Sie sind nicht angemeldet.

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 460

  • Nachricht senden

2 866

Donnerstag, 13. Juli 2017, 14:45

Also das Video wurde an den Anwalt übergeben. Und da ich auf dem Video in einer Bildsequenz - von der ich auch das Foto geschickt bekommen hatte - halt diesen zu kleinen Abstand hatte, war das Thema dann auch erledigt aus Sicht des Anwalts. Ich wollte dann nicht unnötig viel Zeit und Nerven investieren, es gab ja auch kein Fahrverbot. Es waren mit Toleranz 29m Abstand bei 144 km/h, ich hätte jedoch mindestens 60 haben müssen. Ich glaube, bei 30m wäre ich jedoch deutlich günstiger weggekommen und hätte mir den Punkt sparen können. Waren halt 228,50€ weg. Ärgerlich, aber seitdem wird verstärkt darauf geachtet. Schließlich ist es nur Geld und ich lebe noch.
n.a.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 705

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11920

  • Nachricht senden

2 867

Donnerstag, 13. Juli 2017, 18:10

Dann hattest du wohl entweder einen schlechten Anwalt oder warst auch vorher schon zu nah dran bzw. hast den Abstand nach dem Bremsvorgang des Vordermanns nicht wieder vergrößert. Denn die obergerichtliche Rechtsprechung verlangt - grob vereinfacht - dass der Verstoß über ein Fahrstrecke von mindestens ca. 300 Meter nachgewiesen wird. Zwischenzeitliche, kurzzeitige Unterschreitungen (bis ca. 3 Sekunden oder ca. 150 Meter Fahrtstrecke) des Mindestabstandes sollten nicht geahndet werden dürfen, gerade wenn der Vordermann bremst oder jemand einschert, denn genau dafür ist der Mindestabstand da.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

PTM (13.07.2017), JoshiDino (13.07.2017), Dauerpendler (14.07.2017), Niko (16.07.2017), mrcgbl (17.07.2017)

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 460

  • Nachricht senden

2 868

Donnerstag, 13. Juli 2017, 21:36

Wir hatten eine angenehme Geschwindigkeit von 170 aufm Tacho. Er macht ne halbe Vollbremsung, weil er natürlich die Kamera früher sieht als ich. Ich habe eine Reaktionszeit, in dieser wird er bereits langsamer. Er bremst circa 2-3 Sekunden, und ich bin natürlich in dieser Zeit näher an ihm dran - Integration über die Geschwindigkeit und Zeit sollten das grob belegen. Und aus dem Zeitraum stammte das Foto. Davor hatte ich etwas über 2 Poller Abstand, was bei korrekter Aufstellen mehr als 50 Meter sind - bei 170 dann wahrscheinlich trotzdem 10-15 zu wenig, aber relativ gesehen vernachlässigbar. Aber die Behörden haben damit argumentiert, dass niemand ohne zu Blinken "plötzlich" rausgefahren sei, LKW Überhohlmanöver oder Ähnliches und dass auf dem Foto der Abstand zu ging war.
Aber am Ende leben ja noch alle. Mit einem anderen Anwalt hätte es vielleicht anders ausgehen können.
n.a.

LeTrac974

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 17. September 2015

Danksagungen: 438

  • Nachricht senden

2 869

Donnerstag, 13. Juli 2017, 23:36

Wir hatten eine angenehme Geschwindigkeit von 170 aufm Tacho. Er macht ne halbe Vollbremsung, weil er natürlich die Kamera früher sieht als ich. Ich habe eine Reaktionszeit, in dieser wird er bereits langsamer. Er bremst circa 2-3 Sekunden, und ich bin natürlich in dieser Zeit näher an ihm dran - Integration über die Geschwindigkeit und Zeit sollten das grob belegen. Und aus dem Zeitraum stammte das Foto. Davor hatte ich etwas über 2 Poller Abstand, was bei korrekter Aufstellen mehr als 50 Meter sind - bei 170 dann wahrscheinlich trotzdem 10-15 zu wenig, aber relativ gesehen vernachlässigbar. Aber die Behörden haben damit argumentiert, dass niemand ohne zu Blinken "plötzlich" rausgefahren sei, LKW Überhohlmanöver oder Ähnliches und dass auf dem Foto der Abstand zu ging war.
Aber am Ende leben ja noch alle. Mit einem anderen Anwalt hätte es vielleicht anders ausgehen können.


Soll jetzt nicht arrogant klingen, aber durch Zufall hab ich nen relativ direkten Draht zu nem Büro voller Anwälte und die einhellige Meinung ist, dass dein Anwalt nicht wirklich berauschend ist. Einfach zu sagen "ist halt so" ist wirklich enorm schwach.
Klar, wenn es wirklich zum Prozess kommt kannst du auch verlieren, aber direkt das Handtuch werfen :thumbdown:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Sphero90 (14.07.2017)

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 460

  • Nachricht senden

2 870

Freitag, 14. Juli 2017, 10:11

Ich war auch der Meinung, dass ich "unschuldig" war. Aber dafür einen Haufen Kosten zu riskieren, war es mir nicht wert.
n.a.

PSA

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

Aktuelle Miete: KTM XBOW, Mercedes AMG E63 S

Wohnort: Nürnberg

Beruf: Groupe PSA

  • Nachricht senden

2 871

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:02

In Frankreich womöglich mit 190 statt erlaubte 130km/h von der Blitzersäule erfasst worden. Bin mir aber nicht sicher. Gibt es irgendwo ein Bussgeldrechner?

Nocturn

Fortgeschrittener

Beiträge: 276

Registrierungsdatum: 19. November 2009

Wohnort: München

Beruf: Senior Vermögenskundenbetreuer

Danksagungen: 440

  • Nachricht senden

2 872

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:18

Wird teuer.

Zwischen 375 und 1500€
Aktuelle Miete:


Topmieten 2017 :203: :122: MB S500L:123: BMW 750d xDrive :124: BMW 535xDrive

Beiträge: 2 798

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 12484

: 11.03

: 81

Danksagungen: 3041

  • Nachricht senden

2 873

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:19

Google findet mehrere gleich lautende Infos. Bei mehr als 50 zu viel werden 1500 Euro fällig.

PTM

Schüler

Beiträge: 50

Danksagungen: 51

  • Nachricht senden

2 874

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:25

Wer Bußgelder aus/in Frankreich zeitnah nach Erhalt der Unterlagen begleicht, erhält i.d.R. eine Reduzierung der Bußgeldhöhe.
Weitere Infos per google gut zu finden.

InterXion

Some say...

Beiträge: 1 012

: 42545

: 7.30

: 152

Danksagungen: 1240

  • Nachricht senden

2 875

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:26

Hab in Frankreich für eine Überschreitung von netto 1 km/h satte 49,50€ bezahlt. Möchte mir 50+ km/h zu viel nicht vorstellen. :S


Ich habe von Sixt auch schon eine Rechnung über die 18,50€ bekommen. Wurde angeblich in Holland geblitzt zu einer Zeit, in der ich im AH XL war. Interessant ist, dass im Kundencenter kein Strafzettel angezeigt wird und per Post auch nix kam. :wacko:
Beer is not the answer.
Beer is the question.
"Yes" is the answer.


Party-Palme

aka Paxton-Vin Palme @ chantalisator

Beiträge: 1 700

Registrierungsdatum: 21. März 2010

: 28475

: 7.91

: 89

Danksagungen: 1518

  • Nachricht senden

2 876

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:27

Mich hat es zwar wahrscheinlich nicht erwischt aber was die Sozen im Niedersächsischen Verkehrsministerium Auf der A2 anstellen ist eine Frechheit.
Von Helmstedt bis Hannover alle Brücken an, dauernd wechselnde Geschwindigkeiten, und das auf einer nur mäßig gefüllten Autobahn. Aber immer schön die 100 abblitzen.
Hinter Hannover ging es dann nach den Endlos-Baustellen ähnlich weiter.
Gone West

AudiNarr

Fortgeschrittener

Beiträge: 204

: 26559

: 6.99

: 75

Danksagungen: 217

  • Nachricht senden

2 877

Sonntag, 16. Juli 2017, 21:57

Mich hat es zwar wahrscheinlich nicht erwischt aber was die Sozen im Niedersächsischen Verkehrsministerium Auf der A2 anstellen ist eine Frechheit.
Von Helmstedt bis Hannover alle Brücken an, dauernd wechselnde Geschwindigkeiten, und das auf einer nur mäßig gefüllten Autobahn. Aber immer schön die 100 abblitzen.
Hinter Hannover ging es dann nach den Endlos-Baustellen ähnlich weiter.
Zwischen BS und H sind doch eh gefühlt 20 KM Baustelle mit durchgängigem Tempo 80. Wer da auffährt, ist denk ich selbst Schuld :61:
:203:

Party-Palme

aka Paxton-Vin Palme @ chantalisator

Beiträge: 1 700

Registrierungsdatum: 21. März 2010

: 28475

: 7.91

: 89

Danksagungen: 1518

  • Nachricht senden

2 878

Sonntag, 16. Juli 2017, 22:04

Zwischen BS und H sind doch eh gefühlt 20 KM Baustelle mit durchgängigem Tempo 80. Wer da auffährt, ist denk ich selbst Schuld


ging mir nicht um Abstand sondern um unnötige Geschwindigkeitsregulierung
Gone West

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 312

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 460

  • Nachricht senden

2 879

Montag, 17. Juli 2017, 02:38

Hab in Frankreich für eine Überschreitung von netto 1 km/h satte 49,50€ bezahlt. Möchte mir 50+ km/h zu viel nicht vorstellen. :S


Ich habe von Sixt auch schon eine Rechnung über die 18,50€ bekommen. Wurde angeblich in Holland geblitzt zu einer Zeit, in der ich im AH XL war. Interessant ist, dass im Kundencenter kein Strafzettel angezeigt wird und per Post auch nix kam. :wacko:


Also ich hatte 12 zu viel auf der Autobahn und sollte 45 zahlen. Bei späterer Zahlung sollten dann 68 bzw weit jenseits der 100 fällig werden.

Das war zwischen Nizza und Cannes - vielleicht haben die ja dort schon genug Geld. :D
n.a.

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 440

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2539

  • Nachricht senden

2 880

Montag, 17. Juli 2017, 08:57

In Frankreich womöglich mit 190 statt erlaubte 130km/h von der Blitzersäule erfasst worden. Bin mir aber nicht sicher. Gibt es irgendwo ein Bussgeldrechner?


Ich habe vor 8-9 Jahren für 167 bei 110km/h 750€ plus Kosten vor Ort ca. 50 Euro bezahlt. Hab dann sogar 1 Jahr Fahrverbot in Frankreich bekommen.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Copyright © 2007-2017 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.