Sie sind nicht angemeldet.

Donnerstag, 20. März 2014, 12:51

Kurzbeschreibung

undefined

Artikel

Es gibt verschiedene Arten von Kreditkarten.
Die klassischen Kreditkarte, Chargekarten, Debitkarten sowie der Prepaidkarte.
Die sogenannten Prepaidkarten werden grundsätzlich von den Autovermieter nicht aktzeptiert. Diese sind dadurch erkenntlich, das die Kartennummer nur gedruckt sind und nicht gestanzt.
Bei der Debitkarte wird der Betrag wie bei einer herkömlichen Maestro-Karte (früher auch EC-Karte genannt) sofort vom eigentlichem Girokonto abgebucht.
Bei der Kreditkarte, sowie bei der Chargekarte wird nur einmal im Monat eine Rechnung erstellt, welche bei der Chargekarte in einem bezahlt werden muß, und bei der Kreditkarte die möglichkeit besteht diese in Raten zu begleichen. Somit hat man zumindest bis zur Rechnungsstellung einen Zinslosen Kredit erhalten. Die Höhe des möglichen Kredites ist individuell vom Inhaber abhängig. Dieser ist auch besser bekannt als der Verfügungsrahmen, welcher vom Einkommen abhängig ist. Als Studet ist ein Rahmen von 500,- € möglich, ein höherer Verfügungsrahmen ist nach absprache mit der Bank möglich. Oder man nutzt die Möglichkeit auf das Kreditkartenkonto Geld einzuzahlen, um somit einen höheren Verfügungsrahmen zu generieren. Dieses Geld wird üblicherweise gut verzinst.

Der Verfügungsrahmen wird bei den Autovermieter auch anstatt einer Bargeld-Kaution genutz. Bei höheren Klassen ist eine Kreditkarte obligatorisch, da diese dem Vermiter eine Sicherheit gibt, dass diese "geblockte" Kaution von der Kreditkarten Gesellschaft garantiert bekommen.
Weiterer Vorteil von Kreditkarten ist die Kombination von Versicherrungspaketen, z.B. Mietwagenvollkaskoversicherrung, Reiserücktritt, Auslandsreisschutz und viele weitere... , wobei die Mietwagenvollkaskoversicherrung eher selten bei Kreditkarten vorzufinden ist.

Die Mietwagenvollkaskoversicherrung ersetzt die sonst bei den Vermietern übliche extra zuzahlende Vollkasko (Haftungsreduzierung, CDW, etc.). Je nach Kreditkartenanbieter gibt es unterschiedliche Konditionen, Ausschlüße sowie Selbstbehalt (SB) und maximalen Deckungssumme je Schaden.


Um einen Überblick zu erhalten sind im folgendem eine Auflistung von bekannten Kreditkarten welche u.a. die Vollkasko beinhalten.


Kreditkarten:
Lufthansa Miles&More Gold mit Buisiness-Paket
95,- € pro Jahr wechselnde Aktionen mit Beitragsreduktionen oder Gratisfreiflugmeilen
230,- € SB
75.000,- € max.Haftung
Bank = DKB

Germanwings Card mit Versicherrungspaket
38,- € pro Jahr
230,- € SB
75.000,- € max. Haftung
Bank = Barclays Bank PLC

Citi Travel Pass Card
0,- € / 48,- € 1.Jahr/ ab 2. Jahr
250,- € SB
50.000,- € max. Haftung
Citibank

Mercedes Card mit Versicherrungspaket
29,- € pro Jahr
Keine Vollkasko, nur Haftpflicht Versicherung mit 2.000.000€ Deckung
nur für Mercedes-Benz Fahrer


Hilton HHonors Credit Card
0,- € / 73,- € 1.Jahr/ ab 2. Jahr
230,- € SB
75.000,- € max. Haftung
Bank = BayernLB

AMEX BMW Premium Card Gold
45,-€ 1. Jahr / 125€ 2. Jahr
0,-€ SB
75.000,-€ max. Haftung
keine Gruppen/Hersteller ausgeschlossen


MLP Platinum Card (auch von anderen Anbietern, bspw. Netbank, DAB, Deutsche Bank, Sparda mit teilweise etwas anderen Anforderungen an den Fahrer)
Mietwagen VK für Mieter unter 21 Jahren
160,- € pro Jahr (-30 € pro 3T€ Umsatz)
0,- € SB
75.000,- € max.Haftung
max. 2 Fzg. parallel, max. 31 Tage
keine Gruppen/Hersteller ausgeschlossen
Basis: Master Card

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.