Sie sind nicht angemeldet.

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 681

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11844

  • Nachricht senden

1 636

Mittwoch, 15. Januar 2014, 10:09

Welche Angaben sind denn genau falsch?

nomore

...wäre fast reich geworden, hätte er bloß mehr Sixt-Aktien gekauft als bloß 5 für den Shareholder-Tarif...

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 21. August 2012

Danksagungen: 989

  • Nachricht senden

1 637

Mittwoch, 15. Januar 2014, 10:11


Nun meine Frage: Könnte man mit Erfolg dagegen vorgehen, da die Angaben nicht alle Stimmen?
Kennzeichen stimmt, jedoch nicht das Fahrzeug.

Also in meiner schönen Stadt machen sie immer ein Foto vom Fahrzeug. Dann wäre die Angabe in dem Schreiben im Zweifel zumindest leicht korrigierbar.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Viewty (15.01.2014)

Viewty

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

: 14061

: 6.65

: 40

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

1 638

Mittwoch, 15. Januar 2014, 10:15

Kennzeichen stimmt.
Fahrzeug stimmt nicht. Da steht Mercedes, fahre aber einen Japaner.
Ventilstand hab ich nicht kontrolliert. :106:
Meine Mieten: BMW 120d F20 Sport Line, BMW 320d F30 Sport Line, 2 x Audi A3 2.0 TDI Sportback, 1 x Audi A3 2.0 TDI S-Line, Mercedes Benz A180dA, BMW 420dA Gran Coupé :203:

Grün07

Profi

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 8. November 2009

Danksagungen: 572

  • Nachricht senden

1 639

Mittwoch, 15. Januar 2014, 10:59

Fahrzeug stimmt nicht. Da steht Mercedes, fahre aber einen Japaner
Und was für einen Japaner? Damit wir uns ungefähr vorstellen können, ob da eine Verwechslung möglich ist.

Viewty

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

: 14061

: 6.65

: 40

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

1 640

Mittwoch, 15. Januar 2014, 11:45

Mazda 323 BJ Facelift
Baujahr 2001

Verwechseln mit einem Mercedes?
So was dürfte dann keine Strafzettel verteilen.

Steht ja auch fett Mazda drauf.
Meine Mieten: BMW 120d F20 Sport Line, BMW 320d F30 Sport Line, 2 x Audi A3 2.0 TDI Sportback, 1 x Audi A3 2.0 TDI S-Line, Mercedes Benz A180dA, BMW 420dA Gran Coupé :203:

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1768

  • Nachricht senden

1 641

Mittwoch, 15. Januar 2014, 12:33

Der Strafzettel war doch bestimmt maschinell erstellt?
Ich vermute mal, es wird in einer Liste ausgewählt und da steht Mercedes-Benz direkt unter Mazda?

Zeiner

Meister

Beiträge: 1 957

Danksagungen: 2636

  • Nachricht senden

1 642

Mittwoch, 15. Januar 2014, 12:37

Wie lang war eig nochmal die Frist?

Wenn ich am 14.11. geblitzt wurde und bis zum 14.02 nichts kommt, dann ist der Strafzettel ungültig? Oder hab ich das falsch im Kopf?

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 402

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2497

  • Nachricht senden

1 643

Mittwoch, 15. Januar 2014, 16:17

Hat jemand Erfahrungen ob Fotos von stationären Blitzern von Computern oder Menschen ausgewertet werden.
Bin mit Handy am Ohr innerorts mit ca 12km/h zu schnell geblitzt worden. Wäre Klasse, wenn ich nur wegen der km/h bezahlen muss.
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

secondhirn

I think i spider

Beiträge: 6 357

Registrierungsdatum: 4. Juni 2012

Aktuelle Miete: 3ZKBB

Danksagungen: 6120

  • Nachricht senden

1 644

Mittwoch, 15. Januar 2014, 16:48

Du meinst mit deinem Rasierer am Ohr?

IceJann

darf sich jetzt Journalist nennen.

Beiträge: 574

Registrierungsdatum: 28. November 2012

Wohnort: Berlin

Beruf: Schreiberling

: 24869

: 7.26

: 76

Danksagungen: 524

  • Nachricht senden

1 645

Mittwoch, 15. Januar 2014, 16:51

Wie lang war eig nochmal die Frist?

Wenn ich am 14.11. geblitzt wurde und bis zum 14.02 nichts kommt, dann ist der Strafzettel ungültig? Oder hab ich das falsch im Kopf?

Sollte verjährt sein...
Freude am Fahren ist noch schöner als die bakanntliche Vorfreude.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mojoo (15.01.2014)

nsop

7-Sixty

Beiträge: 11 681

Registrierungsdatum: 28. August 2010

Danksagungen: 11844

  • Nachricht senden

1 646

Mittwoch, 15. Januar 2014, 17:26

Wie lang war eig nochmal die Frist?

Wenn ich am 14.11. geblitzt wurde und bis zum 14.02 nichts kommt, dann ist der Strafzettel ungültig? Oder hab ich das falsch im Kopf?

Sollte verjährt sein...

Es kann durchaus Vorgänge innerhalb der Verwaltung geben, welche die Verjährung hemmen können und von denen der Betroffene zum gegenwärtigen Zeitpunkt (noch) keine Kenntnis hat. Wenn drei Monate nach dem Verstoß noch keine Post gekommen ist, dann ist das kein schlechtes Zeichen, aber um mit Sicherheit von Verjährung zu sprechen, müsste man die komplette Ermittlungsakte kennen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Mojoo (15.01.2014), LZM (15.01.2014), Jan S. (16.01.2014)

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

1 647

Mittwoch, 15. Januar 2014, 17:35

@Babinho:
Hat jemand Erfahrungen ob Fotos von stationären Blitzern von Computern oder Menschen ausgewertet werden.
Bin mit Handy am Ohr innerorts mit ca 12km/h zu schnell geblitzt worden. Wäre Klasse, wenn ich nur wegen der km/h bezahlen muss.
In der Regel werden solche Beweisfotos von Menschen an Computern ausgewertet. Etwas gegenteiliges wäre mir nicht bekannt.
Problematisch in den Zusammenhang erscheint mir der Umstand, dass ein Handy am Ohr nicht Edit: in jedem Fall tateinheitlich mit einer Geschwindigkeitsübertretung zu werten sein wird. Je nachdem aus welchem Winkel das Beweisfoto erstellt wurde, also abhängig davon, ob das mit dem Handy erkenntlich ist, wird man dir aller Wahrscheinlichkeit nach zunächst beide Verstöße zur Last legen.
Weil dann Punkte im Spiel wären, würde ich frühzeitige Einholung von rechtlichem Beistand empfehlen, wenn das in deinem Sinne ist. Die Akteneinsicht kann hier vielleicht schon weiterhelfen.

iMace

Erleuchteter

Beiträge: 4 323

Danksagungen: 6454

  • Nachricht senden

1 648

Mittwoch, 15. Januar 2014, 17:40

@LZM: Bei mir wurde es damals tateinheitlich bewertet. Wie kommst du zu der Annahme, dass es in diesem Fall nicht so sein wird?
i nspiriert

Babinho

Auf der Suche nach dem perfekten "Plopp"!

Beiträge: 3 402

Registrierungsdatum: 19. Juni 2009

Aktuelle Miete: VDSL Router

Wohnort: Bremen

Danksagungen: 2497

  • Nachricht senden

1 649

Mittwoch, 15. Januar 2014, 17:52

@iMace weil so ist es zumindest mir bekannt, nur eine "Straftat", nämlich in diesem Fall die schwerwiegendere bestraft wird.

@LZM sollte es Punkte geben, werde ich das akzeptieren, ich stehe da generell zu meinen Fehlern. Mich deswegen anwaltlich beraten zu lassen, geht in diesem Fall gegen meine eigene Moral die ich an den Tag lege und nach der ich lebe. Wer Mist baut, steht für ein und bezahlt eben auch dafür.

Dennoch würde ich mich freuen, wenns nur 20 Euro wegen den paar km/h sind :)
"unterwegs mit guten Vorsätzen, im Namen des Herren, einem halben Päckchen Zigaretten und Sonnenbrillen"

LZM

Launch Controller

Beiträge: 5 328

Danksagungen: 8977

  • Nachricht senden

1 650

Mittwoch, 15. Januar 2014, 17:58

Bei mir wurde es damals tateinheitlich bewertet. Wie kommst du zu der Annahme, dass es in diesem Fall nicht so sein wird?
In der Theorie ist es wohl umstritten, wann Tateinheit oder Tatmehrheit anzunehmen sind. Ohne das jetzt unnötig zu vertiefen: es gibt auch Rechtsprechung, welche - auch unabhängig vom Bußgeldbescheid - die verbotswidrige Aufnahme eines Mobiltelefons und die Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit tatmehrheitlich behandelt.

Grundsätzlich gebe ich dir selbstverständlich Recht, dass Autofahren mit überhöhter Geschwindigkeit und gleichzeitiges Aufnehmen bzw. Verwenden eines Mobiltelefons ein zeitgleiches und einheitliches Handeln des Betroffenen darstellen. Ob das die Bußgeldstelle aber zunächst auch so sieht?

Es gibt eben Gerichte die meinen: wer das Handy am Steuer aufnimmt, wird dadurch abgelenkt und so kommt es auch zur Geschwindigkeitsüberschreitung (oder anders herum) andere sehen das nicht so. 2 Juristen, 5 Meinungen. Wie immer, hängt das alles vom Einzelfall ab.
Weil es wohl im Sinne von @Babinho: wäre, überhaupt nicht wegen des Telefons belangt zu werden, würde ich zumindest Akteneinsicht nehmen, um zu schauen, wie sich die Beweislage darstellt. Danach kann man immer noch mit der Behörde über Tateinheit und -mehrheit streiten, wobei ersteres wohl zu begrüßen wäre.

Edit: Mit Bezug auf @Babinho:'s letzten Post beschränke ich mich mal auf die Aussage, dass solche Beweismittel (siehe oben i. d. R. von Menschen ausgewertet werden :)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.