Erfahrungen mit SIXT

  • Maximilian123 versuche gerade einen halbwegs vernünftigen Draht zur Station aufzubauen. Verstehe ja auch die Sachlage von denen, ich hab rund 2,5 Stunden vor Mietende erst verlängert... eher der Tausch auf einen E220, der mir auch erst auf Nachfrage genannt wurde, regt mich auf... so nach der selbstverständlich Art, dass PDAR ja klassengerecht wäre... 🙄

  • Auf den Hinweis, dass PDAR als DIA nicht mit PDAR bedient werden sollte, entgegnete man mir, dass man halt das DIA Upgrade nicht garantieren kann (ah ok..). Schade und doppelter Aufwand für mich.


    Immer wieder spannend, wie verschieden manche Stationen das Wort "Garantie" definieren.

    Klar ist es in Deinem Fall einfach der Kurzfristigkeit geschuldet, spricht aber nicht unbedingt für die Planung der Station...

  • Eine FDMR-Reservierung eingespielt und in die Station getigert - auf dem Stationsparkplatz hatte ich einen C200T und einen A4 Avant 35TDI gesichtet.


    RSA: Es wird der C200. Aber gegen einen Upsell hätte ich auch ein größeres Fahrzeug - einen A4 Avant.

    Tob: Wieso größer? Laufen doch beide in F.

    RSA: Sie haben FD gebucht und der A4 ist FW. Außerdem hat er einen großen Motor.

    Tob: Nein, ist ein 35TDI.

    RSA: ....?

    Tob: Hätten sie vielleicht was schönes aus P?

    RSA: Nur einen 530 aus L

    Tob: "d" oder "i"?

    RSA: Ich verstehe nicht was sie meinen.

    Tob: Diesel oder Benziner.

    RSA: Lassen sie mich kurz schauen... ist ein 530i.

    Tob: Och danke.

    RSA: Nennt für den A4 einen Upsell-Preis der unterhalb der Dieselgebühr liegt.

    Tob überlegt und versucht einen niedrigen Upsell zu vereinbaren.

    RSA: Tut mir leid, nimmt das System nicht an. Aber wie ich vorhin sagte, weils ein Diesel ist, muss ich eine zusätzliche Gebühr verlangen.

    Tob::rolleyes:

    RSA: Also den A4 kann ich ihnen sofort mitgeben- die C-Klasse muss erst aufbereitet werden.

    Tob: Bitte die C-Klasse.

    RSA geht raus, um zu schauen wie vermutzt das Fahrzeug ist.

    Und so hätte ich mir das Gepräch gewünscht:


    "Herr Tob ich habe zwei Fahrzeuge hier- einen C200 und einen A4 35TDI. Sie wollen doch sicher km für km sparen, dann empfehle ich den A4. Allerdings müsste ich dafür einen kleinen Aufpreis aufrufen."

    Das Ganze also schön live und direkt. :)


    Ehrlich gesagt war ich von der Rumeierei so genervt, dass ich aus Trotz den C200 genommen haben und nun eq-booste ich halt mit 8 Litern/ 100km durch die Gegend.

    Für einen der raren 6 Zyl.-A4 hätte ich natürlich sofort einen Aufpreis bezahlt. ;)

  • Das verstehe ich auch immer nicht. Warum nicht mal ehrlich sein. Dafür hat ein Kunde doch am meisten Verständnis, insbesondere wenn im Internet um jeden Cent der Preis nach unten getrieben wird.

    Aber scheinbar gehen die Reservierungszahlen nicht zurück. Offensichtlich sind es doch extrem viele, die das nicht als unangenehm empfinden und wiederkommen. Für n C200 oder 530i. Juhu!

  • Leider muss ich eine mittelmäßige Erfahrung am TXL ergänzen. Abholung zwar nicht zu einer guten Zeit, trotzdem hatte ich mir ein bisschen was von einer Station dieser Größe erhofft. Gebucht war LDAR mit etlichen Wochen Vorlauf.


    Kurzfassung: Ich komme an, möchte wie gebucht LDAR, ist aber nix da. Zuerst genannt wird ein 440i, danach ein 840d, der aber Aufpreis kosten würde. Ich dachte mir Mal schauen wie der Tag am TXL wohl ist - 200 euro pro Tag zusätzlich für den 840d. Habe ich gefragt, wie sie auf den Preis für einen XSAR Wagen kommt. "Oh, ich hatte mich verguckt, ich hab bei dem ganz großen 8er geschaut, der kostet ja so schon 1000 Euro am Wochenende". Neuer "richtiger" Preis waren dann 100 Euro am Tag - für mich zu weit entfernt, um überhaupt zu verhandeln. Habe dann gesagt ich würde den 4er nehmen. "Na der kostet aber natürlich auch Aufpreis, gleich kommt ein A6 Avant rein, den könnten Sie so haben." Ich habe angemerkt, dass ich eine Limousine möchte und ein 4er da noch deutlich näher ran kommt, als ein Kombi. Vergeblich, da war nix zu machen. Ganz plötzlich kam dann aber auf einmal eine "für einen anderen Kunden geblockte A6 Limousine" zum Vorschein. Klar, weil ich ja nicht LDAR gebucht habe und man mir nicht vorher etwas hätte blocken können.


    Ende des Ganzen: Ich habe den A6 des "anderen Kunden" bekommen und leider fünf Minuten mieses Pokern, auf das ich gerne hätte verzichten können. Aufgrund der Preise ist der TXL leider alternativlos bei Sixt und EC machte bisher auch eher weniger gute Eindrücke.


    PS: Gut gereinigt sieht echt anders aus.

  • Ja, solche Dinger kenne ich auch noch von früher. Aber jetzt habe ich einige Stationen gefunden, da wird man doch immer anständig und fair behandelt. Und dann macht es auch Spaß, zu mieten.


    Solange man von beiden Seiten das Prinzip "Leben und leben lassen" beibehält, ist alles paletti.


    Bei meinen Stationen sehe ich aber auch seltenst solche Aktionen, die bei TXL oder DUS zum guten Ton gehören, wenn ich dann zum Schalter nebendran schaue, während meine Miete abgewickelt wird. Dafür macht man als RSA vllt kurzfristig ein paar Euro weniger (im Long-Run wsl trotzdem mehr), dafür kommen die Kunden gerne wieder zu dir.


    Dave_2nd Logo. Walk-In + SB Reduzieren und SB am Counter buchen, dann Reifen+Scheiben, dann Insassen-Unfallschutz, Gepäckversicherung. Versicherung für eventuell umgefahrene Straßenschilder. Versicherung gegen Eichhörnchen und Scheibenwischerflüssigkeit mit Frostschutz.

  • Für mich gabs dieses Wochenende wieder einige Erfahrungen mit Sixt. Allesamt positiv, wenn auch am Ende kein Auto bei rumgekommen ist. Ziel war ein sportliches Cabrio, TT, Z4 oder so.

    Erstmal meine Stammstation angerufen, die sowas eigentlich eh nicht hat, aber fragen kostet ja nichts. 230i wäre da, ist für Montag reserviert. Muss allerdings Montag morgen schon zugestellt sein. Das war eigentlich für gestern kurz vor Feierabend geplant, weil man Samstag und Sonntag keinen 2. Mann in der Station hat. Man sicherte mir aber zu nochmal zu schauen, ob man eventuell was drehen kann. Eine Stunde später gabs dann den Anruf, dass es leider nicht möglich ist, weil man das Auto sonst nicht mehr zum Kunden kriegt. Dazu die Bitte nächstes Mal rechtzeitiger Bescheid zu sagen, wenn ich was spezielles möchte.

    Dann die nächste Station angerufen, SLC180 für PTMR, am nächsten Tag kurz vor Feierabend einen 430i aus LTMR. War mir dann irgendwie zu aufwändig nen Tag später und Nachmittags erst ein Auto zu holen.

    Später nochmal die Reeperbahn angerufen, weil PTMR buchbar war. Leider nur ein E200 aus XTAR. Warauch irgendwie nicht so meine Vorstellung. Ein unaufbereitetes E53 Cabrio wurde noch angeboten, aber das hätte dann den finanziellen Rahmen gesprengt und wäre für ne entspannte Tour mit der Freundin auch ein bisschen übertrieben.

    Trotzdem muss ich dazusagen, dass wirklich alle angefragten Stationen extrem freundlich waren und geduldig den Fuhrpark inklusive Alternativen mit Dach durchgegangen sind.

    Autos herzaubern können die aber auch nicht und mit dem Wunsch Freitag am späten Nachmittag bei Sonne ein gutes Cabrio zu bekommen war ich auch nicht alleine.

    Deswegen ehrliche 5* an die Stationen hier um Norden, nächstes Mal melde ich mich ein bisschen rechtzeitiger.

    Dafür fahren wir heute mit meinem privaten I30 nett Essen, anstatt mit nem Cabrio zu McDonalds zu fahren:106:

  • Ich wollte heute meine CPMR Reservierung abholen.


    RSA begrüßte mich freundlich und teilte mir mit:

    Sie werden es nicht glauben. Sie werden heute klassengerecht bedient.

    Es wird A Klasse Diesel.


    Ich habe mich sehr gefreut.

    Aber nur kurzfristig.

    Meine Karten, weder Kreditkarte und Girokarte wurden vom Terminal akzeptiert.

    Die Commerzbank führt am 25.05 und 26.05 Wartungsarbeiten durch.

    So was habe ich noch nicht erlebt.


    Zwei Tage sind meine Karten nicht nutzbar, nur am Geldautomaten.


    Also blieb mir keine andere Wahl, Buchbinder zu wählen.

    Dort ist Barzahlung möglich.


    Habe CLMR gebucht und einen Golf erhalten.

    Für Buchbinder ein Top Auto, für Sixt wäre dieser Golf ein Flop.

    Da die Ausstattung sehr gering ist.

    Keine Sitzheizung (na gut. Braucht man ja zur Zeit nicht, keine Einparkhilfe, kein abblendbarer Innenspiegel)


    Aber bis Montag erfüllt er seinen Zweck.

    Werde dann eine Wochenmiete bei Sixt buchen.


    Aber Personal war bei Buchbinder sehr freundlich.

    Er kam mit zum Auto und hat alles erklärt.

  • Heute die wohl schlechteste und zeitgleich skurrilste Erfahrung in meinen 7 Jahren bei Sixt gemacht.


    Zusammen mit speedy4444 ging es heute Morgen zum CGN um meine LDAR Reservierung für den Kartcup STT abzuholen. Eine Mail gestern Abend mit der Bitte den weißen 530d aus dem Return zu blocken blieb leider unbeantwortet, 30 Minuten vor Abfahrt standen in der App 1x A6 45TDI LIM und 1x A6 50TDI WR zur Auswahl.

    Am Counter zwei RSA, mit der einen habe ich nicht die besten Erfahrungen gemacht und den anderen kannte ich noch nicht. Also dem mal eine Chance gegeben.


    Ich versuche das Gespräch bestmöglich zu rekonstruieren:


    TF: Guten Tag, Talentfrei mein Name. Ich habe für heute eine Reservierung eingespielt.

    RSA: Hallo, wie ist denn ihre Reservierungsnummer?
    TF liest diese vor...

    RSA: Ja ich habe einen Touareg für Sie.

    TF: Hm, das ist nicht das was ich gebrauchen kann. Was wäre denn klassengerecht da?

    RSA: Leider nichts, nur der Touareg.

    TF: Hm, wie siehts denn mit einem A6 aus?
    RSA: Wir haben keinen A6 da, aber ich kann ihnen ein E-Klasse Cabrio anbieten, das läuft aber in einer anderen Kategorie und kostet Aufpreis.

    TF: E450?
    RSA: E200

    TF: Nein Danke

    RSA: Oder CLS55, M240i, M140i bla bla

    TF: Den M240i nehme ich ohne Aufpreis sonst mit

    RSA lacht nur blöd

    TF: Was ist denn mit dem 530d im Return? Ich nehm den sonst auch ungewaschen

    RSA: Sie meinen den weißen 530d mit M-Paket? Der ist nicht von uns der ist von Avis.

    TF: Mit dem Kennzeichen M-WC xxxx

    RSA: Ja

    TF: Bitte? Natürlich ist der von Ihnen?

    RSA: Nein, also was machen wir nun?
    TF holt sein Smartphone raus: Schauen Sie, ich kann hier in der App zwei A6 LIM DI AUT auswählen, ich klicke jetzt den rechten an und dann nehme ich den. TF klickt den an.

    RSA: Jetzt sehe ich einen Audi A6 in ihrer Reservierung.

    TF: Ich dachte sie haben keinen A6?

    RSA: Äh doch, aber nur Kombis..

    TF: Geben sie mir jetzt einfach das Auto was ich ausgewählt habe

    RSA: Möchten Sie den vollen Schutz?
    TF: Ich bin extern abgesichert, danke

    RSA: Also wollen sie für alle Schäden selber haften?
    TF: Ja, tragen Sie bitte noch meinen Kollegen hier als Zusatzfahrer ein

    RSA: Das haben sie ja gar nicht gebucht?

    TF: Dann buchen sie es halt dazu?!

    RSA: An dem CLS haben Sie kein Interesse?
    TF: Nein!

    RSA trägt den Zusatzfahrer ein und will den MV per Mail schicken


    Auf dem Weg zum Parkhaus dann festgestellt, dass er meinen ausgewählten C8 A6 LIM mit ~5000km gegen einen C7 A6 Kombi mit ~22k km getauscht hat bevor er den Vertrag erstellt hat.


    Im Parkhaus waren dann natürlich die beiden A6 C8 LIM vermietbereit sowie diverse andere C8. Wir haben dann den einzigen C7 bekommen, der da stand. Immerhin gut ausgestattet und ohne Anfahrschwäche, trotzdem hätte ich den C8 gerne mal getestet.

    Keine Ahnung was diese Aktion da heute sollte, ich meine der hat doch absolut nichts gewonnen durch sein Verhalten? Was soll so was und warum tauscht der einfach meinen ausgewählten Wagen?


    Sollte eine Feedbackmail kommen, werde ich mich dort selbstverständlich beschweren.

  • Gefühlt gehen die Erfahrungen mit Sixt hier im MWT in letzter Zeit immer mehr in Richtung derer mit EC im letzten Jahr. Upsell und Verkaufsaktionen sowie offensichtliches Lügen, um irgendwelche fadenscheinigen Upsells etc. zu verkaufen.


    Ich bin deshalb letztes Jahr von EC zu Sixt als Stammstation gewechselt und hatte das bisher noch nicht (bei zugegeben auch recht wenigen Mieten bisher) aber was man hier mittlerweile so liest ist schon sehr ähnlich.

  • Gefühlt gehen die Erfahrungen mit Sixt hier im MWT in letzter Zeit immer mehr in Richtung [...] offensichtliches Lügen, um irgendwelche fadenscheinigen Upsells etc. zu verkaufen.

    Viele mit TF vergleichbare Erfahrungen habe ich in der 2. Jahreshälfte 2018 auch bei Sixt Bad Godesberg gemacht, was mich ironischerweise zunächst zu Enterprise und dann wegen größerer Autos zu EC geführt hat - beide bisher eine Wohltat im Umgang.


    Mir wurden zuvor Autos mit <1,8mm Restprofil oder einem knapp 20cm Riss in der Frontscheibe als vermietbereit mitgegeben.


    Ein Auto, bei dem der "Scheibentausch" vorher erfolgte, wurde gerade noch fertig, um meine 2. Nachfrist einer anderen Miete zu erfüllen, war voller Insekten an eben jener und hatten 3 Papperl auf der Scheibe...

    Der X5 basiert laut Sixt nicht auf dem 5er BMW, sondern auf dem 7er (was als Begründung herangezogen werden sollte, warum er ein Upgrade zu eben jenem sei).

    Da mussten Autos mehrfach zu einem sicherheitskritischen Rückruf, den weder Hersteller noch KBA kannten, so Kleinigkeiten wie dass klassengerechte Autos in Langzeitmiete gehen und am Montag darauf augenscheinlich unbewegt noch da stehen und upsells auch schon Mal den Mietpreis übersteigen würden - geschenkt.


    Vielleicht sind meine Ansprüche zu hoch, aber ich erwarte, entweder zu einer lustigen Gesamtgeschichte zusammengefügte Lügen, wenn die Wahrheit zum Erzählen nicht genutzt werden kann, oder ich bin raus. Höflich zu bleiben, wenn mein Gegenüber offensichtlich bei Münchhausen zur Schulung war, ist nicht mein Ding.

    Ich muss im Projektgeschäft ständig mit Niederschlägen fertig werden, da schaffe ich auch ein Wochenende A3 für FDMR, aber ich erwarte offene Karten und aktives Fehlermanagement, das die Station auch mal konnte (konkret habe ich damals beim nächsten Mal LW für CP bekommen, was den Deal rund gemacht hat). Ich kann nur für Sixt in Bad Godesberg sprechen, aber die Jungs und ich lieben uns offenbar nicht mehr.

  • Hat wohl bei dem ein oder anderen etwas länger gedauert, aber das ist genau das, was ich seit 1,5Jahren sage. Überlegt euch mal, was die mit einem Anfänger machen, wenn ihr schon mit den RSA nicht klarkommt.

    Und überlegt euch mal unter was für einem Druck die stehen müssen, um permanent so zu handeln.


    Das Motto ist recht einfach: wenn man nichts zusätzlich bucht, gibt es den letzten Mist, auch wenn man hohe Klassen bucht.


    Inzwischen hilft da dann auch kein DIA mehr.