Sie sind nicht angemeldet.

giftmischer

Fortgeschrittener

Beiträge: 136

Registrierungsdatum: 29. April 2016

Wohnort: Shanghai

Beruf: Import-Export

Danksagungen: 178

  • Nachricht senden

2 716

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 11:12

Ich verstehe zwar den Ärger, ...
Ist das nun für eine schlechte Außenwirkung verantwortlich? Ich sehe da keinen Zusammenhang.


Nur bedingt schlecht fuer die Aussenwirkung, ist ja leider in D nicht anders, dass die Blitzer oft an Stellen stehen wo sie am meisten Geld (von Ortsunkundigen) generieren.
Mein Vater musste einmal den FS abgeben, weil in nem kleinen Dorf nen Blitzer stand. Er fuhr schon mehrere Minuten ohne dass irgendwo ein Haus stand, links und rechts Feld und Wald, also koennte man denken "hab ich das Ortsausgangsschild verpasst?", gibt Gas und dann ploetzlich blitzt es und 200m spaeter sieht man dann das Ortsausgangsschild. Ein Schild "Tempo 50" direkt nach der Siedlung wuerde da mehr Sinn ergeben wenn man die Sicherheit erhoehen will - das ist ja das was einem immer als Erklaerung gegeben wird.

Ich muss das nun bezahlen, trotzdem aergert es mich extrem, weil ich mich auch nicht dran erinnern kann ein blaues Schild mit Pfeil rechts oder links gesehen zu haben, sondern nur "Zone nur fuer Busse" oder aehnliches. Vielleicht irre ich mich auch, aber ich war in dem Moment arg ueberrascht, dass ich nun ploetzlich in der falschen Spur bin.

Um dem noch was Gutes abzugewinnen: Diese autofreie Zone machte den Spaziergang durch Verona allerdings sehr entspannt.

karol2gb

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 15. Juni 2015

Wohnort: Berlin

Beruf: Weltraumforscher

: 1700

: 8.95

: 10

Danksagungen: 552

  • Nachricht senden

2 717

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 11:56

Guten Tag zusammen, ich würde mir gern mal euren Rat einholen.
Kurz zusammengefasst: ich habe kein eigenes Fahrzeug, wenn ich eins brauche kann ich mir von Bekannten immer eins leihen und ansonsten miete ich einfach gerne zum Spaß.
Nun kommt es auch vor das ich Fahrzeuge von ausländischen Autovermietungen habe bzw mir von Bekannten in Polen eins leihe. Ich wurde zugegebenermaßen auch schon öfter geblitzt oder habe Tickets wegen Falschparken bekommen. (bleibt bei 50tkm/Jahr nicht aus :( )

Jetzt zum eigentlichen Thema:
Ich habe mir ein Auto zum wiederholten Male (das letzte Mal war Anfang des Jahres) von einem guten Bekannten in Polen geliehen welcher eh nicht mehr in der Lage ist selbst zu fahren.
Ich wurde geblitzt, 60km/h nach Toleranzabzug auf einer 50er Strecke.
ABER nach genauerem lesen habe ich festgestellt das die garkein Geld wollen sondern nur eine Äußerung dazu meinerseits.

Zitat

Tatvorwurf: Sie setzten das Fahrzeug in Betrieb, obwohl es nicht zum Verkehr zugelassen war.
ERLÄUTERUNG:
Gemäß §20 Abs. 1 Satz 1 FZV dürfen in einem anderen Mitgliedstaat der
EU zugelassene Fahrzeuge vorübergehend am Verkehr im Inland teilnehmen,
wenn für sie von einer zuständigen Stelle des anderen Mitgliedstaates
eine gültige Zulassungsbescheinigung ausgestellt und im Inland kein
regelmäßiger Standort begründet ist. Gemäß $20 Abs. 6 FZV gilt als
vorübergehend ein Zeitraum bis zu einem Jahr. usw usf
Jetzt interessiert mich natürlich wie dieser Beamte auf diese Idee kam, dass dieses Fahrzeug in Polen nicht zugelassen war.
Ausserdem stellt sich mir die Frage ob die mich für sowas überhaupt beschuldigen können, wegen einem Blitzerfoto.
War da nicht mal etwas mit nur einem Vergehen pro Bild? :whistling:

Ich hoffe es ist verständlich was mein Problem ist.
Ich investiere soviel Geld in unsere AV das ich die Steuern, die für dieses KfZ anfallen würden, wohl pro Quartal als MwSt zahle. :118:
Driving - cause Football, Basketball and Tennis only require one ball.

Gran Coupe

Schüler

Beiträge: 19

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

2 718

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 12:04

Habe 45 EURO Nachbelastung auf der KK von Europcar Italien. Die geben aber keine Auskunft weil ich über cardelmar gebucht habe :-(
Seid lieb zueinander!

gpk

Schüler

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 20. Juni 2013

Wohnort: München/Erlangen

: 1091

: 7.05

: 6

Danksagungen: 518

  • Nachricht senden

2 719

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 12:22

Nun kommt das naechste Ding, dieses mal aus Verona/Italien. "Sie fuhren in der nur oeffentlichen Transportmitteln vorbehaltenen Spur".
91Euro77 und wieder plus die 25 fuer Sixt.
Musst dir mal den Bußgeldbescheid genau anschauen. Meist kommt der von einer ital. Inkassofirma, da der ital. Staat seine Forderungen an diese abtritt. Die können Ihre Forderungen aber in Deutschland nicht durchsetzen und lassen es meist ab dem 2. Brief gut sein, wenn sie merken dass die von dir kein Geld bekommen.

Hat bei mir auch mal funktioniert, als ich 140€ für das Befahren einer "Zone Traffico Limitato" in Mailand zahlen sollte.

http://www.wiwo.de/finanzen/steuern-rech…11078626-2.html

jwoe

Fortgeschrittener

Beiträge: 192

Registrierungsdatum: 22. Mai 2013

Wohnort: München

Beruf: Consultant

Danksagungen: 253

  • Nachricht senden

2 720

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 14:19

@karol2gb: Könnte III. 2. a) von https://www.adac.de/sp/rechtsservice/_mm…euge_158026.pdf hier zutreffen?

Viele Grüße
jwoe

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1768

  • Nachricht senden

2 721

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 14:24

Das Fahrzeug ist in Polen zugelassen und hat polnische Kennzeichen?
Wer hat denn die Post bekommen? Du in Deutschland oder der Bekannte in Polen?

Ich warte immer noch auf Post von einem Blitzer auf der A6 (sonntags morgens um 7 irgendwo zwischen Sinsheim und Heilbronn mit 110 auf der absolut leeren Autobahn statt 100 gerollt) aus September. Bin gespannt, ob da überhaupt was kommt, im Sixt Kundencenter ist bisher auch noch nichts aufgetaucht.

Party-Palme

aka Paxton-Vin Palme @ chantalisator

Beiträge: 1 695

Registrierungsdatum: 21. März 2010

: 28475

: 7.91

: 89

Danksagungen: 1510

  • Nachricht senden

2 722

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 17:04


Würde Deutschland die Touristen verschonen, bin ich gespannt was hier an dieser Stelle los wäre.


Tun sie doch. Knöllchen bis 70€ werden im Ausland nicht vollstreckt. NRW schickt maximal den ersten Anhörungsbogen.
Wer im Ausland wohnt und ein deutsches Knöllchen zahlt ist selber schuld.
Gone West

Bombutter

Fortgeschrittener

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 19. März 2015

Danksagungen: 270

  • Nachricht senden

2 723

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 21:45

Heute ein Brief von der LPD Salzburg erhalten. Geöffnet und leider eine Strafverfügung in Höhe von 40 € vorgefunden wegen Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit (30 Zone) um 8km/h.

Wenn man den Österreichern eines lassen muss, Sie sind im Gegensatz zu den Deutschen (wir schaffen noch nicht mal ne Straßenmaut) sehr kreativ im Geldeinnehmen. Kurzes googlen brachte, dass es drei verschieden Arten von Strafverfahren in diesem Zusammenhang gibt:
  1. Strafverfügung
  2. Anonymverfügung
  3. Organmandat

Laut ÖAMTC ist bei einer Geschw. Überschr. bis 20 km/h im Ortsgebiet im Rahmen eines Organmandats eine Strafe von 30 € und bei einer Anonymverfügung zwischen 29 und 60 € möglich. Zu einer Strafverfügung habe ich erst gar nichts gefunden. :111:

Mein Fazit: Ich zahle ;(

Hoermes

Fortgeschrittener

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2012

Danksagungen: 257

  • Nachricht senden

2 724

Freitag, 23. Dezember 2016, 15:07

So, nu hats mich auch mal erwischt... ;( Und das mit nem Golf Sportsvan BE 125 PS von den Grünen, schon fast peinlich!

Ich bin keiner, der nicht zu seinem Fehler steht und einfach mal aus Prinzip Einspruch einlegt, aber eins finde ich komisch: Als ich geblitzt wurde (Autobahn, 3-spurig, ich ganz links, Blitzer stand rechts) waren definitiv 2 Fahrzeuge neben mir (rechts und Mitte). Auf dem Bild bin aber nur ich drauf, mit viel Phantasie kann man auf der rechten Fahrspur einen Schatten erahnen.

Photoshoppen die andere Fahrzeuge da raus??

Was meint Ihr, lohnt da ein Einspruch oder mach ichs nur noch teurer? Ginge laut Bußgeldkatalog um € 80 und 1 Punkt... :S

schauschun

Erleuchteter

Beiträge: 5 307

Registrierungsdatum: 9. März 2009

Wohnort: gelsenkirchen

Verbrauch: Spritmonitor.de

Danksagungen: 4446

  • Nachricht senden

2 725

Freitag, 23. Dezember 2016, 15:17

nachdem mir Hertz bereits ca. mitte 09/2016 die knappen 30,- € bearbeitungsgebuehr von der kreditkarte abgbucht hat, erreichte mich heute (bzw. lag schon knapp eine woche im postamt) eine "Förmliche Zusatellung" (gelbe postzustellungsurkunde) des Landkreis Göttingen.

Bussgeldbescheid ueber Gesamtbetrag 108,50 € (geldbusse 80,- + 28,5ß Auslagen und Verfahrenskosten)

am 11.08. um 04:21 Uhr auf der A7, Gemarkung Laubach, km 290,840, Fahrtrichtung Nord ...die zulaessige Hoechstgeschwindigkeit ausserhalb um 28 km/h (zulaessig 100 km/h)

ERLAEUTERUNG: Sie wurden anhand eines Fotoabgliches als Fahrzeugfuehrer ermittelt.

NA, WENN DAS KEIN SCHOENES WEIHNACHTSGESCHENK DES LANDKREISES IST !
Erst wenn die letzte Ölplattform versenkt, die letzte Tankstelle geschlossen ist, werdet Ihr merken, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann !
Als ich jung war, hieß Twix noch Raider und Komasaufen hieß Vorglühen!

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

MichaelFFM (23.12.2016), Scimidar (23.12.2016), chm80 (23.12.2016), WhitePadre (23.12.2016)

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1768

  • Nachricht senden

2 726

Freitag, 23. Dezember 2016, 17:57

Werratalbrücke?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

chm80 (23.12.2016)

chm80

M-pathisch.

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 10823

: 10.77

: 74

Danksagungen: 2782

  • Nachricht senden

2 727

Freitag, 23. Dezember 2016, 18:04

@schauschun:
Ob es dafür wohl eine Spendenquittung gibt?! :106:
http://www.hna.de/lokales/goettingen/bli…ld-3320092.html

@Hoermes:
Mein peinlichster Blitzer war mit einem Opel Meriva (ca. 90 PS Diesel) von Sixt, vollbeladen.
Sonst kaum aus dem Knick gekommen, aber einmal hat es auf der Schnellstraße für 16 km/h zu viel gereicht. :106:

Beiträge: 1 528

Registrierungsdatum: 28. April 2013

: 126188

: 7.17

: 430

Danksagungen: 1768

  • Nachricht senden

2 728

Freitag, 23. Dezember 2016, 18:49

Nach dem Blitzer übrigens bei 100 bleiben, die Blitzen am folgenden Parkplatz nach der Brücke gerne mobil.

Beiträge: 1 186

Registrierungsdatum: 1. Juni 2009

Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Danksagungen: 812

  • Nachricht senden

2 729

Freitag, 23. Dezember 2016, 19:09

A11 Brandenburg in Richtung NO.

Direkt am Anfang der A11 ist bei der Auffahrt eine 100 km/h Geschwindigkeitsbegrenzung. Gerade Autobahn. Direkt in Sichtweite "Aufhebung aller Streckenverbote". Hab dann schon mal etwas beschleunigt (vorausschauendes Fahren und so... :D ). Hinter einem großen Verkehrsschild schön versteckt Blitzer. Hat mich natürlich erwicht. 111 km/h. 20 €.

Hab dem Bußgeldbescheid widersprochen und diesen zurückgewiesen. Dazu die Frage mit welcher Begründung (Gefahrensstelle oder ähnliches) dort ein stationärer Blitzer steht und wie weit das Schild "Aufhebung aller Streckenverbote" entfernt ist. Das war Anfang September auf den Weg in den Ostseeurlaub. Es gab keine Antwort und seitdem auch nix mehr gehört.

---

2014 mit Sixt S-Klasse in Italien. Parma innerhalb von 10 Minuten zweimal eine Strafe für Fahren in einer "Zulassungsbeschränkten" Zone?? Bild nur von hinten. Wäre es einmal gewesen hätte ich es vielleicht gut sein lassen und bezahlt. Aber so nicht meine "italienischen Freunde". Zweimal ca. 80 € mit einem Rabatt von glaube ich 20 % wenn ich innerhalb von 2 Wochen zahle. Nicht gezahlt. Per Mail mit Begründung auf deutsch widersprochen und zurückgewiesen. Wurde natürlich nicht anerkannt. Hab nicht weiter reagiert. Es kamen dann innerhalb von ein Paar Wochen mehrere Zahlungsaufforderungen von der Euro Treuhand Inkasso. Die versuchen natürlich mit unlauteren Mitteln schriftlich richtig Druck aufzubauen und die Leute einzuschüchtern. Klappt wahrscheinlich auch bei 80 %. Hab mich im Internet schlau gemacht. Beim dritten Brief Forderungen von mittlerweile fast 500 € vollumfänglich widersprochen und zurückgewiesen und denen erstmal erzählt inwieweit deren Drohungen absolut unzulässig sind. Wieder schreiben von der ETI, etwas abgemildert. Im nächsten Schreiben habe ich denen dann einen berechtigten Formfehler in allen bisherigen Schreiben vorgeworfen und dass somit alle Forderungen von mittlwerweile über 500 € vollumfänglich unwirksam sind. Im nächsten Schreiben haben Sie dann den Formfehler korrigiert und wollten nur noch den ursprünglichen Betrag von zweimal 80 € ohne jegliche Zinsen und Bearbeitungsgebühr. Habe ich widersprochen und zurückgewiesen. Im nächsten Schreiben wurde der Widerspruch und Zurückweisung nicht anerkannt, mit der Begründung das dies nur innerhalb der ersten 2 Wochen möglich war. Meine Antwort darauf mit Hinweis über meinen ersten Widerspruch und Zurückweisung mit Datum an den Auftraggeber der Euro Treuhand Inkasso und damit der Forderung erneut widersprochen und zurückgewiesen. Was erlaube Berlusconi. Flasche leer. Finito.

Ich bin natürlich kein Jurist sondern nur ein wertschöpfender Ingenieur in der deutschen Industrie. Aber als solcher ist man ja auch nicht ganz blöde und weiß sich auch meistens in fachfremden Disziplinen recht gut zu helfen.
:203: :202:

Jeden Tag den ich auf der Straße bin frisst mein Diesel 1.000 Kilometer!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Geigerzähler (23.12.2016), Hammett (23.12.2016)

marc_m

Schüler

Beiträge: 97

Registrierungsdatum: 27. Februar 2009

Danksagungen: 79

  • Nachricht senden

2 730

Montag, 2. Januar 2017, 22:57

Kann es sein, dass die mobilen Autobahn - Baustellenblitzer in Brandenburg irgendwie ein Gerichtsproblem bzgl. Genauigkeit haben oder habe ich einfach nur eine verdammte Glücks Serie?

Post #2551 hier in dem Post ist nie was bei mir angekommen. Ausser dem Brief von Sixt mit bitte um Überweisung welche ich nicht vorgenommen haben. Die Behörde hatte mich nie angeschrieben...
Foto (Oktober 2015) war am Dreieck Spreewald, Baustellenausgang. (20 EUR)

Dann hatte ich eine ähnliche Situation, wieder Baustellenausgang (20EUR) im Januar 2016 etwas weiter nördlich, Sixt hat mir eine Info geschickt, welche ich nicht gezahlt habe. Von der Behörde nie was gehört.

5. Juni 2016 : meine letzte Sixt Miete bevor ich komplett zu Avis bin dann ein unglückliches Blitzerfoto auf der BAB nördlich von Berlin bekommen. Baustelle auf 40km/h begrenzt weil Auffahrt und ich habe Gasgebeben damit der LKW in der Auffahrt flüssig drauf konnte.
War richtig teuer - inclusive Punkte.
Diesmal hatte Sixt die 18,50 von der CC gezogen und der Brief von der Behörde kam zeitnah.
Ich habe der Behörde geantwortet aber es kam nie ein Bescheid - die 6 Monate sind doch um, oder?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.