nicht ganz sterben ... :rolleyes: