Sie sind nicht angemeldet.

Loco

Anfänger

  • »Loco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26. September 2016

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Oktober 2017, 21:43

Mit Mietwagen geblitzt aber nicht gefahren

Hey,

habe einer Freundin meinen Mietwagen geliehen und diese ist leider damit auf der Autobahn geblitzt wurden. Sind 23 Km/h zu viel gewesen.
Habe nun das schreiben bekommen, möchte sie aber nicht in die Pfanne hauen da sie noch in der Probezeit ist.
Wenn ich angebe das ich nicht weiß wer gefahren ist, ist die sache damit beendet ? Würde natürlich die Strafe zahlen. Oder sollte ich einfach sagen das ein Familienmitglied gefahren ist ?

Was wäre der beste Plan ?


Gruß

MDRIVER-BRA

BMW-Joinville

Beiträge: 1 001

Registrierungsdatum: 6. September 2014

Danksagungen: 1988

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Oktober 2017, 21:46

Bezahlen und fertig! Mehr brauchst du doch nicht tun!
Der 1 Punkt geht dann eben auf deine Kappe als Liebesbeweis!

Wenn du andere Personen ins Spiel bringst, dann muessten diese auch auf dem Mietvertrag stehen bzw. dann selbst den Verstoss auch zugeben.
Schlecht ist aber wenn du schreibst, du weisst nicht wer gefahren ist. Dann kommt eventuell mehr von der Busgeldstelle, bis hin zu Vorladungen um das Bild mit Personen aus deinem Familien oder Bekanntenkreis abzugleichen.

Alles schon erlebt dank meines Bruders!
M Performance BMW do Brasil

jackZen

Schüler

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 19. Mai 2016

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Oktober 2017, 22:58

Sind die 23 km/h abzüglich Toleranz? Falls nein, dann sind es nur 30 € und 0 Punkte

cram

Grüezi

Beiträge: 2 945

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Aktuelle Miete: S350dL

Wohnort: Frenkendorf, Kanton Basel Land

Beruf: Customs Clearance

: 20647

: 6.97

: 85

Danksagungen: 498

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 10. Oktober 2017, 23:08

Zumal man dann auch das Führen eines Fahrtenbuchs auferlegt bekommen kann, wenn man keine Aussage zum Fahrer machen "kann"

Ich denke zahlen ist am besten. Solltest du nicht schon 7 Punkte haben, lässt sich der Punkt auch verschmerzen. Ich gehe nämlich davon aus, dass 23 nach Abzug der Toleranz ist. Man kriegt ja beim blitzen nicht mit, dass genau 23 auf dem Tacho zu viel ist.

Oder deine Freundin beisst in den sauren Apfel und geht zur Nachschulung.
In Deutschland ist das ja noch recht human geregelt.

Zu sagen, ich weiss nicht, wer gefahren ist, wenn man sich schon äußert, ist das dümmste was man machen kann.
Grün oder Orange. Hauptsache 0 SB. :206: :117:

bwler

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 18. Januar 2017

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 10. Oktober 2017, 23:17

Wer einen Fehler begeht, sollte auch dafür einstehen. Gerade in der Probezeit. Dafür ist das alles sehr human hier in Deutschland geregelt.
Die Frage ist aber, steht sie als Zusatzfahrer im Mietvertrag?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

denni547 (11.10.2017), Gr3yh0und (11.10.2017)

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 496

Danksagungen: 33335

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 00:11

als Führerscheinneuling? dann müsste jemand gepennt haben, oder?
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

cram (11.10.2017), Pieeet (11.10.2017)

Loco

Anfänger

  • »Loco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26. September 2016

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 02:04

Bin leider selber noch in der Probezeit bez in 2 Monaten fertig mit der Verlängerung von 4 Jahren.
Sonst hätte ich es auf mich genommen.

Wie gesagt es ist keiner aus der Familie. Also einfach sagen das es jemand aus der Familie ist geht nicht ?
Und einfach "nur" die Strafe zahlen, darauf lassen die sich nicht ein ?

Und nein sie stand nicht mit drinn im Mietvertrag.


Was könnte ich machen ?

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

: 14576

: 9.57

: 12

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 02:24

Wenn es ein Privatwagen gewesen wäre, hätten sie dir in der Situation zum führen eines Fahrtenbuches verpflichtet, da aber Mietwagen und durch den MV der Fahrer bekannt (hypothetisch) bringen die Überlegungen nix.

Versuchs sonst mal bei geblitzt.de, sieht auf den ersten Blick etwas komisch aus, habs selber schon gemacht und es kann klappen.
Deine einzige Chance in dem Fall ist wahrscheinlich über Formfehler aus der Sache rauszukommen.

Loco

Anfänger

  • »Loco« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 26. September 2016

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 02:43

Also wenn ich einfach sage ich weiß nicht wer gefahren ist können die mir kein Fahrtenbuch aufbrumen da Mietwagen ?

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

: 14576

: 9.57

: 12

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 02:54

Also wenn ich einfach sage ich weiß nicht wer gefahren ist können die mir kein Fahrtenbuch aufbrumen da Mietwagen ?
Exakt, da das Fahrtenbuch ja quasi bereits existiert.
Du bekommst im Zweifel nur zusätzlich einen auf den Deckel durch die AV.

gLu3xb3rchi

Fortgeschrittener

Beiträge: 436

Registrierungsdatum: 25. April 2011

Wohnort: Dresden

Beruf: Student

Danksagungen: 387

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 03:07

Dein erster Fehler war jemanden mit dem Wagen fahren zu lassen, der nicht im Mietvertrag steht. Bei einem Unfall hast weder du noch sie ein Versicherungsschutz.

Du solltest jetzt nicht noch einen Fehler machen und das einzig richtige tun: Ihre Daten an die Bußgeldstelle weiter geben. Sie ist gefahren, ihre Verantwortung. Alles andere bringt dir nur mehr Ärger...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Babinho (11.10.2017)

WagenMieter

Fortgeschrittener

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 3. März 2016

Danksagungen: 242

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 03:32

Da oben steht übrigens nur „eine“ Freundin...

Sphero90

Fortgeschrittener

Beiträge: 247

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2015

: 29806

: 11.62

: 142

Danksagungen: 399

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 03:51

Wenn man in der Probezeit ist, dann fährt hält man sich an die Regel 20 drüber, nicht mehr. Wer das nicht kapiert - Pech gehabt. Man muss lernen, für seine eigenen Taten geradezustehen.

Dazu sollte man, wenn man meint, erwachsen genug zu sein, ein Auto zu führen, was potentiell für andere Menschen tödlich sein kann, im vornherein schon soweit denken können, dass man kein Fahrzeug fährt, mit dem man nicht versichert ist. Denn im schlimmsten Fall kann das eigene Leben ganz schnell, dafür aber sehr langfristig, zu einer echten Hölle werden.

Gleichzeitig würde ich aber auch dir für deine Unverantwortlichkeit ebenfalls diesen Punkt gönnen - sorry für den Hate - aber wie du mit fremdem Eigentum (in diesem Fall dem Mietwagen umgehst), zeugt ebenfalls nicht gerade von Reife und/oder Weitsicht. Und man lernt nur aus Fehlern, wenn man sie selbst macht. Und dieses mal würdest du noch glimpflich davonkommen. Man stelle sich an dieser Stelle vor, deine Bekannte fährt in einen Neuwagen. Dabei kommt es zu zwei wirtschaftlichen Totalschäden - nämlich du und sie.

PS.: Bei dem Fragebogen kommt dazu, dass du entweder Angaben machen kannst, oder von deinem Recht auf Aussageverweigerung gebrauch machen kannst. Eine Falschaussage würde dem ganzen aber nochmal eine neue Dimension geben, von daher würde ich mir an dieser Stelle genau überlegen, wie du das regeln willst.
n.a.

EUROwoman.

Erleuchteter

Beiträge: 38 496

Danksagungen: 33335

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 07:15

Muss jemand sein der ihr halbwegs ähnlich sieht
Und nicht in der Probezeit ist. Wenn du jemanden
findest, der doof genug ist, das mitzumachen...

Echt unglaublich wie man sich absichtlich und vollen
Bewusstseins selbst so in Bedrängnis bringen kann.
Dies ist nicht das Forum, wo man kostenlos Hinweise erhält, wie man kostenlos ECMR an jeder beliebigen Station bucht und ohne Aufpreis XDAR erhält.

Sachdienliche Hinweise, wo es dieses Forum gibt, dürfen jederzeit hier gepostet werden.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

WhitePadre (11.10.2017), Geigerzähler (11.10.2017), captain88 (11.10.2017), Kombifan74 (11.10.2017), SaCalobra (11.10.2017), deanFR (11.10.2017)

chm80

M-pathisch.

Beiträge: 2 592

Registrierungsdatum: 12. Mai 2016

Verbrauch: Spritmonitor.de

: 10823

: 10.77

: 74

Danksagungen: 2783

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 07:34

Ich finde diese „Tipps“ aus der grauen Ecke der Legalität nicht zielführend. Mit Nachschulung kommt sie günstig weg, wenn man mal einen Unfallschaden ohne Versicherungsschutz dagegen hält. Lerneffekt dürfte so auch größer sein. Und du tust sowas bitte auch nicht noch mal.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Dresdner (11.10.2017), denni547 (11.10.2017)

Copyright © 2007-2016 - Alle Rechte vorbehalten - mietwagen-talk.de alles über Mietwagen, Autovermietung und Carsharing.