Sie sind nicht angemeldet.

barea

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Danksagungen: 865

  • Nachricht senden

2 131

Freitag, 17. Oktober 2014, 14:21

@baumeister21: eine Möglichkeit, auf der HP den Schriftverkehr der Behörde einzusehen, gibt es nicht. Du kannst aber per Telefon eine (eingescannte Kopie) anfordern.

baumeister21

Fortgeschrittener

Beiträge: 402

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2012

Danksagungen: 280

  • Nachricht senden

2 132

Freitag, 17. Oktober 2014, 14:32

Kanpp 30€ will Hertz?
Das ist mal nen Schnäppchen :whistling:


25€ Bearbeitungsgebühr + 4,75€ Steuern


@baumeister21: eine Möglichkeit, auf der HP den Schriftverkehr der Behörde einzusehen, gibt es nicht. Du kannst aber per Telefon eine (eingescannte Kopie) anfordern.


Bekomme ich das dann sofort per Mail oder schicken die das per Post? Bei letzterem wird vermutlich der Brief der Behörde schneller da sein...

Eigentlich will ich es ja gar nicht wissen, denn teuer wird es auf jeden Fall :S

barea

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Danksagungen: 865

  • Nachricht senden

2 133

Freitag, 17. Oktober 2014, 14:35

Mich hatte vor einiger Zeit in der Dreimonatsfrist keine Behörde angeschrieben, kurz nach Fristablauf kam dann die Hertz-Rechnung. Ich hatte der Rechnung widersprochen, hab mir das Anschreiben der Behörde zeitnah per Mail schicken lassen.

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

2 134

Sonntag, 19. Oktober 2014, 11:36

Bereits jetzt ein kleines Update, in meinen Augen handelt Sixt hier vorbildlich! :203:
Email von owi@sixt.com:

"Sehr geehrter Herr LZM,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Gern nennen wir Ihnen das Vorgehen.


Aufgrund einer Verkehrsordnungswidrigkeit erhielten wir vom CJIB in Leeuwarden einen Bescheid. Zu diesem Zeitpunkt kann das Verwarngeld bezahlt oder gegen diesen Bescheid Widerspruch bei der zuständigen Staatsanwaltschaft eingelegt werden. Dies haben wir in Form einer Mieterbenennung getan. In den Niederlanden muss der Widerspruch immer an den zuständigen Staatsanwalt gerichtet werden. Wir müssen demStaatsanwalt das Mietverhältnis glaubhaft darlegen.
Anhand der vorgelegten Unterlagen entscheidet der Staatsanwalt dann, ob die Kosten der Strafe an den benannten Mieter gehen oder dem Halter auferlegt werden. Bislang wurde keine Entscheidung getroffen.

Wir bitten um etwas Geduld. Vielen Dank.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen mit diesen Informationen geholfen haben und sind bei weiteren Fragen gern für Sie da."

Nun heißt es also abwarten.
Heute konnte ich einen weiteren kleinen Etappensieg verbuchen, da mir heute der an mich als Betroffenen addressierte Bescheid zuging. Fazit: die Behörde will die 260 EUR nicht mehr von Sixt, sondern von mir, sodass ich im Zweifel (wenn Sixt es ausgelegt hätte) Sixt keine ~300 EUR schulde, sondern die Forderung ganz bequem und ohne Risiko gegen die niederländische Behörde abwehren kann. Hätte mich jetzt auch ein bisschen genervt, das Geld bringe ich lieber zu Erich!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

r.aymazing (19.10.2014), Scimidar (19.10.2014), (24.11.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

2 135

Montag, 20. Oktober 2014, 16:42

Fazit: die Behörde will die 260 EUR nicht mehr von Sixt, sondern von mir
Heute kam auch die Bestätigung von Sixt, dass es damit für sie erledigt ist, wobei mich die nette Frau T. bittet, den Bescheid direkt an die Behörde zu zahlen... :rolleyes:
In diesem Sinne habe ich heute den Einspruch vorbereitet und werde diesen zum Ablauf der Frist zustellen. Dabei fällt mir wieder auf, wie großzügig die Niederländer bei den ganzen Fristen doch sind :8o:

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 334

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4466

  • Nachricht senden

2 136

Montag, 20. Oktober 2014, 18:01

wie großzügig die Niederländer bei den ganzen Fristen doch sind


@LZM:

..das wird vermutlich daher kommen, dass die nl-bussgelder so exorbitant hoch sind, dass viele fahrzeugfuehrer zunaechst ersteinmal bei ihrer bank um einen kredit nachsuchen muessen :106:
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

LZM (20.10.2014), Animals (20.10.2014), Geigerzähler (20.10.2014), Babinho (27.10.2014)

Beiträge: 1 717

Danksagungen: 4778

  • Nachricht senden

2 137

Montag, 27. Oktober 2014, 12:38

Noch nix bekommen aber es wird was kommen.
Ich wurde mit ca 70 bei erlaubten 50 geblitzt.
Auf dem Foto drehe ich mich gerade nach hinten und bin wahrscheinlich nicht erkennbar.
Auf dem MV sind 2 Fahrer angegeben.
Kann man nun später so vorgehen, dass man nicht mehr weiß wer gefahren ist? Und so das Bußgeld umgeht?
Sonst würde ich nämlich die 15eu von Sixt umgehen und die Stadt direkt anrufen.
Oder halt nur die 15eu von Sixt zahlen, statt die 35 der Stadt. Oder könnte da noch Ärger seitens Sixt drohen?

idakra

Profi

Beiträge: 1 033

Registrierungsdatum: 24. April 2011

Danksagungen: 2330

  • Nachricht senden

2 138

Montag, 27. Oktober 2014, 12:41

Wie wäre es einfach mit zu seinen Fehlern stehen?

Da wird am Ende die Rechtsschutz, Europäischer Gerichtshof und sonst was eingeschaltet, um paar Euro zu sparen oder die verdienten Punkte zu umgehen. Bist du gefahren? Warst du zu schnell? Was gibt's da noch zu diskutieren? Stehe zu den Konsequenzen (und zahle an die Stadt).

Den einzigen Tipp, den ich dir gebe: Wenn du die Sixt Gebühr umgehen willst, finde den Betreiber des Blitzers flott und kontaktiere die Stelle. Manchmal sind die Behörden sehr schnell.

Es haben sich bereits 16 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

SaCalobra (27.10.2014), Aspe (27.10.2014), Juuch (27.10.2014), koks (27.10.2014), Geigerzähler (27.10.2014), Jan S. (27.10.2014), Hammett (27.10.2014), TheMechanist (27.10.2014), PeterPauer (27.10.2014), msommerk (29.10.2014), deanFR (29.10.2014), Pieeet (30.10.2014), lieblingsbesuch (30.10.2014), Bluediam0nd (30.10.2014), (24.11.2014), nomore (26.11.2014)

AlexBln

BMW-Dealer

Beiträge: 12 225

: 25294

: 12.13

: 113

Danksagungen: 4581

  • Nachricht senden

2 139

Montag, 27. Oktober 2014, 12:49

Nach 14 Tagen musst du dich an die Fahrt nicht mehr erinnern können, da gabs mal ein Urteil, ich würde es versuchen
:203:

Beiträge: 1 717

Danksagungen: 4778

  • Nachricht senden

2 140

Montag, 27. Oktober 2014, 12:50

Ich rechne nur wie ich am günstigsten wegkomme.
Die Gebühr von Sixt zu umgehen bedeutet ja eh, dass ich zahlen muss. Wenn ich auf das Foto warte, muss ich die Sixt Gebühr auf jeden Fall zahlen, sehe dann aber ob das Foto was taugt.
Ich denke eh, dass ich einfach die Stadt anrufe, Sachverhalt schilder und gut ist.

Tuscany

..::..

Beiträge: 2 095

Registrierungsdatum: 10. August 2012

Danksagungen: 2455

  • Nachricht senden

2 141

Montag, 27. Oktober 2014, 12:51

Im übrigen sind es 18,50€ Bearbeitungsgebühr seitens Sixt und wenn Du nunmal zu schnell gefahren bist, dann sollte man dazu stehen und sein Bußgeld zahlen ;-)
Auf der Suche nach des Dudens :|

Beiträge: 1 717

Danksagungen: 4778

  • Nachricht senden

2 142

Montag, 27. Oktober 2014, 13:08

Ja dazu stehen tu ich ja, keine Frage ist das eigene Dummheit.
Wenn es 75kmh waren wird es eh böse enden. Ich Depp hab auch kurz vorm Blitzer beschleunigt, da kurz danach die Autobahn anfängt und sonst schön mit Tempomat gefahren bin, dazu war die Straße leer.. Einfach nur dumm..
Stimmt war 18,50€. Hatte ich verwechselt, da mein letztes Foto 15eu wer war. :cursing:

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

2 143

Montag, 27. Oktober 2014, 14:57

@OutOfSync:
Auf dem Foto drehe ich mich gerade nach hinten und bin wahrscheinlich nicht erkennbar.
Auf dem MV sind 2 Fahrer angegeben.
Kann man nun später so vorgehen, dass man nicht mehr weiß wer gefahren ist? Und so das Bußgeld umgeht?
Sonst würde ich nämlich die 15eu von Sixt umgehen und die Stadt direkt anrufen.
Oder halt nur die 15eu von Sixt zahlen, statt die 35 der Stadt. Oder könnte da noch Ärger seitens Sixt drohen?
1. Wenn du eine Strafe im Punktebereich befürchtest, solltest du abwarten, bis Sixt als Zeuge angehört wurde und die 18,50 EUR bezahlen.
2. Sixt wird ausschließlich den Mieter und nicht evtl. Zusatzfahrer beauskunften. Man wird also dich - wenn du denn der Mieter warst - als Betroffenen anhören.
3. Wenn du anhand des Fotos auf dem Anhörungsbogen (am besten im Voraus schon den prüfen, der Sixt zugegangen ist) nicht erkennbar bist, gäbe es mehrere Möglichkeiten:
a) bestreiten, Betroffener zu sein, sodass du als Zeuge anzuhören wärst, dies würde die Verjährung nicht unterbrechen, du könntest die Sache verschleppen, zumal Ermittlungen gegen eine unbekannte Person (Beifahrer, dem du fiktiv unterstellst, tatsächlich gefahren zu sein) natürlich nur ins Leere gehen können, führt im besten Fall am Ende zur Verfristung
b) Bußgeldbescheid abwarten, diesem dann mit der schlichten Begründung widersprechen, nicht der Fahrer zu sein. Gerichtsverfahren abwarten, sich vom Richter nicht identifizieren lassen.

Variante b) birgt das Risiko, dass dir Verfahrenskosten auferlegt werden, gleichwohl ist Variante a) aufgrund einer Vielzahl von Faktoren eher etwas für versierte Charaktere. Letztlich hängt das sinnvollste Vorgehen davon ab, wie es mit der Akte aussieht. Nimm also selbst Akteneinsicht oder beauftrage einen Rechtsanwalt.
Wie wäre es einfach mit zu seinen Fehlern stehen?
Das war nicht seine Frage :rolleyes:

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

QutofSyc (27.10.2014), Niko (27.10.2014), schauschun (27.10.2014), Geigerzähler (27.10.2014), (24.11.2014)

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 440

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2539

  • Nachricht senden

2 144

Montag, 27. Oktober 2014, 15:34

Noch nix bekommen aber es wird was kommen.
Ich wurde mit ca 70 bei erlaubten 50 geblitzt.
Auf dem Foto drehe ich mich gerade nach hinten und bin wahrscheinlich nicht erkennbar.
Auf dem MV sind 2 Fahrer angegeben.
Kann man nun später so vorgehen, dass man nicht mehr weiß wer gefahren ist? Und so das Bußgeld umgeht?
Sonst würde ich nämlich die 15eu von Sixt umgehen und die Stadt direkt anrufen.
Oder halt nur die 15eu von Sixt zahlen, statt die 35 der Stadt. Oder könnte da noch Ärger seitens Sixt drohen?


Moin,

funktioniert nicht. Ich hatte mich auch mal mit Sixt wegen einem Bußgeld in den Klotten. Auf dem MV war ein Freund von mir eingetragen, nur damit er die Post bekommt, weil ich zu dem Zeitpunkt im Ausland gewohnt habe.
Nachdem ich Sixt nicht geantwortet habe, hatte er innerhalb kurzer Zeit eine Zahlungsaufforderung bekommen, obwohl er mit der Sache gar nix zu tun hatte.

Funktioniert also nicht.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8979

  • Nachricht senden

2 145

Montag, 27. Oktober 2014, 15:48

@Babinho: ich schätze, da liegt ein Missverständnis vor. Er würde die 18,50 EUR von Sixt nur dann umgehen wollen, wenn er sich bei direktem Kontakt zur Behörde sicher wäre, nicht belangt werden zu können (was aber nicht clever ist, siehe oben). Er möchte die 18,50 EUR nicht damit umgehen, dass er ggü. Sixt im Innenverhältnis die Schuld einem anderen zuweist, was auch nicht durchgreifen würde, wenn er der Mieter ist.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

QutofSyc (27.10.2014)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.