Flexi Rückgabe Garantie - neue Geldmacherei?

  • Bin eben über was gestolpert, was mir neu scheint.


    Flexi Rückgabe Garantie
    Pläne können sich ändern. Als flexibler Mobilitätspartner passen wir uns ihren Plänen gerne an. Dank unserer Flexi Rückgabe Garantie haben Sie die Freiheit das Fahrzeug unabhängig vom Mietvertrag zu jeder Zeit und an jedem Ort im Rahmen unserer regulären Stationsöffnungszeiten zu retournieren.


    Teilen Sie uns ihre geänderten Pläne während der Miete telefonisch unter + 49 (0) 180 6 66 66 66 oder direkt an einer unserer zahlreichen Stationen mit und lassen den Mietvertrag durch unsere Mitarbeiter anpassen. Auf diesem Wege können wir uns ihren geänderten Plänen anpassen und der Service ist für Sie kostenfrei.


    Sind wir über die Mietvertrags-Änderungen nicht vorab informiert, berechnen wir Ihnen für den Flexi Rückgabe Service lediglich eine minimale Aufwandsentschädigung in Höhe von 10,00 EUR für verfrühte Rückgaben und 19,99 EUR für Rückgabe an einer anderen als im Mietvertrag vereinbarten Station.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer (sofern Mehrwertsteuer anfällt).
    Für Firmenkunden mit individuellen Vereinbarungen können abweichende Preise und Regelungen gelten.
    Ebenso können für Partner mit individuellen Vereinbarungen abweichende Preise und Regelungen bei Umbuchung und Stornierung von Prepaid-Tarifen gelten.


    Steht auf der Sixt Seite.


    Gibt man also unangemeldet OW ab kommt die OW + Strafe auf einen zu?


    Das steht weiter oben:


    Einwegmieten
    Ist die von Ihnen gewünschte Einwegmiete möglich, fallen hierfür Gebühren an.
    Bei unangemeldeten Einwegmieten behalten wir uns vor, eine zusätzliche Gebühr zu erheben.


    Eine weitere Mache dem Kunden Geld abzunehmen, wenn man nicht dran denkt bei einer Planänderung die KB anzurufen.
    Das ganze gilt ab morgen. :63:


    Edit: was mich auch stört ist: "ist die.. Einwegmiete möglich.."
    Kann einem die KB also die Einwegmiete verbieten?
    Oder sagen "Nein, nicht möglich, wenn Sie aber woanders abgeben werden Ihnen 27+20eu berechnet?"
    ?(

  • [...] fragt man sich dann doch, ob man im Controlling/Yield Management/whatsoever nicht mal langsam die Matschebirne anschalten sollte. Dass sich immer steigende Quartalsgewinne nicht ewig lange durch Einsparungen an der Flotte, neue und erhöhte Gebühren und quasi "Raubbau am Kunden" durchziehen lassen, sollte man auch da begreifen.



    Passend formuliert. Als ob x-conditioner : schon etwas geahnt hätte :P

  • also teurer wird es wohl nicht.


    das ist wohl eher eine Gebühr, wenn es durch frühere Rückgabe billiger werden würde, dann kommt eine Gebühr für die frühere Abgabe dazu.


    Hertz hat das in den USA schon "immer", so weit ich mich erinnere.

  • Hatte das Hertz nicht in DE auch schon ? Meine mich ganz dunkel an 8€ oder so errineren zu können.


    Edit: Gefunden


    Interessant ist zb wie es sich verhält wenn ich jetzt bewusst länger buche um zb einen Stop Sell zu umgehen.
    Wenn die RSA es dann direkt bei anmietung ändert wird auch kassiert oder nur wenn ich "spotan" früher abgebe?

  • Auf diesem Wege können wir uns ihren geänderten Plänen anpassen und der Service ist für Sie kostenfrei.

    Das klingt so, als wäre eine One-Way-Miete mit keinen weiteren Kosten (mit Ausnahme des Telefonates) verbunden, wenn man erst nach Mietantritt den geänderten Rückgabeort angibt. :?:

  • Kostenlos in einem bestimmten Sinne war es doch schon seit Monaten nicht mehr. Wenn ich nämlich am Wochenende 3 Tage gebucht hatte und dann vier Tage behalten, oder umgekehrt, habe ich am Wochenende drei (oder vier) mal den Tagestarif gezahlt, und damit horrend mehr als wenn ich das entsprechende Wochenende direkt gebucht hätte. Das hatte ich ja seinerzeit erstmals erfahren, hier berichtet und auch nach umfangreichstem Schriftwechsel nur als so gewollte bestätigt bekommen. Demgegenüber sind 10 Euro nur ein Tropfen auf den heißen Stein.


    Die Gebühr für eine Änderung der Abgabestation, die zur One-Way-Gebühr noch hinzukommt, ist natürlich neu und ruiniert die ohnehin zunehmend uninteressanten flexibleren Mieten nun völlig. Die DB sagt danke!

  • Diese vollkommene Flexibilität war mal ein supersympathischer Punkt bei SIXT.


    Ich habe das oft genutzt um spontan zu verlängern, zeitiger abzugeben, spontan auch mal OW usw.
    Zusammen mit der immer erreichbaren Hotline, die das easy gemanaged hat war das top.
    ...und äh ja, auch das zeitigere Zurückgeben von Wochenbuchungen um das Stoppsell für einzelne
    Tage zu umgehen war :thumbup:


    In Summe ein gutes Gefühl :-)


    Egal, bin jetzt eh schon zu AVIS gewechselt und habe mich arrangiert.
    Hotline nur bis 18Uhr, ohne Kompetenzen usw... begrenzte Flexibilität usw.
    Früher war alles besser :-))

  • Heute Morgen den ersten Kunden erlebt, der sich über die 10€-Gebühr aufgeregt hat. Und augenscheinlich hat er nicht einmal einen niedrigeren Mietpreis erzielt, sondern einfach das Fahrzeug nachts am Tresor abgegeben und nicht erst am nächsten Morgen zur ausgemachten Uhrzeit. Diese Info habe ich aber zwischen den Zeilen rausgehört und kann das nicht bestätigen.


    Daher zeigt sich beeindruckend schnell wie zufrieden die Kunden sind mit dieser neuen Option :)


    Antwort der RSA war übrigens: Die Mitbewerber machen das schon lange.
    Antwort Kunde: Man muss nicht alles übernehmen was schlecht ist.


    :P

  • Hahaha! Die haben doch Lack gesoffen!


    Gut, bleiben die Autos eben zur Not vor der Station stehen, bis ich sie dann zur "richtigen" Zeit zurückgebe. Bisher habe ich immer volle Tage gebucht, um mir die Flexibilität zu erhalten. Ich verstehe natürlich, dass Sixt ein immenser Schaden entsteht, wenn sie ein Auto dann früher wieder an den nächsten geben können. Dafür sind 10 Euro noch zu wenig - mindestens 100 Euro wären angemessen!