Sie sind nicht angemeldet.

14.10.2009, 10:01

Kurzbeschreibung

Ein gegen Entgelt von einem Unternehmen an Dritte verliehenes Kraftfahrzeug. Amtliche Bezeichnung: Mietwagen für Selbstfahrer.

Artikel

1. Allgemein



Die Bezeichnung Mietwagen steht für ein an Dritte gegen Entgelt, von einem Unternehmen, überlassenes Kraftfahrzeug. Zumeist handelt es sich bei Mietwagen um PKW aber auch Transporter und LKW .Vermietet werden heute alle Kraftfahrzeuge, auch Fahrschulwagen, Taxis und Sportwagen. Spezialisierte Autovermietungen bieten auch Wohnmobile, Kühlfahrzeuge und Sonderfahrzeuge wie z.B. Abschleppwagen an. Selbst Rennwagen werden von Spezialvermietern angeboten.

2. PKW


Vom Smart bis zur Luxuslimousine ist heute quasi jeder Personenkraftwagen zu mieten. Die Unterscheidung der Mietwagen erfolgt auf internationaler Basis durch den Sipp Code. Jeder Mietwagen ist einem Sipp Code zugeordnet. Die Sipp Codes werden in Fahrzeuggruppen zusammengefasst. War bis kurz vor der Jahrtausendwende die Fahrzeuggruppe Grundlage für den Mietpreis, wird heute mehr und mehr dazu übergegangen einzelne Sipp Codes mit eigenen Preisen auszustatten. Dies hat die Übersichtlichkeit der Mietpreise nachteilig beeinflusst. PKW Mietwagen bleiben bei grossen Autovermietungen oft nur wenige Monate in der Flotte und werden dann gegen Neufahrzeuge ausgetauscht. Nur in seltenen Ausnahmefällen erreichen Mietwagen ein Alter von einem Jahr oder mehr. Dies hat zur Folge das Mietwagen regelmässig nur geringe Laufleistungen erreichen und der Mieter stets mit einem neuwertigen Fahrzeug rechnen kann. Kilometerstände grösser 25.000 bis 30.000 Km sind sehr selten. Die Ausstattungsvarianten und Motorisierungen sowie die Getriebearten (Schalt- oder Automatikgetriebe) variieren auch innerhalb eines Autovermietunternehmens oft sehr stark.

Smart, Avis VW Golf, Europcar Audi A4, Euromobil
BMW 7er, Sixt

3. Transporter



Als Transporter werden in der Regel die sogenannten Kastenwagen bezeichnet. Für Privatkunden als Umzugs- oder Möbeltransport Mietwagen geschätzt, im gewerblichen Bereich häufig als Lieferfahrzeug im kleinen Verteilerverkehr von Speditionen, Kurier- und Paketdiensten verwendet, beginnt diese Fahrzeugkategorie bei der VW Bus Grösse. Mercedes Sprinter, Fiat Ducato oder Iveco Daily in 2,8 oder 3,5 Tonnen Ausführungen mit kurzem oder langem Radstand komplettieren die übliche Fahrzeugauswahl. Dies Fahrzeuge dürfen auch von Inhabern der Führerscheinklasse B bewegt werden.

VW Transporter, L1, Europcar Renault Kastenwagen 2,8t, L2, Europcar
im Vordergrund Iveco Kastenwagen 3,5t, L3, Sixt


[hl]LKW[/hl]

LKW und Sattelzugmaschinen, wie auch Wechselpritschenfahrzeuge sind in allen Grössen bis zum 40 Tonner bei Autovermietungen erhältlich. Die Fahrzeuggruppen richten sich nach dem zulässigen Gesamtgewicht bis 5,0 bzw. bis 7,49 Tonnen. Fast ausnahmslos handelt es sich bei den LKW um Kofferfahrzeuge, also Fahrzeuge bei denen Fahrerkabine und Laderaum vollständig voneinander getrennt sind. Diese Fahrzeuge dürfen von Besitzern des alten PKW Führerscheines Klasse 3 gefahren werden. Für alle grösseren Fahrzeuge ist ohne Ausnahme ein LKW Führerschein erforderlich.

MAN LKW 7,5t, L5, Europcar MAN LKW 12t, Sixt
schwere LKW und Sattelzugmaschinen, Hertz
schwerer LKW, Europcar Niederlande

[hl]Bezeichnungen[/hl]

Für Mietwagen werden eine Reihe umgangssprachlicher Bezeichnungen verwendet. Mietauto , Urlaubsauto , Ferienwagen , Unfallersatzwagen und andere. Häufigste Bezeichnung, neben Mietwagen ist Leihwagen oder Leihauto. Da sich " Leihe " als kostenlose Überlassung einer Sache definiert, stehen diese Bezeichnungen im Widerspruch zur Überlassung eines Mietwagens gegen Entgelt.

4. Mietvertrag



Durch Abschluss eines Mietvertrages zwischen dem Mieter und dem Vermieter, der Autovermietung , wird ein bestimmtes Fahrzeug für einen definierten Zeitraum und zu einer vorher vereinbarten Gebühr, dem Mietpreis , vermietet.

5. Amtliche Bezeichnung



Die amtliche Bezeichnung lautet Mietwagen für Selbstfahrer . Es wird nur das Kraftfahrzeug überlassen. Die Bezeichnung Mietwagen bedeutet korrekter Weise die Überlassung eines Kraftfahrzeuges mit Fahrer, hier spricht der Gesetzgeber vom Mietwagen PBefG .

Es muss zwischen dem Mietwagen für Selbstfahrer und dem Mietwagen mit Fahrer (amtlich Mietwagen PBefG ) unterschieden werden. Der Mietwagen für Selbstfahrer wird regelmässig vom Mieter selbst oder einem vom Mieter gestellten Fahrer bewegt, während der Mietwagen mit Fahrer wie die Bezeichnung sagt, vom Vermieter bereits mit Fahrer vermietet wird.

6. Gesetzliche Bestimmungen



Ein Mietwagen muss als " Selbstfahrervermietfahrzeug" zugelassen werden. Auch die Versicherung ist dem Nutzungszweck entsprechend abzuschliessen. Meist sind Versicherungsprämien für Mietwagen teurer als normale KFZ-Versicherungen. Auch die Frequenz der Technischen Hauptuntersuchung , im allgemeinen Sprachgebrauch häufig als TÜV bezeichnet, ist häufiger als bei privat genutzten Fahrzeugen. In der Regel müssen Mietwagen alle 12 Monate zur Hauptuntersuchung vorgeführt werden. Auch die bei Neuzulassungen gewährte Dreijahresfrist für die Hauptuntersuchung kommt bei Mietwagen nicht zur Anwendung. Über die Verwendung des Mietwagens muss die Autovermietung genaue Aufzeichnungen bereit halten um für den Fall von Verkehrsverstössen jederzeit den Fahrer benennen zu können.

Im Fall eines Verkehrsverstosses muss die Autovermietung Auskunft über den Fahrer erteilen

Copyright © 2007-2014 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de ist die größte deutschsprachige Internet-Community zum Thema Mietwagen und Autovermietung.